ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 05.11.2018 10:59

5. November 2018 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

OrangeAcademy verliert mit 70:53 Punkten bei Bayer Leverkusen


Fünf Minuten waren es, über die sich Danny Jansson am Sonntagabend grämen musste. Fünf Minuten in der zweiten Hälfte, die aus einem engen 54:53 ein 70:53 machten – und die OrangeAcademy damit um die Chance auf eine große Überraschung in Leverkusen brachten. „Wir haben heute gezeigt bekommen, wie ein Top-Team Spiele gewinnt“, sagte Coach Jansson nach der 84:74-Niederlage, und konstatierte: „Fünf Minuten und einige schlechte Entscheidungen mussten wir heute teuer bezahlen.“ 

Dabei hatten die Ulmer die zweite Hälfte hochklassig begonnen: Auch ohne den angeschlagenen Nils Mittmann machten die Gäste um den überragenden Nico Bretzel (25 Punkte, 9 Rebounds) binnen sechs Minuten einen 13-Punkte-Rückstand zunichte und rückten dem Tabellenführer bis auf einen Zähler auf die Pelle. „Auch ohne Nils haben wir in dieser Phase vieles richtig gemacht“, so Danny Jansson. Der anschließende 16:0-Lauf der „Giants“ war dann nichts weniger als eine kalte Dusche. „Trotzdem war unser Auftritt heute positiv. Was uns jetzt noch fehlt, ist Konstanz und Ruhe in kniffligen Situationen“, resümierte der Finne. Die Gäste spielten von Beginn an mutig mit dem Tabellenführer mit. Zwei Freiwürfe durch Nico Bretzel brachten couragierten Ulmern nach fünf Minuten die 9:10-Führung ein. Erst ein 6:0-Lauf mit Ablauf des ersten Viertels sorgte für das erste Leverkusener Polster (21:16). Und nun war der Werksclub im Spiel: Bis ein Dreier durch Marius Stoll die erste Angriffswelle stoppte, war Bayer auf 30:24 enteilt (13.). Drei Minuten später war es erneut ein Dreier, der Ulm etwas Luft verschaffte (37:27, 16.). Insgesamt fand das Jansson-Team in der ersten Hälfte aber selten sein Heil im Distanzwurf (4/16). So zog der Favorit bis zur Pause mit routiniertem Teamplay (16 Assists) auf 47:34 davon. Doch von diesem Rückstand ließen sich die Ulmer nicht einschüchtern – im Gegenteil: Die Gäste kamen mit einem Mehr an Energie und einem 8:2-Lauf aus der Pause, der den Rückstand binnen drei Minuten auf 49:42 reduzierte (24.). Während Leverkusen nun wackelte, war Ulm im Flow: Ein 8:1-Lauf, den Bretzel mit einem Alley-Oop krönte, brachte die Gäste auf 51:52 heran (17.). Doch die Antwort der Hausherren kam wie ein Donnerschlag: Einige Ulmer Unachtsamkeiten brachten den Bayer-Zug in Gang, der erst fünf Minuten und einen 16:0-Lauf später wieder zum Stoppen kam (70:53, 33.). Symptomatisch für den Ulmer Kampfgeist: Trotz 17 Punkten Rückstand konnten Bretzel und Co. das letzte Viertel noch für sich entscheiden (19:21). Danny Jansson (Head Coach OrangeAcademy) sagte nach dem Spiel: „Wir haben uns heute zweimal in ein Loch gegraben: Vor der Halbzeit-Pause und Ende des dritten Viertels. Von dem ersten Rückstand konnten wir uns zurückkämpfen; in dieser Phase haben wir uns gute Würfe erspielt, solide verteidigt und insgesamt vieles richtig gemacht. Von dem zweiten Leverkusener Lauf konnten wir uns dann nicht mehr erholen. Wir waren auch personell heute dezimiert. Nils Mittmann war nach einer Verletzung in der ersten Hälfte leider nicht mehr einsatzfähig. Ich hoffe, dass er, Till Pape und Mate Fazekas uns bald wieder helfen können.“



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Apr 11

Tote Frau auf der Autobahn
Wegen einer unbekannten toten Frau ist am Donnerstag die A 7 zwischen Heidenheim und Herbrechtingen für...weiterlesen


Apr 20

Mindestens 40 000 Euro Schaden nach Karambolage bei Hochzeitskorso mit 30 Fahrzeugen
Zu einem Auffahrunfall mit mehreren Autos einer Hochzeitsgesellschaft kam es am Freitagabend in Geislingen. weiterlesen


Apr 21

Sechs Verletzte bei Schlägereien in Ulmer Innenstadt
 Sechs Leichtverletzte sind das Ergebnis von zwei Schlägereien in der Nacht von Samstag auf Sonntag in...weiterlesen


Apr 13

Illegales Autorennen in Neu-Ulm gestoppt
In der Nacht auf Samstag fiel einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Neu-Ulm das laute Aufheulen...weiterlesen


Apr 15

Elinaki, Bootshaus und viele mehr: Bewegung in der Ulmer Gastronomie
In der Gastronomie in Ulm und Neu-Ulm ist derzeit viel in Bewegung. Ausgehen, trinken und essen sind nach...weiterlesen


Apr 20

Eindrucksvoll und berührend: Über 5000 Zuschauer verfolgen den 16. Via Crucis
Wohl deutlich mehr als 5000 Zuschauer - so viele wie noch nie bisher - begleiteten oder verfolgten an...weiterlesen


Apr 25

Rottweiler beißt zu
In der Kleingartenanlage Jakobsruhe in Neu-Ulm kam es am Mittwochabend, gegen 19.30 Uhr, zu einem...weiterlesen


Apr 23

Großbrand bei Entsorgungsbetrieb in Ulm - Schaden in Höhe von mindestens 250 000 Euro
Einen Schaden in Höhe von mindestens 250 000 Euro hat ein Großbrand am Dienstagmorgen in einem...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben