ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 14.03.2012 15:00

14. März 2012 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Gaukler und Fahrensleute auf dem Sendener Festplatz


 Großer Mittelaltermarkt am verkaufsoffenen Wochenende in Senden Ein großer Mittelaltermarkt auf dem Festplatz ist die Attraktion am verkaufsoffenen Wochenende in Senden. Das mittelalterliche Spektakulum ist von Freitag, 16. bis Sonntag, 18. März, geöffnet. Die Besucher in Senden können bei freiem Eintritt über den Mittelaltermarkt bummeln. Die Gaukler und Fahrensleute,

Die Gaukler und Fahrensleute, die am Wochenende den Mittelaltermarkt in Senden bevölkern, haben in den vergangenen Jahren die Besucher des mittelalterlichen Weihnachtsmarkts in Neu-Ulm erfreut. Nun ziehen sie weiter mit ihren Werkzeugen, Hütten und Musikinstrumenten und machen – bei freiem Eintritt – auf Einladung vom Industrie-, Handels- und Gewerbeverband Senden am verkaufsoffenen Wochenende in Senden halt. Beim Mittelaltermarkt auf dem Sendener Festplatz mit Heroldturm, Zirkuszelt und Feuerstellen unterhalten Gaukler und Musikanten stilecht in mittelalterlichen Kostümen die Besucher. Handwerker zeigen wie im Mittelalter geschmiedet oder Körbe geflochten wurden. Auch ist ein Scheren- und Messerschleifer vor Ort, der durchaus auch moderne Messer schärft, sofern sie ihm an den Schleifstein auf dem Markt gerbracht werden. Musikalisch unterhält die Band Triskilian mit einer gekonnten Mixtur aus Tanz- und Zappelstücken, aber auch balladenhaften Eigenkompositionen die Besucher. „Mittelalterweltfolk“, nennen die Musiker ihren Musikstil. Mit „Oskar der Gaukler“ ist außerdem der „beste, schönste, schlauste und überhaupt guteste Gaukler von der gesamten Erdenscheibe“ in Senden. Charmant, voller Esprit und Leidenschaft begeistert er Jung und Alt mit Artistik, Akrobatik, Jonglade, Feuertanz und dummen Sprüchen. „Madam Wandala die Gaukelhexe“ verzaubert die Zuschauer als Stelzenhexe in luftiger Höh oder fest auf dem Boden verankert mit Gaukelei und Narretei. Sie verblüfft als anmutige Feuertänzerin und führt die Marktbesucher auch manchmal nur an der Nase herum. „Poco Loco“, die beiden Jongleure und Artisten Marc und Sandra begeistern das Publikum mit lustigen Geschichten, Artistik und gekonnte Feuershow. Die Schmierenkomödianten präsentieren groteske Komik im Sinne der Commedia del ´ Arte. Die Schmierenkomödianten verzücken das Publikum auch mit Märchen, Puppenspiele, Feuershow und Fanfarenklängen. Außerdem stehen spektakuläre Ritter-und Reiterspiele auf dem Programm. Die Marktbesucher können sich mit verschiedenen Schmankerln aus längst vergangenen Zeiten, etwa Dinette, Suppen oder Süßigkeiten stärken und in aller Ruhe verweilen. Der große Mittelaltermarkt in Senden ist von Freitag von 16 – offizielle Eröffnung mit Bürgermeister Baiker um 18 Uhr - bis 21 Uhr, am Samstag von 11 bis 22 Uhr und am Sonntag von 11 bis 19.30 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Jan 24

Grausame Tat: 26 Jahre alter Mann erschießt sechs Menschen
Ein 26 Jahre alter Mann hat Freitagmittag in Rot am See drei Männer und drei Frauen erschossen. Unter den...weiterlesen


Jan 15

Menschenhandel und Zwangsprostitution: 42 Jahre alter Rumäne festgenommen
Ein 42 Jahre alter Rumäne wurde in Ulm festgenommen: Ihm wird Menschenhandel und Zwangsprostitution...weiterlesen


Jan 25

Zum Rauchen aufs Dach: Junge Frau stürzt sieben Meter in die Tiefe
Eine 22-Jährige wollte nicht in ihrer Wohnung rauchen. Deshalb stürzte sie vom Dach. weiterlesen


Jan 22

Wird aus Abt-Kaufhaus ein Hotel mit 150 Betten?
Der Unternehmer Erwin Müller will das Kaufhaus Abt am Münsterplatz in Ulm offenbar zu einem Hotel mit...weiterlesen


Jan 23

Leitplanke durchbohrt Auflieger
Rund 65 000 Euro Schaden und größere Verkehrsbehinderungen sind das Ergebnis eines Unfalles am...weiterlesen


Jan 20

Mutmaßlicher Drogenhändler in Haft
Am Dienstag beschlagnahmte die Polizei Ulm bei einem 29-Jährigen Waffen und Drogen. weiterlesen


Jan 15

Drogen, Uhren, Waffen, Geld: Polizei durchsucht mehrere Wohnungen
Der Kriminalpolizei in Neu-Ulm lagen Erkenntnisse über einen 33-jährigen Mann vor, der im Verdacht...weiterlesen


Jan 24

Nötigung und Beleidigung: Autofahrerin bremst fünf Mal grundlos
Am Freitagnachmittag kam es in der Reuttier Straße zu einer Nötigung im Straßenverkehr.  weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben