ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 03.04.2019 18:13

3. April 2019 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Ex-Nazi und Ex-Bankräuber: AfD-Spitzenkandidat für Ulmer Gemeinderatswahl sorgt für Aufregung


Die AfD in Ulm hat Markus Mössle zum Spitzenkandidaten für die Kommunalwahl in der Münsterstadt am 26. Mai gewählt. Mössle bezeichnet sich als "Ex-Nazi". Der 56-Jährige hat außerdem eine kriminelle Vergangenheit. Die Nominierung sorgt auch innerhalb der Partei für Aufregung. 

 Markus Mössle war 1983 Kandidat der NPD bei der Bundestagswahl, danach trat er bei der Landtagswahl für die rechte Freiheitlich Deutsche Arbeiterpartei (FAP) im Wahlkreis Ehingen an. Mössle bezeichnete sich gegenüber der Südwest Presse als geläutert, als "Ex-Nazi" und als rechts-liberal sowie den AfD-Spitzenpolitiker Höcke als "Nationalromantiker".
Erschwerend kommt hinzu, dass Mössle auch eine kriminelle Vergangenheit hat. Nach Informationen des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" soll Mössle wegen Geldmangels zwischen 1984 und 1985 drei Banken mit einer Maschinenpistole überfallen und dabei gut 100 000 Mark erbeutet haben. Er wurde deswegen zu neuneinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Dort schloss Mössle eine Ausbildung und ein Betriebswirtschaftsstudium ab. 
Acht der zwölf Kandidaten auf der AfD-Liste für die Gemeinderatswahl in Ulm haben aufgrund der Entscheidung ihre Kandidatur zurückgezogen. Zur Wahl stehen jetzt nur noch vier Kandidaten, darunter die Mutter des Spitzenkandidaten und Michael Ehrler, der nach Recherchen von "Beobachternews" in Facebook mit sehr auffälligen Profilen zum Thema Deutsches Reich unterwegs ist. Wegen des Spitzenkandidaten gibt es auch Reibereien zwischen dem AfD-Kreisverband und der Ulmer AfD, dennoch halten die AfD-Topfunktionäre in der Region, Eugen Ciresa und Daniel Rottmann, bislang am umstrittenen 56-jährigen Spitzenkandidaten fest. 
Ulmer Kommunalpolitiker kritisieren die Nominierung von Mössle scharf.  „An der Ausrichtung der AfD Ulm gibt es keinen Zweifel. Der Mythos einer angeblich bürgerlichen Partei ist endgültig als Mythos entlarvt", so Michael Joukov-Schwelling von den Grünen. Nach Ansicht von Martin Ansbacher zeige die Nominierung, "dass es für die AfD keine Grenzen mehr zu rechtsradikalen Verbindungen gibt".



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Apr 11

Tote Frau auf der Autobahn
Wegen einer unbekannten toten Frau ist am Donnerstag die A 7 zwischen Heidenheim und Herbrechtingen für...weiterlesen


Apr 20

Mindestens 40 000 Euro Schaden nach Karambolage bei Hochzeitskorso mit 30 Fahrzeugen
Zu einem Auffahrunfall mit mehreren Autos einer Hochzeitsgesellschaft kam es am Freitagabend in Geislingen. weiterlesen


Apr 21

Sechs Verletzte bei Schlägereien in Ulmer Innenstadt
 Sechs Leichtverletzte sind das Ergebnis von zwei Schlägereien in der Nacht von Samstag auf Sonntag in...weiterlesen


Apr 13

Illegales Autorennen in Neu-Ulm gestoppt
In der Nacht auf Samstag fiel einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Neu-Ulm das laute Aufheulen...weiterlesen


Apr 15

Elinaki, Bootshaus und viele mehr: Bewegung in der Ulmer Gastronomie
In der Gastronomie in Ulm und Neu-Ulm ist derzeit viel in Bewegung. Ausgehen, trinken und essen sind nach...weiterlesen


Apr 20

Eindrucksvoll und berührend: Über 5000 Zuschauer verfolgen den 16. Via Crucis
Wohl deutlich mehr als 5000 Zuschauer - so viele wie noch nie bisher - begleiteten oder verfolgten an...weiterlesen


Apr 14

Betrunkener Fahrer versteckt sich unter Auto
Ein betrunkener Autofahrer hat sich am Samstagabend in Ulm unter einem Auto versteckt.  weiterlesen


Apr 23

Großbrand bei Entsorgungsbetrieb in Ulm - Schaden in Höhe von mindestens 250 000 Euro
Einen Schaden in Höhe von mindestens 250 000 Euro hat ein Großbrand am Dienstagmorgen in einem...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben