ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 03.12.2018 15:03

3. Dezember 2018 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Als Marke in den Köpfen bleiben: Beurer startet Employer Branding Kampagne


Knapp 1000 Mitarbeiter weltweit sind schon an Bord, zukünftig sollen es noch mehr werden. Unter dem Motto „Beurer. Arbeitsplätze, die guttun.“ startet der Ulmer Gesundheitsspezialist eine neue Employer Branding Kampagne, um qualifizierte Fachkräfte zu gewinnen. Ziel ist es, Beurer als zukunftsfähigen, attraktiven und werteorientierten Arbeitgeber in den Fokus zu rücken sowie den Bekanntheitsgrad weiter zu steigern. Zur Kommunikation nutzt das Unternehmen unterschiedliche Kanäle an ca. 150 Standorten in Ulm und Umgebung.

Beurer lebt von der Persönlichkeit seiner Mitarbeiter und steht für Teamgeist und Innovation. Um diese Werte authentisch zu vermitteln, tritt das Unternehmen bewusst mit den eigenen Mitarbeitern auf. Insgesamt wurden neun Motive für City Light Poster und Großflächen entwickelt, die bis Ende Januar 2019 an zentralen Punkten in der Region Ulm und Neu-Ulm platziert sind. Durch starke Einzelportraits, ehrliche Bildsprache und prägnante Claims sollen potenzielle Bewerber proaktiv auf das Unternehmen aufmerksam werden.
Auch eine Straßenbahn im Beurer Design wird für Präsenz sorgen und die Botschaften ab Mitte Dezember 2018 durch die Ulmer Innenstadt bringen. Beurer lebt von der Persönlichkeit seiner Mitarbeiter und steht für Teamgeist und Innovation. Um diese Werte authentisch zu vermitteln, tritt das Unternehmen bewusst mit den eigenen Mitarbeitern auf. Insgesamt wurden neun Motive für City Light Poster und Großflächen entwickelt, die bis Ende Januar 2019 an zentralen Punkten in der Region Ulm und Neu-Ulm platziert sind.
Durch starke Einzelportraits, ehrliche Bildsprache und prägnante Claims sollen potenzielle Bewerber proaktiv auf das Unternehmen aufmerksam werden. Auch eine Straßenbahn im Beurer Design wird für Präsenz sorgen und die Botschaften ab Mitte Dezember 2018 durch die Ulmer Innenstadt bringen.
Zusätzlich wird aktuell am Hauptfirmensitz in Ulm-Söflingen kräftig investiert. Mit dem Bau eines neuen Verwaltungsgebäudes schafft das Unternehmen bis zum Jahr 2020 etwa 100 neue Arbeitsplätze in einer der wirtschaftsstärksten Regionen Deutschlands. Die Employer Branding Kampagne bietet somit optimale Möglichkeiten, um Beurer als innovative und sympathische Arbeitgebermarke glaubhaft zu präsentieren.



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Mai 09

Beim Wenden Straßenbahn übersehen - 79-jährige Autofahrerin schwer verletzt
Schwerverletzt wurde eine 79-jährige Autofahrerin bei einem Zusammenstoß ihres Autos mit einer...weiterlesen


Mai 17

Auto stürzt auf Bahngleis - 20-jährige Frau schwer verletzt
Ein Auto ist am Donnerstagabend bei Beimerstetten auf die Bahngleise gestürzt. Die schwer verletzte...weiterlesen


Mai 07

Nachbar mag Musik nur, wenn sie laut ist -Polizei nimmt Musikanlage mit
Kurz nach 22 Uhr wandte sich ein Anwohner der Wileystraße in Neu-Ulm an die Polizei und beschwert sich...weiterlesen


Mai 07

Frau von Intercity erfasst und schwer verletzt
Eine Frau ist am Dienstag im Ulmer Hauptbahnhof durch einen einfahrenden Intercity-Zug erfasst und schwer...weiterlesen


Mai 16

Einbruch in ein Einfamilienhaus zur Mittagszeit
Am Mittwochmittag wurde der Polizeiinspektion Neu-Ulm mitgeteilt, dass in ein Einfamilienhaus in der...weiterlesen


Mai 07

Polizei entdeckt drei Welpen, 13 Tauben und vier Wellensittiche in Autoanhänger
Am Montagmittag ging bei der Polizeiinspektion Weißenhorn die Mitteilung ein, wonach im Geranienweg in...weiterlesen


Mai 12

Sperrmüll illegal am Straßenrand entsorgt
 Am hellen Tag haben sich ein Mann und eine Frau ihres Sperrmülls entledigt.  weiterlesen


Mai 12

Vier gegen Einen: Schlägerei vor Kneipe in Neu-Ulm
In der  Nacht zum Sonntag teilte ein unbeteiligter Zeuge um 00.58 Uhr der Polizei eine Schlägerei...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben