ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 16.12.2018 12:46

16. Dezember 2018 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

OrangeAcademy verliert mit 76:70 Punkten gegen Bayern München II


Zwei späte Münchener Dreier haben die 76:70 (36:35)-Niederlage der OrangeAcademy beim FC Bayern Basketball 2 besiegelt. „Momentan trifft jedes Team gegen uns wilde Würfe, die das Spiel entscheiden“, so Academy-Coach Jansson.

 Schwenningen, Gießen, München. Drei Spiele, dreimal dasselbe Muster: Ein Duell auf Augenhöhe, Siegchancen für beide Seiten – und am Ende eine denkbar unglückliche Ulmer Niederlage. „Wir haben nun drei Wege gefunden, ein Spiel nicht zu gewinnen – arg viele mehr kann es nicht mehr geben“, analysierte Danny Jansson das 76:70 in München tags darauf mit seiner ureigenen Ironie. Die Schlusssekunden des Ulmer Gastspiels beim FC Bayern Basketball 2 waren tatsächlich schwer zu begreifen: Beim Gleichstand von 70:70 waren die Ulmer 17 Sekunden vor Schluss in Ballbesitz gekommen. Während Timo Lanmüllers Dreier aber verfehlte, brachte Bayerns Matej Rudan im direkten Gegenzug einen Drei-Punkte-Wurf im Korb unter. Dass ein verzweifelter letzter Ulmer Angriff dann postwendend wieder beim Gegner landete, der mit der Schlusssirene von der Mittellinie aus in den Korb traf: Es passte zum Ulmer Unglück im Audi Dome. Auf Pech allein wollte es Danny Jansson aber keineswegs schieben: „Wir verdienen es gerade nicht zu gewinnen, weil wir in den Schlussminuten nicht diszipliniert genug agieren“, so der Academy-Coach. Jansson stellte aber auch klar: „Bis auf das Ende stimmt gerade Vieles in unserem Spiel.“ Die OrangeAcademy legte im Audi Dome los wie die Feuerwehr: Ein persönlicher 7:0-Lauf von Christoph Philipps brachte den Gästen eine 10:5-Führung nach drei Minuten ein. Der FCB hielt – besonders durch Nelson Weidemann (12 Punkte in Hälfte eins) – dagegen, blieb aber zumeist im Hintertreffen. Ulm nahm schließlich eine knappe 20:24-Führung mit in die Viertelpause. Doch im zweiten Abschnitt versandete das Ulmer Offensivspiel: Abgesehen von zwei Freiwürfen durch Bretzel (12. Minute) und Ensminger (16.) blieb das Jansson-Team minutenlang ohne Korberfolg. Die Folge: München robbte sich heran und übernahm nach einem Weidemann-Dreier die Führung (26:25, 15.). Kurios: Die Ulmer blieben den Bayern bis zur Halbzeit mit einem Punkt im Nacken (36:35), obwohl ihnen im 2. Viertel kein einziger Feldkorb – dafür aber 11 Freiwurf-Treffer – gelangen. Die Offensivflaute verfolgte Ulm bis ins dritte Viertel: Weil es vier Minuten dauerte, ehe Nils Mittmann die Seinen aufs Scoreboard brachte, rannte die OrangeAcademy rasch einem Rückstand hinterher (44:38, 25.). Doch Bretzel und Ensminger waren es, die die Academy mit je 4 Punkten bis zur Viertelpause wieder auf Schlagdistanz brachten (50:48). Und dann platzte der Knoten: Erst Timo Lanmüller mit zwei Dreiern und dann Till Pape mit einer 5:0-Serie wendeten das Blatt zugunsten Ulms (54:59, 33.). München hielt selbst mit zwei Distanztreffern dagegen, doch Zach Ensminger brachte die Führung wieder auf Ulmer Seite (63:64, 37.). Damit war der Startschuss für eine furiose Schlussphase gefallen: Nach zwei Mittmann-Freiwürfen zum 70:70 schien Ulm den letzten Angriff des Spiels zu haben. Lanmüllers Dreier verfehlte allerdings das Ziel, und das bestraften die Bayern mit einem Doppelschlag von „downtown“.



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Jan 12

200 Polizisten bei Drogen-Razzia in Neu-Ulmer Innenstadt im Einsatz
 Über zweihundert Polizisten waren am Freitagabend bei einer Drogen-Razzia in der Neu-Ulmer Innenstadt...weiterlesen


Jan 11

Schneechaos auf der A 8: 35 Kilometer Stau in der Nacht - Frau stirbt in ihrem Pkw
In der Nacht zum Donnerstag zwischen 20 und 5 Uhr staute der Verkehr auf der A 8 in Fahrtrichtung...weiterlesen


Jan 13

17-Jähriger nach Messerangriff gestorben
Am Samstag soll ein junger Mann einen Jugendlichen in Biberach getötet haben. Der 20-jährige Täter soll...weiterlesen


Jan 12

Nach Großrazzia in Neu-Ulm: Polizei nimmt sechs Männer fest
Wie bereits von ulm-news berichtet, wurde infolge der Durchsuchungen in der vergangenen Nacht eine nicht...weiterlesen


Jan 17

Kopfhörer auf und Ampel ignoriert – Schüler bei Zusammenstoß mit Straßenbahn verletzt
Mit Kopfhörern in den Ohren überquerte ein 15-Jähriger am Mittwochvormittag das Straßenbahngleis am...weiterlesen


Jan 07

Ziemlich dreist
Ziemlich dreist zeigte sich ein 21-Jähriger in der Nacht zum Samstag.  weiterlesen


Jan 20

Kleiner Mann im Schlafanzug auf Entdeckungstour
 Ein dreijähriger Bub war am Samstagmorgen im Schlafanzug allein n Ulm unterwegs. Er wurde von einem...weiterlesen


Jan 20

Streit über Rechnung für eine Stunde mit drei Frauen
Sowohl in einem Saunaclub als auch in einem Bistro in Neu-Ulm kam es am Wochenende zum Streit über die...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben