ulm-news.de

Banner Oben (Platzhalter)
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 28.12.2017 14:22

28. Dezember 2017 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Duell der Seriensieger: ratiopharm ulm empfängt Tabellenführer FC Bayern München


 ratiopharm ulm empfängt am Samstag - ab 15 Uhr live bei SPORT1 & Telekom Sport - den FC Bayern München und kann nach einer einjährigen Verletzungspause erstmals in der easyCredit BBL wieder auf den 2,10 Meter großen Center Tim Ohlbrecht zurückgreifen. Für die Fans ist das Spiel gegen die Bayern mittlerweile das einzig wahre Derby, auf das hingefiebert wird. Die Begegnung ist schon seit Monaten ausverkauft ist.  Die Bayern haben elf Bundesliga-Siege in Folge auf dem Konto, die Ulmer Korbjäger gewannen die letzten acht Spiele. Eine Serie reißt also. Sicher ist: Mit einem Sieg gegen die Bayern würden die Ulmer den holprigen Saisonstart mit einem Schlag wettmachen. 

Tim Ohlbrecht zögerte keine Sekunde. Als der Center vor zwei Wochen gefragt wurde, ob er sein Bundesliga-Comeback gegen den FC Bayern München geben wolle – also ausgerechnet gegen jenes Team, gegen das er sich am 26. Dezember 2016 so schwer verletzte – sagt er: „Klar, will ich!“ Dass Ohlbrecht, der am Mittwoch erstmals nach einjähriger Wettkampfpause im EuroCup aufgelaufen war, am Samstag gegen München ran darf, macht ihm jedenfalls keine Angst. „Ich glaube zunächst einmal, dass das Zufall ist – oder es hat irgendjemand, der alle Zusammenhänge steuert, geplant. Ich freue mich jedenfalls extrem auf das Spiel.“
Mit Ohlbrecht zurück in der Rotation verfügt ratiopharm ulm erstmals in dieser Saison über fünf Inside-Optionen (Benimon, Harangody, Fotu und Butler). Ob Leibenath gegen den Tabellenführer, der sich in der Offseason nur punktuell verstärkte, alle Big Men zur Verfügung stehen, ist noch ungewiss.
Aufbauend auf einem Kader, der auf acht Positionen gleich blieb, drehten die Bayern im Sommer nur an wenigen Stellschrauben: Aus dem serbischen Vizeeuropameister-Kader brachte Coach Djordjevic Spielmacher Stevan Jovic und Forward Milan Macvan mit, aus China kam Ex-NBAler Jared Cunningham und aus Ulm Braydon Hobbs. Alle drei sind indes nur Puzzleteile in einem Kollektiv, das sich genau als solches auszeichnet: Angeführt von Center Devin Booker erzielen gleich zehn Spieler zwischen 5,3 und 12,5 Punkten, und nur Reggie Redding ragt minutentechnisch (24:53 pro Spiel) aus einer Rotation heraus, die tiefer ist als der Chiemsee.
Die Bayern sind aktuell in der Liga nicht zu stoppen und haben ihre Siegesserie auf elf Spiele ausgebaut – auswärts hat das Djordjevic-Team sogar noch gar kein Spiel verloren (7-0). Und: In der ratiopharm arena gewannen die Bayern drei ihrer letzten vier Gastspiele auf nationaler Ebene. Im vergangenen Jahr beendeten die Münchener die Ulmer Rekord-Serie von 27 Siegen mit einem 68:83-Erfolg an der Donau. Im Duell der Langzeit-Unbesiegten – München seit Mitte Oktober, Ulm seit Anfang November – wird eine Serie am Samstag also reißen. Der Tabellenführer beherrscht die Liga bisher in fast jeder erdenklichen Beziehung. Die meisten Siege (14 aus 15 Spielen), die beste Wurfquote (52,8 Prozent), das stärkste Teamplay (21,8 Assists), die beste Offensive (85,5 Punkte), die beste Defensive (68,3 gegnerische Punkte) – die Liste ließe sich lange fortführen. Im direkten Vergleich kann ratiopharm ulm immerhin drei statistische Vorteile für sich beanspruchen: Ulm trifft aus der Distanz (39,6 – 35 Prozent Dreier) und von der Freiwurflinie (81 – 77,2 Prozent) besser und produziert dabei weniger Ballverluste (11,1 – 13,9 Turnovers). Allzweckwaffe Reggie Redding ist als Scorer (10,8 Punkte) und Quasi-Spielmacher (3,6 Assists) vielleicht der MVP beim Tabellenführer. Mit Highflyer Cunningham, dem Ex-Ulmer Hobbs, Anton Gavel und Nihad Djedovic stehen im Backcourt aber weitere hochklassige Optionen zur Verfügung. Kommt dann noch Neuzugang Jovic richtig in die Spur und Vladimir Lucic von seiner Fußverletzung zurück, droht den Bayern in der Rückrunde fast ein Luxusproblem. Sorgen, die 17 andere Bundesliga-Standorte gerne hätten.
Thorsten Leibenath (Head Coach ratiopharm ulm) im Hinblick auf das wichtige Spiel:  „Der derzeit beste Basketball Deutschlands wird in München gespielt. Wenn man das Besondere dieser Münchner Mannschaft definieren möchte, muss man die Spielweise von Braydon Hobbs erwähnen. Je tiefer wir gegen diesen Gegner besetzt sind, umso besser. Allein Tims Länge gibt unserem Spiel eine neue Dimension. Ein entscheidender Faktor wird die Ballkontrolle sein. Wir müssen schnell aus unseren Fehlern gegen Trento lernen und die Fastbreak-Möglichkeiten reduzieren.“
Tim Ohlbrecht (Center ratiopharm ulm) freut sich auf sein BBL-Comeback und betonte: „Ich habe so viele Dinge vermisst, aber am meisten freue ich mich darauf, das Trikot überzustreifen und in die ratiopharm arena einzulaufen. Ich freue mich jedenfalls extrem auf das Spiel, weiß aber auch, dass ich mich noch bremsen und mein Comeback Schritt für Schritt angehen muss.“
Ulm gegen München – das ist inzwischen eine lieb gewonnene Tradition „zwischen den Jahren“: Zum fünften Mal seit 2013 treffen Per Günther und Co. in der Zeit zwischen Weihnachten und Heilige Drei Könige auf die Bayern. Die Bilanz spricht dabei klar für München (1-3); das Weihnachts-Duell im letzten Jahr konnte Ulm – überschattet durch die Verletzung Tim Ohlbrechts – aber mit 79:87 für sich entscheiden.



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Banner Oben (Platzhalter)
Jul 10

Kult-Wirt Dieter "Capo" Zauner ist gestorben
Trauer in Ulm und Neu-Ulm: Der Ulmer Kult-Wirt Dieter "Capo" Zauner ist gestorben. Der legendäre...weiterlesen


Jul 08

Hochzeitsgesellschaft in Auffahrunfälle verwickelt - 16 000 Euro Schaden
Am Samstagnachmittag ereignete sich auf der Staatstraße 2031, am südlichen Ortseingang von Senden, zwei...weiterlesen


Jul 09

31 Jahre alter Mann sticht auf Bekannte ein - 37-jährige Frau lebensgefährlich verletzt
Ein 31 Jahre alter Mann soll am Sonntag in Ulm eine Frau lebensgefährlich mit einem Messer verletzt...weiterlesen


Jul 09

Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß
Zwei Schwerverletzte forderte am Montagvormittag ein Unfall auf der Bundesstraße 28 zwischen Ulm und...weiterlesen


Jul 16

Chrissi Sterzik gewinnt den Ratter High Heel Run auf dem Münsterplatz
Den Ratter High Heel Run im Rahmen des 5. Beurer Frauenlaufs hat am Freitagabend Chrissi Sterzik...weiterlesen


Jul 06

Junger Mann auf der B 28 von Auto überrollt
Am Freitag,ereignete sich auf der Bundesstraße 28 zwischen dem Autobahndreieck Hittistetten und Ulm ein...weiterlesen


Jul 10

13-Jähriger im Auto in der Neuen Straße gestoppt
 Drei Fahrer hat die Polizei zu Wochenbeginn in Ulm aus dem Verkehr gezogen. Auch einen 13 -Jährigen...weiterlesen


Jul 09

Feuer im Deutschhaus-Parkhaus - Ausgebranntes Auto mit Totalschaden
Feuer fing ein Auto am Montag in Ulm. Am Auto verursachte der Brand einen Totalschaden in Höhe von 15 000...weiterlesen



Banner Oben (Platzhalter)

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben