ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 13.03.2019 10:19

13. März 2019 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Falscher Polizist, falsche Schwiegertochter: Von Rentnerin in Neu-Ulm 90 000 Euro ergaunert


Eine Betrügerbande hat von einer Rentnerin in Neu-Ulm in der vergangenen Woche 90 000 Euro mit einem Verwandtentrick ergaunert.

Am vergangenen Mittwoch wurde eine betagte Rentnerin von der angeblichen Schwiegertochter telefonisch kontaktiert. Im mehreren Telefonaten täuschte die vermeintliche Schwiegertochter eine finanzielle Notlage aufgrund eines Immobilienkaufes vor und erbat einen Betrag von 100.000 Euro. Daraufhin übergab die Rentnerin vor ihrem Haus 50.000 Euro an eine unbekannte Frau, die zuvor von der Anruferin als Geldabholerin angekündigt wurde.
Nach dieser Geldübergabe meldete sich die vermeintliche Schwiegertochter sofort wieder telefonisch und forderte weiteres Geld. Nachdem die ältere Dame darauf dann mit Zweifel reagierte, rief ein angeblicher Notar an, der den vorgetäuschten Immobilienkauf der Schwiegertochter bestätigte.
Um die Skepsis der Rentnerin zu entkräften, erfolgte im Nachgang zu diesem Anruf noch ein weiterer Anruf eines falschen Polizeibeamten. Dieser gab dabei an, dass man aufgrund einer Telefonüberwachung von den Geldforderungen bei der Rentnerin informiert sei und es sich dabei um eine Betrügerbande handeln würde. Um diese Bande jedoch überführen und festnehmen zu können, müsste die Rentnerin nochmals eine Geldübergabe durchführen. Danach würde sie auch wieder ihr gesamtes Geld zurückerhalten. Nachdem die ältere Dame darauf einging kam es erneut in der Nähe ihres Hauses zu einer Übergabe von 10.000 Euro und Gold im Wert von 30.000 Euro an dieselbe Geldabholerin wie zuvor.
Nach dieser zweiten Übergabe am Nachmittag meldete sich erneut ein angeblicher Polizeibeamter bei der Geschädigten und bedankte sich für die Zusammenarbeit. Der Rentnerin kamen im Anschluss jedoch Zweifel und sie informierte daraufhin ihren Sohn. Dieser erkannte sofort, dass seine Mutter Opfer einer Betrügerbande wurde und informierte die Polizei in Neu-Ulm. In diesem Zusammenhang bittet die Kriminalpolizei Neu-Ulm um Hinweise unter der Telefonnummer 0731/8013-0 auf verdächtige Personen und Beobachtungen im Bereich des Grüntenweg in Ludwigsfeld am vergangenen Mittwochnachmittag



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Mai 17

Auto stürzt auf Bahngleis - 20-jährige Frau schwer verletzt
Ein Auto ist am Donnerstagabend bei Beimerstetten auf die Bahngleise gestürzt. Die schwer verletzte...weiterlesen


Mai 23

Motorrad prallt gegen Auto - Zwei junge Mopedfahrer schwer verletzt
Zwei schwer Verletzte und hoher Sachschaden sind das Resultat eines Unfall am Donnerstag in Ulm in der...weiterlesen


Mai 22

77-Tonner fährt unerlaubt über Gänstorbrücke - Brücke zwischen Ulm und Neu-Ulm weiter beschädigt
In der Nacht von Freitag auf Samstag vergangener Woche (17. auf 18. Mai) hat ein 77-Tonnen-Schwertransport...weiterlesen


Mai 16

Einbruch in ein Einfamilienhaus zur Mittagszeit
Am Mittwochmittag wurde der Polizeiinspektion Neu-Ulm mitgeteilt, dass in ein Einfamilienhaus in der...weiterlesen


Mai 12

Sperrmüll illegal am Straßenrand entsorgt
 Am hellen Tag haben sich ein Mann und eine Frau ihres Sperrmülls entledigt.  weiterlesen


Mai 12

Vier gegen Einen: Schlägerei vor Kneipe in Neu-Ulm
In der  Nacht zum Sonntag teilte ein unbeteiligter Zeuge um 00.58 Uhr der Polizei eine Schlägerei...weiterlesen


Mai 20

Polizei kontrolliert in Neu-Ulmer Innenstadt
Am Samstagabend, gegen 20:50 Uhr, wurden im Rahmen von Kontrollen hinsichtlich des Konzeptes „Sichere...weiterlesen


Mai 14

Freundin als Geisel genommen: Polizei nimmt 28-jährigen Mann fest
Ein 28 Jahre alter Mann aus Gerstetten hat am Montag seine frühere Freundin entführt und bedroht. Die...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben