ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 16.12.2018 10:00

16. Dezember 2018 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Christbaum an Bord - Tipps zum sicheren Transport des Baums


 schließen


Foto in Originalgröße



Ein Weihnachtsbaum an Heiligabend gehört zur Tradition. Also kauft man einen Baum im Baumarkt, beim Landwirt oder auf dem Markt und bringt diesen nach Hause. Doch wie transpiert man den Baum sicher mit dem Auto? 

lle Möglichkeiten, egal ob Dach, Kofferraum oder Anhänger, haben eines gemeinsam: Entscheidend für die Sicherheit Aller ist die Sicherung des Baums. Denn schon ein kleiner Baum kann zu einer großen Gefahr werden, wenn er nicht ausreichend gesichert ist.    Sind Bäume falsch befestigt, verrutschen sie, wenn man stark bremst oder plötzlich ausweichen muss. Sie können förmlich nach vorne schießen. Man sollte deshalb den Baum mit Gurten befestigen, Expander oder dünne Schnüre sind zu schwach für die Last.
Bevor man losfährt, sollte überprüft werden, ob alles fest sitzt. Der Baum kann sonst verrutschen oder Zweige verlieren. Das Fahrzeug sollte vorsichtig und langsam gefahren werden. Wird der Baum auf dem Dach transportiert, muss der Stamm nach vorne zeigen, sonst kann der Fahrtwind die Zweige des Baums aufstellen und sie beschädigen oder gar abreißen. Dies ist gefährlich für den Verkehr hinter Ihnen. Zur Seite und nach vorne darf nichts ragen. Wichtig ist auch eine freie Sicht. Das Kennzeichen und die Lichter dürfen nicht verdeckt sein. Steht der Baum über einen Meter nach hinten über, ist eine 30 x 30 cm große, rote Fahne zu befestigen. Bei Nacht eine rote Leuchte. Der Baum darf maximal eineinhalb Meter nach hinten rausstehen. Bis 100 Kilometer Strecke auch drei Meter.
Schöne Bescherung! Bei falscher Sicherung oder eingeschränkter Sicht drohen empfindliche Bußgelder bis hin zu Punkten in Flensburg. Weil es halt 
gefährlich ist mit einem schlecht gesicherten Christbaum. 



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Aug 09

Tauben setzen auf Spatzen: Taubenorakel sagt 2:1 Pokalsieg des SSV Ulm 1846 gegen den FC Heidenheim voraus
Die Tauben setzen auf die Spatzen. Geht man nach dem Taubenorakel, das der Ulmer Martin Rivoir entdeckt...weiterlesen


Aug 11

In der Donau vermisste 31-jährige Frau wohlbehalten aufgefunden
 Die vermisste Frau, die in der Nacht zum Samstag ihr Handy in der Donau in Ulm und Neu-Ulm suchte, ist...weiterlesen


Aug 10

Suche nach 31-jähriger vermisster Frau in der Donau
Nachdem in der Nacht zum Samstag eine 31-jährige Frau in der Donau in Ulm vermisst wurde, suchten über...weiterlesen


Aug 13

60-Jähriger von drei Männern im Glacis Park in Neu-Ulm bedroht und geschlagen
Erst jetzt hat ein 60-Jähriger eine Raubtat im Glacis Park am 31. Juli angezeigt.  weiterlesen


Aug 10

30 Einsatzkräfte suchen nach vermisster Person in der Donau
 Über 30 Einsatzkräfte suchten in der Nacht zum Samstag nach einer Person in der Donau zwischen Ulm und...weiterlesen


Aug 10

Polizei sorgt für Ordnung bei Pokalspiel
Eine verhaltene Bilanz zieht die Polizei nach dem Pokalspiel des SSV Ulm 1846 Fußball gegen den 1. FC...weiterlesen


Aug 22

Streit zwischen Joggerin und Spaziergängerin
Am Mittwochabend gegen 18 Uhr gerieten eine 29-jährige Joggerin und eine 60-jährige Spaziergängerin mit...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben