ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 10.12.2018 15:48

10. Dezember 2018 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

In der Unterführung in den Gegenverkehr - Verletzte, Sachschaden und langer Stau


 schließen


Beschreibung: Gegen 13.20 Uhr sind in der Unterführung unter der Memminger Straße insgesamt drei Autos kollidiert.

Lizenz: © copyright

Fotograf: Thomas Heckmann

Foto in Originalgröße

Lizenz: © copyright



Die Ursache für einen schweren Unfall am Montagmittag auf der Bundesstraße 10 in Neu-Ulm, in den drei Fahrzeuge verwickelt waren, ist noch unbekannt. Es gab Verletzte, hohen Sachschaden und einen kilometerlangen Stau. 
Text/Fotos: Thomas Heckmann

 Gegen 13.20 Uhr sind in der Unterführung unter der Memminger Straße insgesamt drei Autos kollidiert. Nach den Unfallspuren war ein VW Kleinwagen aus Richtung Ulm kommend auf der Europastraße in Richtung Nersingen unterwegs in der Unterführung neben der ratiopharm Arena geriet das Fahrzeug in einem leichten Linksbogen nach links in den Gegenverkehr und streifte einen ordnungsgemäß entgegenkommenden VW Caddy. Danach rammte der Kleinwagen noch einen Audi, bevor er sich um fast 180 Grad drehte. In den ersten Notrufen war von einer eingeklemmten Person die Rede, daher rückte neben dem Rettungsdienst auch die Neu-Ulmer Feuerwehr aus. Vor Ort konnten alle Unfallbeteiligten ihre Fahrzeuge verlassen, ein Notarzt und die Besatzungen von zwei Rettungswagen versorgten sie und brachten zwei Leichtverletzte in Krankenhäuser. Zwei weitere Unfallbeteiligte blieben unverletzt. Es entstand ein gesamter Unfallschaden von mehr als 30.000 Euro. Die Unterführung der Europastraße war für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung der Unfallfahrzeuge für etwa eine Stunde in beide Richtungen gesperrt, wobei es in dieser Zeit im Stadtgebiet Neu-Ulm zu Verkehrsbeeinträchtigungen kam. 
Am Einsatz waren neben zwei Polizeistreifen der Polizeiinspektion Neu-Ulm noch drei Rettungswagenbesatzungen ein Notarzt sowie die Feuerwehr Neu-Ulm mit vierzehn Einsatzkräften vor Ort, welche den Verkehr ablenkten. Gegen den 50-jährigen Ulmer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall eingeleitet. Die genaue Unfallursache kann erst in den weiterführenden Ermittlungen geklärt werden



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Dez 02

Zu schnell auf A 8 unterwegs: Bußgeld von 1200 Euro und dreimonatiges Fahrverbot
Am Freitag in den späten Vormittagsstunden fiel einer Zivilstreife der Verkehrspolizeiinspektion Neu-Ulm...weiterlesen


Dez 01

Vorfahrt missachtet - 27 000 Euro Schaden
Über 27.000 Euro Schaden entstanden am Samstag beim Zusammenstoß zweier Pkw in Ulm.  weiterlesen


Dez 05

Lastwagen schiebt Auto vor sich her
 Unverletzt überstand eine 19-jährige Autofahrerin einen Verkehrsunfall am Donnerstagvormittag in...weiterlesen


Dez 10

Junge Frau angegriffen und begrapscht
Eine 23-Jährige befand sich mit einer Gruppe auf dem Ulmer Weihnachtsmarkt. Gegen 17 Uhr traten sie den...weiterlesen


Dez 01

Auto überschlägt sich mehrfach
Leichtverletzt überstand am Samstag bei Scharenstetten eine 20-jährige Autofahrerin den Überschlag...weiterlesen


Dez 05

Kleiner Wintereinbruch im Ulmer Norden
Industrieschnee hat am Donnerstagmorgen nördlich von Ulm zu einem regionalen Wintereinbruch geführt....weiterlesen


Nov 28

Zeugen halten Mäuse fest
Zwei Männer sollen versucht haben, in Ulm eine Frau auf dem Weihnachtsmarkt zu bestehlen.  weiterlesen


Dez 08

Kein Respekt
Bei einer Kontrolle von sechs Heranwachsenden in Senden am Samstagmorgen, welche zuvor im Verdacht...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben