ulm-news.de

Banner Oben (Platzhalter)
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 18.04.2018 12:19

18. April 2018 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Der Avenio ist nachts auf Testfahrt


Ein Fahrzeug mit Blaulicht fährt langsam die Wagnerstraße in Ulm entlang und dahinter zwei Straßenbahnen, die nebeneinander her fahren. Als „Geisterfahrer“ kommt der neue „Avenio M“ entgegen. Diese ungewöhnliche Reise durch die Stadt hat einen besonderen Grund. 
Text/Fotos: Thomas Heckmann

Insgesamt zwölf neue Straßenbahnwagen des Typs „Avenio M“ haben die SWU Verkehr von Siemens gekauft. Bisher wurden drei der Fahrzeuge in Ulm angeliefert und nun sind Techniker dabei, an den Fahrzeugen die notwendigen technischen Prüfungen für die Betriebszulassung durchzuführen.
Da es sich beim Avenio M um eine neue Fahrzeuggeneration handelt, braucht der Hersteller ähnlich wie bei Autos eine Typzulassung. Viele Tests dafür konnten in den Werken von Siemens in Deutschland und Österreich gemacht werden, auch Crashtests wurden auch Versuchsanlagen durchgeführt. Die praktischen Tests werden nun in Ulm durchgeführt, allerdings erst abends und nachts, da dafür eine freie Strecke benötigt wird. Die fahrplanmäßigen Straßenbahnen wurden dafür in der Nacht zu Dienstag durch Busse ersetzt. Beim Nebeneinanderfahren wurde für jeden Meter des Ulmer Straßenbahnnetzes überprüft, ob die Realität mit der Theorie übereinstimmt. Die Straßenbahnen müssen sich auf den Gleisen problemlos begegnen können, da ein Ausweichen ja nicht möglich ist. Immer wieder wurde angehalten, ein paar Meter vor oder zurück, um die Sicherheitsabstände überprüfen zu können. Die neuen Avenios haben die Gelenke an anderen Stellen als die bisherigen Fahrzeuge, daher lassen sich die alten Messwerte auch nicht auf die neue Fahrzeuggeneration übertragen. Die neuen Fahrzeuge werden ab Dezember für die Linie 2 benötigt, bis dahin werden die Betriebszulassungen vorliegen und die Wagen werden zur Unterstützung der bisherigen Straßenbahnwagen auf der Linie 1 eingesetzt. Die Ulmer Ausführung des modular aufgebauten Avenio M ist gut 31 Meter lang und 2,40 Meter breit. 185 Fahrgäste können mit bis zu 70 km/h befördert werden.
Erstmals öffentlich gezeigt wird der Avenio M den Ulmern am Samstag, 21. April beim Tag der offenen Tür bei den Verkehrsbetrieben in der Weststadt. Dabei werden auch Fahrkarten für die erste öffentliche Fahrt am 10. Juni verkauft zugunsten der Aktion 100.000 verkauft. 



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Banner Oben (Platzhalter)
Aug 03

Bewegung in der Gastronomie: Walter Feucht übernimmt "Cafe W" - "Yamas" schließt im Herbst
In der Ulmer Gastronomie ist Bewegung: Das "Yamas" schließt am 20. Oktober , Betreiber Haris...weiterlesen


Aug 02

Grausiger Fund: Arbeiter stoßen auf Teile eines menschlichen Skeletts
 Arbeiter haben am Donnerstag in Lonsee Teile eines menschlichen Skeletts im Bauschutt entdeckt. weiterlesen


Aug 07

Zwei Schwerverletzte nach Zusammenstoß an Stoppstelle
Zwei Frauen wurden bei einem Verkehrsunfall am frühen Montagabend bei Langenau schwer verletzt. ...weiterlesen


Aug 10

Spanner onaniert am Baggersee
Am Donnerstag, gegen 19.25 Uhr , fiel einer 48-jährigen Frau, welche am Ufer des südlichen Sendener...weiterlesen


Aug 10

Hund kotzt, Herrchen haut zu
Am Donnerstag, gegen 19 Uhr, wurde die Polizei Senden wegen einer Körperverletzung in die Hauptstraße...weiterlesen


Aug 13

Junge Männer retten 74-Jährigen aus Elchinger Badesee
Zwei aufmerksame Männer haben am Sonntagabend an einem Badesee in Ellchingen das Leben eines Schwimmers...weiterlesen


Aug 10

22-jähriger Mann belästigt zwei Frauen
Einer Strafanzeige sieht ein 22-Jähriger nach einem Angriff am Donnerstag in Ulm entgegen. weiterlesen


Jul 31

Wäschetrockner fängt Feuer -15 000 Euro Schaden - Haus nicht mehr bewohnbar
 Nicht mehr bewohnbar ist ein Einfamilienhaus in Oberdischingen nach einem Brand am Montag.  weiterlesen



Banner Oben (Platzhalter)

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben