ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 31.10.2018 00:25

31. Oktober 2018 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Pokal-Aus: SSV Ulm 1846 unterliegt Fortuna Düsseldorf mit 1:5 - Spatzen gehen nach 13 Sekunden mit 1:0 in Führung


Der SSV Ulm 1846 ist aus dem DFB-Pokal ausgeschieden. In der zweiten Runde des Wettbewerbs verloren die Spatzen gegen den Bundesligisten Fortuna Düsseldorf vor 18 000 Zuschauern im ausverkauften Donaustadion mit 1:5 Toren. Die Ulmer Kicker waren in der 1. Minute, genauer nach 13 Sekunden, mit 1:0 in Führung gegangen, kassierten dann aber fünf Gegentore und damit eine herbe Niederlage, die nach dem Spielverlauf aus Ulmer Sicht zu hoch ausfiel.

Nichts war es mit einer weiteren Sensation. Der Pokalsiegerbesieger aus Ulm, der in der ersten Runde sensationell Eintracht Frankfurt mit einem 2:1-Sieg aus dem Wettbewerb gekickt hat, unterlag am Dienstagabend vor 18 000 Zuschauern im ausverkauften Donaustadion mit 1:5 Toren. 
Dabei lief anfangs alles nach Plan. Das Zweitrundenspiel im DFB-Pokal gegen die Fortuna aus Düsseldorf hatte noch nicht richtig begonnen, da hatte der SSV schon wieder einen Rekord aufgestellt. David Braig legte nach Balleroberung quer auf Ardian Morina, der nach 13 Sekun-
den das schnellste Tor im DFB-Pokal erzielte. Sein abgefälschter Schuss senkte sich über Michael Rensing hinweg zum 1:0 ins Netz.
Viele Fans im Donaustadion glaubten an eine erneute Sensation, die Fortuna aus Düsseldorf fing sich aber nach dem frühen Schockmoment und spielte ihre individuelle Klasse in einigen Aktionen aus.
In der 14. Minute erzielte Marvin Ducksch per Kopf den 1:1-Ausgleich nach schöner Flanke von der rechten Seite.  Luigi Campagnas Schuss aus der Distanz ging über das Tor, der SSV hielt jedoch weiter dagegen und bot dem Bundesliisten Paroli. Einen schönen Pass von Nico Gutjahr in Richtung David Braig konnte Rensing gerade noch vor dem SSV-Stürmer erlaufen.  Braig fehlte der ketzte, entscheidende Schritt. 
Nach 33 Minuten gingen die Gäste in Führung. Kapitän Rouven Hennings brachte sein Team in Front, das in dieser Phase die spielbestimmende Mannschaft war, ohne dass die Zuschauer einen 3-Klassenunterschied sehen konnten.
Die nächsten 10 Minuten gehörten Düsseldorfs Dodi Lukebakio.  In den Minuten 37 und 43 erzielte der 21-jährige Belgier zwei wunderschöne Tore, bei denen er jeweils den Ball von halb rechts ins lange Eck zirkelte und so das Ergebnis bis zur Pause auf 1:4 hochschraubte.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit passierte wenig. Ulm versuchte nochmals alles, warf sich in jeden Ball und wollte sich mit aller Macht achtbar aus der Afähre ziehen. Das ist der Mannschaft von Trainer Holger Bachthaler auch gelungen, die  17 000 Zuschauer feurten das Team an und honorierten die gute Leistung.  Spätestens in der 71. Minute war dann alles klar, als Marvin Ducksch nach einem Ball in die Tiefe Ortag keine Chance ließ und zum 1:5 einschob.  SSV-Keeper Christian Ortag lieferte wie die gesamte Mannschaft eine tolle Leistung ab und konnte sich mehrfach auszeichnen.  Mit einem 1:5 gegen Fortuna Düsseldorf verabschieden sich die Spatzen aus dem DFB-Pokal und sind als Pokalsiegerbesieger und mit dem schnellsten Tor in die Geschichte eingegangen.  
Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel sagte nach dem Spiel: „Es war für uns heute nicht so einfach, wie das Ergebnis am Ende aussieht. Mit der Leistung heute bin ich zufrieden.  Ich wünsche der Ulmer Mannschaft weiterhin viel Erfolg!“  
SSV-Cheftrainer Holger Bachthaler sah es ähnlich: "Wir erwischen natürlich einen perfekten Start, das Tor hat uns beflügelt und die Zuschauer standen von Anfang an hinter uns. Ich muss der Mannschaft ein riesen Kompliment machen, sie hat heute  sehr engagiert gespielt.“



Veranstaltung(en) zu diesem Bericht

30.10.2018 : 18:30 Uhr

DFB-Pokal: SSV Ulm 1846 Fußball - Fortuna Düsseldorf



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Apr 11

Tote Frau auf der Autobahn
Wegen einer unbekannten toten Frau ist am Donnerstag die A 7 zwischen Heidenheim und Herbrechtingen für...weiterlesen


Apr 20

Mindestens 40 000 Euro Schaden nach Karambolage bei Hochzeitskorso mit 30 Fahrzeugen
Zu einem Auffahrunfall mit mehreren Autos einer Hochzeitsgesellschaft kam es am Freitagabend in Geislingen. weiterlesen


Apr 21

Sechs Verletzte bei Schlägereien in Ulmer Innenstadt
 Sechs Leichtverletzte sind das Ergebnis von zwei Schlägereien in der Nacht von Samstag auf Sonntag in...weiterlesen


Apr 13

Illegales Autorennen in Neu-Ulm gestoppt
In der Nacht auf Samstag fiel einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Neu-Ulm das laute Aufheulen...weiterlesen


Apr 15

Elinaki, Bootshaus und viele mehr: Bewegung in der Ulmer Gastronomie
In der Gastronomie in Ulm und Neu-Ulm ist derzeit viel in Bewegung. Ausgehen, trinken und essen sind nach...weiterlesen


Apr 20

Eindrucksvoll und berührend: Über 5000 Zuschauer verfolgen den 16. Via Crucis
Wohl deutlich mehr als 5000 Zuschauer - so viele wie noch nie bisher - begleiteten oder verfolgten an...weiterlesen


Apr 23

Großbrand bei Entsorgungsbetrieb in Ulm - Schaden in Höhe von mindestens 250 000 Euro
Einen Schaden in Höhe von mindestens 250 000 Euro hat ein Großbrand am Dienstagmorgen in einem...weiterlesen


Apr 14

Betrunkener Fahrer versteckt sich unter Auto
Ein betrunkener Autofahrer hat sich am Samstagabend in Ulm unter einem Auto versteckt.  weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben