ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 12.02.2019 00:15

12. Februar 2019 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

ratiopharm ulm empfängt Tabellenfünfzehnten aus Jena


ratiopharm ulm empfängt am Dienstag Science City Jena in der ratiopharm arena. Das Spiel des Tabellensechsten aus Ulm gegen den 15. aus Jena beginnt um 19 Uhr. Es ist das zweite Spiel der Ulmer Korbjäger innerhalb von sechs Tagen. 

Die 99:90-Niederlage in Gießen saß tief.  Sowohl bei der noch in Gießen durchgeführten Teambesprechung, als auch einen Tag später beim Teamtraining in Ulm war allen Beteiligten klar: „Wir haben mit zu wenig Intensität gespielt“, wie es Head Coach Thorsten Leibenath formuliert. Und um Intensität wird es auch am Dienstag gegen Jena gehen. Denn beide Teams bestreiten das zweite Spiel innerhalb von vier Tagen – die Energiereserven der Protagonisten könnten also den Unterschied ausmachen. „Wir müssen Jena sehr, sehr ernst nehmen,“ so Thorsten Leibenath Über die Klasse des ältesten Bundesliga-Kaders muss man indes nicht mehr viel erzählen. Die Namen Julius Jenkins (37 Jahre), Dru Joyce (34), Derrick Allen (38) und Immanuel McElroy (38) sprechen für sich. Wollte man die „Altstars“ doch etwas näher beschreiben, kommt man um Superlative nicht umhin. Mehr als 6.000 Punkte erzielt (Allen und Jenkins), mehr als 1.500 defensiv Rebounds geangelt (McElroy), die zweitmeisten Assists der BBL-Historie (Joyce) – Jenas Veteranen haben in den BBL-Annalen große Fußabdrücke hinterlassen. Doch für einen Sieg hat es für Science City Jena dennoch elf Spieltag in Folge nicht gereicht. Drei Monate mussten die Thüringer warten, ehe sie am vergangenen Samstag mit 85:83 gegen Braunschweig gewannen. Mitverantwortlich dafür waren zwei Männer, die für Jenaer Verhältnisse fast noch als „Jungspunde“ durchgehen. Leibenath nennt den NBA-erfahrenen Reggie Williams (32) und den 27-jährigen Ronald Roberts schlicht „sehr dominante Spieler“.
Jena scheint den Ulmern zu liegen. Das lässt die Bilanz auf Bundesliga-Niveau (6-1 Siege), aber auch der Rekord aus Zweitliga-Zeiten (8-2) vermuten. Die historischen Zahlen sprechen also klar für ratiopharm ulm. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams war indes weniger eindeutig: Beim 80:85 in Jena verloren die Ulmer zwar kein Viertel, mussten aber viel investieren, um hartnäckige Gastgeber, die vier Minuten vor dem Ende auf 75:76 aufschlossen, abzuschütteln. Max Ugrai gelang gegen sein Ex-Team mit zehn Punkten und sechs Rebounds sein bisher bestes Bundesliga-Spiel für Ulm. 



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Aug 09

Tauben setzen auf Spatzen: Taubenorakel sagt 2:1 Pokalsieg des SSV Ulm 1846 gegen den FC Heidenheim voraus
Die Tauben setzen auf die Spatzen. Geht man nach dem Taubenorakel, das der Ulmer Martin Rivoir entdeckt...weiterlesen


Aug 11

In der Donau vermisste 31-jährige Frau wohlbehalten aufgefunden
 Die vermisste Frau, die in der Nacht zum Samstag ihr Handy in der Donau in Ulm und Neu-Ulm suchte, ist...weiterlesen


Aug 10

Suche nach 31-jähriger vermisster Frau in der Donau
Nachdem in der Nacht zum Samstag eine 31-jährige Frau in der Donau in Ulm vermisst wurde, suchten über...weiterlesen


Aug 13

60-Jähriger von drei Männern im Glacis Park in Neu-Ulm bedroht und geschlagen
Erst jetzt hat ein 60-Jähriger eine Raubtat im Glacis Park am 31. Juli angezeigt.  weiterlesen


Aug 10

30 Einsatzkräfte suchen nach vermisster Person in der Donau
 Über 30 Einsatzkräfte suchten in der Nacht zum Samstag nach einer Person in der Donau zwischen Ulm und...weiterlesen


Aug 10

Polizei sorgt für Ordnung bei Pokalspiel
Eine verhaltene Bilanz zieht die Polizei nach dem Pokalspiel des SSV Ulm 1846 Fußball gegen den 1. FC...weiterlesen


Aug 22

Streit zwischen Joggerin und Spaziergängerin
Am Mittwochabend gegen 18 Uhr gerieten eine 29-jährige Joggerin und eine 60-jährige Spaziergängerin mit...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben