ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 06.02.2019 16:54

6. Februar 2019 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Ardian Morina: Unser Ziel ist es, nach der Saison unter den Top 5 zu stehen


Beim Highlight-Spiel der Spatzen gegen die Fortuna aus Düsseldorf konnte die Nummer 10 des SSV Ulm 1846 Fußball DFB-Pokal-Geschichte schreiben. Nach nur 13 Sekunden brachte Ardian Morina den Ball im Tor des Bundesligisten unter und schoss somit das schnellste Tor in der DFB-Pokal Geschichte, seit Beginn der detaillierten Datenerfassung. Mit seinem Saisonverlauf ist er nicht ganz zufrieden, sagte Ardian Morina im Gespräch mit ulm-news und ergänzte: "Unser Ziel ist es nach der Saison unter den Top 5 zu stehen und dafür werde ich sowie das gesamte Team alles geben."  

 Doch schon in der Jugend spielte Ardian Morina bei den Ulmer Spatzen, von wo er 2010 in die U19 des VfB Stuttgart wechselte. 2012 ging es dann für ihn zum FV Illertissen in die Regionalliga Bayern, ehe er 2016 zum VfB Stuttgart II zurückkehrte. Von dort aus verschlug es den Offensiv-Spieler 2017 schließlich wieder zurück an die Donau, zu den Ulmer Spatzen. Für ulmnews steht „Ardi“ nun Rede und Antwort.

Wie zufrieden bist du mit dem Saisonverlauf der Mannschaft und von dir selbst?

 Ardian Morina: Mit dem Saisonverlauf können wir insgesamt sehr zufrieden sein. Leider haben wir zum Ende des vergangenen Jahres gegen Balingen und vor allem das Topspiel gegen Waldhof Mannheim nicht gewinnen können. Andernfalls wäre der Abstand zur Tabellenspitze heute geringer. Mit meinem Saisonverlauf bin ich nicht ganz zufrieden. Die Effektivität lässt im Moment noch ein wenig zu wünschen übrig. Aber alles in allem denke ich, dass wir mit der bisherigen Saison sehr zufrieden sein können.

Wo siehst du bisher eure Stärken und wo Schwächen sowohl im Team, als auch bei dir?
 Ardian Morina: Stärken sehe ich bei uns auf jeden Fall in der Teamleistung gesamt! Jeder läuft und kämpft für jeden. Ich denke, das zeichnet uns auf jeden Fall aus. Unsere Schwäche ist, dass wir zu viele, einfache Gegentore bekommen und dann auch noch zu wenig Tore schießen.

Nun ist derzeit noch die Winterpause. Was hast du in diesen Tagen gemacht?

 Ardian Morina:  Ich war mit vier Kollegen im Urlaub. Es war sehr entspannt und wir konnten uns gut regenerieren und ein bisschen abschalten. Ansonsten war ich über die Feiertage bei meiner Familie gewesen und die gemeinsame Zeit genossen.

Wie sieht eure Vorbereitung zum Rückrundenstart aus und gibt es etwas woran du persönlich arbeiten möchtest?

 Ardian Morina: Unsere Vorbereitung zur Rückrunde wird ziemlich hart. Aufgrund der Wetterbedingungen und der langen Winterpause, müssen wir über eine längere Zeit auf dem Kunstrasen trainieren. Sieben Wochen Vorbereitung sind sehr lange, deshalb müssen wir aufpassen, dass jeder gesund aus dieser Zeit hervorgeht. Ich persönlich möchte meinen Abschluss verbessern und konzentrierter beim letzten Pass werden. Dafür muss ich mir die nötige Fitness erarbeiten!

Wo siehst du die Spatzen zum Saisonende?

 Ardian Morina: Unser Ziel ist es, nach der Saison unter den Top 5 zu stehen und dafür werde ich sowie das gesamte Team alles geben.



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Feb 12

Lastwagen umgestürzt
 Leichtverletzt überstand ein Lkw-Fahrer einen Unfall am Dienstagvormittag bei Ulm. Text/Foto: Thomas...weiterlesen


Feb 18

Mit Messer und Pistolen bewaffnete Männer überfallen Gaststätte in Ulm
 Am Samstag überfielen drei Männer mit Guy-Fawkes-Masken am frühen Morgen in Ulm eine Gaststätte. Sie...weiterlesen


Feb 18

Die nächste "Shopping Queen" wird von Guido Maria Kretschmer erneut in Ulm gesucht
Ulm steht im Mai erneut im modischen Fokus von Guido Maria Kretschmer und der VOX-Sendung Shopping...weiterlesen


Feb 20

Streit eskaliert in Asylbewerberunterkunft in Neu-Ulm - Polizei sucht verletztes Opfer
Eine Auseinandersetzung in der Asylbewerberunterkunft in der Reuttier Straße in Neu-Ulm ist am...weiterlesen


Feb 11

Ulmer Ruder-Olympiasieger Maximilian Reinelt stirbt beim Langlaufen in St. Moritz
Der Ulmer Ruder-Olympiasieger Maximilian Reinelt ist im Alter von 30 Jahren in der Schweiz ums Leben...weiterlesen


Feb 18

Mann sticht auf 61-jährige Frau ein
 Ein Unbekannter hatt am Montag gegen 16.30 Uhr in der Römerstraße in Heidenheim auf eine Frau...weiterlesen


Feb 09

Drei Mal Schläge: Ehemann bedroht Frau mit Messer - Prügel im Treppenhaus - Verkäuferin geschlagen
Zu mehreren Schlägereien ist dei Neu-Ulmer Polizei am Freitag gerufen worden.  weiterlesen


Feb 07

16-Jähriger nach bewaffnetem Überfall in Untersuchungshaft
Ein 16-Jähriger sitzt nach einem Überfall mit einer Schreckschusspistole auf einen 23-jährigen...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben