ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 18.05.2019 10:00

18. Mai 2019 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Personalshopperin Sonja Grau: Kleidung aus Leinen eignet sich gut für den Sommer


Die Sommersonne liebt Leinen, sagt die Ulmer Personalshopper Sonja Grau. Aber, so warnt sie, das material knittert gerne und sieht dann schnell ungepflegt aus. 

Leinen ist im Trend aber nicht unbedingt ein stilvoller Begleiter. Während der Tragekomfort für Leinen leicht, luftig und atmungsaktiv ist, bleibt doch der Stil oftmals auf der Strecke. Die ausgestellten Modelle aus Leinen am Bügel im Geschäft oder auf der Schaufensterpuppe sehen generell super aus. Oftmals vergisst man dabei, dass es beim Tragen eines solchen Modelles total anders einhergehen kann. Beachtet man eine Kleinigkeit, dann kann eine „böse“ Überraschung durchaus bereits im Vorfeld eingedämmt werden: 100 Prozent Leinen knittert immer und schiebt in der Regel Falten ohne Ende! Wählt der Träger ein Modell aus 100 Prozent Leinen schleicht sich generell schon beim Tragen ein unwohles Gefühl ein. Würde man nur Stehen oder Gehen, dann wäre das Knittern nahezu zu vermeiden. Da man generell auch sitzt - egal ob im Büro, Restaurant oder im Auto - kann 100 Prozent Leinen zum Desaster schlechthin werden.
Ganz schnell kann man unordentlich und ungepflegt in seinem in viele ungleiche Falten gelegten Kleidungsstück daher kommen. So kann es z. B. bei einem Kleid so sein, dass es nach dem Sitzen durch die Falten vorne länger als hinten wird und der Po bildet sich als Ausbeulung beim Stehen ab. Auch bei einem Hosenanzug aus Leinen ist es nicht selten, dass der Träger sich so unwohl in seinem Outfit fühlt, dass er es nur einmal, dann aber nie mehr aus dem Schrank holt.
Die Hose ist generell z. B. nach dem Sitzen am Po und an den Knien ausgebeult und sie fällt nicht ansatzweise wie bei der Anprobe im Geschäft. Die Ärmel schieben sich in der Regle in Falten gelegt nach oben - je nachdem können die Falten am rechten Arm anders unschön platziert sein wie am linken. Ein Kleidungsstück aus 100 Prozent Leinen, egal welches Modell, kann schnell unförmig am Träger „hängen“.
Entscheidet sich der Träger für einen Materialmix (z. B. mit Seide), dann kann man das ebenfalls luftig leichte, atmungsaktive Kleidungsstück generell gut tragen. Ein Jeder kann so selbst entscheiden, für wieviel Leinenanteil er sich entscheidet. Am Ende ist es wichtig zu wissen, dass ein höherer Prozentsatz an Leinen das Knittern mehr unterstützt, ein weniger hoher Prozentsatz weniger.



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Sep 18

Motorradfahrer stürzt in die Tiefe
Schwerste Verletzungen erlitt ein 23-jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall zwischen Blaustein...weiterlesen


Sep 15

Rottweiler beißt Passant in den Arm
Am Samstagvormittag befand sich eine 48-jährige Hundehalterin mit ihrem Rottweiler in einer...weiterlesen


Sep 07

Schläge an der Tanke
Am Freitagabend, gegen 23:50 Uhr, befanden sich ein bislang unbekannter Mann und eine unbekannte Frau auf...weiterlesen


Sep 15

Flaschen vor Autos geworfen
Seltsame Scherze verübten zwei Männer am frühen Sonntag in Ulm. Sie erwartet jetzt ein Strafverfahren.  weiterlesen


Sep 14

Sanierung des Westringtunnels beginnt am Montag
Am Montag, 16. September,  beginnt die für eine Dauer von zwei Wochen angesetzte Sanierung am...weiterlesen


Sep 12

Lkw-Fahrer bei Unfall getötet
Bei einem Auffahrunfall bei Dornstadt auf der A 8 starb am Donnerstagmorgen  ein 40 Jahre alter...weiterlesen


Sep 19

Gebäudereiniger finden keine Mitarbeiter
Den Gebäudereinigern fehlen die Mitarbeiter. Und zwar nicht nur die Fachkräfte, sondern auch...weiterlesen


Sep 12

Basketball-Spielfeld wird gedreht - Bessere TV-Bilder, aber weniger Platz für Zuschauer in Arena
Die 14. Bundesliga-Saison von ratiopharm ulm startet mit einem attraktiven Doppelpack. Innerhalb von 95...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben