ulm-news.de

Banner Oben (Platzhalter)
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 09.10.2017 18:01

9. Oktober 2017 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

OB Gunter Czisch kritisiert Orange Campus-Planer: Gut gemeinte Hinweise offenkundig nicht ernst genug genommen


In Sachen Orange Campus hat sich nun der Ulmer Oberbürgermeister Gunter Czisch  in einem Schreiben direkt an die Basketball-Manager Andreas Oettel und Dr. Thomas Stoll gewandt. Er erinnert in dem Schreiben daran, dass "Grundlage eines solch ambitionierten Projekts wie des Ihren gegenseitiges Vertrauen, Verlässlichkeit und nicht zuletzt wechselseitiger Respekt" sei. Letzteres vermissen Ulmer Verwaltung und Gemeinderäte, die sich erst kürzlich gemeinsam und ähnlich an die Basketballer gewandt haben. Nochmals betont Czisch: "Für einen zustimmenden Beschlussantrag müssen die im Juli beschlossenen Bedingungen vollumfänglich verfüllt werden". 

Es läuft nicht. Die Ulmer Basketballer haben derzeit weder sportlich noch sportpolitisch einen Lauf. Ganz im Gegenteil. Während sich das noch nicht eingespielte, neue Bundesliga-Team an der gegnerischen Verteidigung festläuft, scheitern die Basketball-Manager Dr. Thomas Stoll und Andreas Oettel mit ihrem offentlichen Pressing via Pressemeldungen, Twitter und Facebook in Sachen Orange Campus. Nach dem Konter der Fraktionen im Ulmer Gemeinderat vor wenigen Tagen wendet sich nun auch Oberbürgermeister Gunter Czisch öffentlich an bzw. gegen Stoll und Oettel.
 
Oberbürgermeister Gunter Czisch erläutert in dem Schreiben erneut die Bedenken der Ulmer Stadtverwaltung hinsichtlich der Finanzierung und Sicherheit für das geplante 23 Millionen Euro teure Bauprojekt am Neu-Ulmer Donauufer. "Ich erlaube mir, nochmals darauf hinzuweisen, dass Sie bei der Stadt Ulm eine Förderung von 3 Millionen Euro und ein Darlehen von 3,2 Millionen Euro beantragen. Die öffentliche Förderung aus Steuermittel der Städte und des Württembergischen Landessportbunds (WLSB) beträgt insgesamt 5,2 Millionen Euro zuzüglich des genannten Darlehens mit dann insgesamt 8,4 Millionen Euro. Darüber hinaus soll eine Grundschuld in Höhe von 9 Millionen Euro das Erbbaurecht belasten - es geht also um sehr viel Geld, öffentliches Geld. Hieraus erwächst eine besondere Verantwortung und Verpflichtung der Stadt, die Projektrisiken offenzulegen und sehr sorgfältig abzuwägen. Nicht zuletzt das Regierungspräsidium Tübingen fordert ebenfalls diese transparente und sorgfältige Prüfung und Abwägung."

Diese kritischen Fragen seien auch nicht neu, schreibt Czisch weiter an Stoll und Oettel. "Seit Monaten haben wir auf die mangelnde Eigenkapitalausstattung hingewiesen und den hohen kommerziellen Teil im Zusammenhang mit Risiken für den Steuerzahler kritisiert".  "Sie und ihre Geschäftspartner haben diese gut gemeinten Hinweise offenkundig nicht ernst genug genommen", kritisiert Czisch die Basketballmanager ungewöhnlich deutlich. Er bittet diese abschließend "nochmals mit Nachdruck, zu einem konstruktiven und wertschätzenden Dialog zurückzukehren". 

Der Oberbürgermeister erinnerte außerdem an die nicht öffentliche Sitzung, in der die Manager "trotz unserer eindringlichen Aufforderung vor und während der Sitzung des Gemeinderats, Ihren Antrag zurückzuziehen und ihn erst wieder zu stellen, wenn zusammen mit der Verwaltung eine weitgehend einvernehmliche Lösung erarbeitet sei, diesen Vorschlag zurückgewiesen haben". 
Eine Möglichkeit wäre gewesen, so der Vorschlag der Stadt Ulm, "ein Kernprojekt, das sich auf die originären Vereinsbedürfnisse fokussiert und auch der Ursprungsidee des Orange Campus entspricht". Hierzu hatte OB Czisch einen über die Investitionsförderung hinausgehenden Betriebskostenzuschuss ins Aussicht gestellt. Den Orange Campus eine Nummer kleiner zu realisieren, wurde bislang jedoch von den Basketballern klar abgelehnt.        
Ob es dazu noch kommt, bleibt spannend, denn Gemeinderat und Verwaltung haben jetzt ein gemeinsames Verfahren in Sachen Orange Campus abgestimmt. 
- Demnach bedürfen neue Erkenntnisse einer erneuten Bewertung. Es obliege dem Verein BBU 01 zu entscheiden, ob der Förderautrag aufrechterhalten oder ein neuer Förderantrag gestellt wird. 
- Die Stadt Ulm wird die Entscheidung über den Förderantrag erst dann wieder auf die Tagesordnung setzen, wenn das Ergebnis der Überprüfung der finanzierenden Banken vorliegt und die BBU die Bedingungen vollumfänglich erfüllt oder einen neuen Förderantrag vorlegt. 
- Entschieden wurde auch, dass die Arbeit der Verwaltung durch eine gemeinderätliche Arbeistgruppe begleitet wird.
- Für einen zustimmenden Beschlussantrag "müssen die im Juli beschlossenen Bedingungen weiterhin vollumfänglich erfüllt sein".

So wie die Lage ist, findet das Bundesliga-Team um Per Günther schneller zum absolut notwendigen Teamspiel und wird damit schneller wieder in der Erfolgsspur sein als die Projektplaner des Orange Campus, die - zumindest aus der Sicht der Verwaltung und des Ulmer Gemeinderats - noch nicht das für ein Projekt dieser Größe nötige Fair- und Teamplay gefunden haben.  Wenn's nicht läuft, helfen manchmal neue Spieler, eine andere Taktik und coole und überlegte Spielzüge eher als wütendes Anrennen. Je mehr man sich stur festrennt, desto schwieriger wird es aber ein Spiel noch zu drehen. 

Text: Ralf Grimminger 



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Banner Oben (Platzhalter)
Jul 10

Kult-Wirt Dieter "Capo" Zauner ist gestorben
Trauer in Ulm und Neu-Ulm: Der Ulmer Kult-Wirt Dieter "Capo" Zauner ist gestorben. Der legendäre...weiterlesen


Jul 08

Hochzeitsgesellschaft in Auffahrunfälle verwickelt - 16 000 Euro Schaden
Am Samstagnachmittag ereignete sich auf der Staatstraße 2031, am südlichen Ortseingang von Senden, zwei...weiterlesen


Jul 19

20-jähriger Motorradfahrer kommt bei tragischem Unfall ums Leben
 Bei einem Unfall am Mittwoch kurz vor Mitternacht in Ulm wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt. weiterlesen


Jul 09

31 Jahre alter Mann sticht auf Bekannte ein - 37-jährige Frau lebensgefährlich verletzt
Ein 31 Jahre alter Mann soll am Sonntag in Ulm eine Frau lebensgefährlich mit einem Messer verletzt...weiterlesen


Jul 09

Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß
Zwei Schwerverletzte forderte am Montagvormittag ein Unfall auf der Bundesstraße 28 zwischen Ulm und...weiterlesen


Jul 16

Chrissi Sterzik gewinnt den Ratter High Heel Run auf dem Münsterplatz
Den Ratter High Heel Run im Rahmen des 5. Beurer Frauenlaufs hat am Freitagabend Chrissi Sterzik...weiterlesen


Jul 06

Junger Mann auf der B 28 von Auto überrollt
Am Freitag,ereignete sich auf der Bundesstraße 28 zwischen dem Autobahndreieck Hittistetten und Ulm ein...weiterlesen


Jul 10

13-Jähriger im Auto in der Neuen Straße gestoppt
 Drei Fahrer hat die Polizei zu Wochenbeginn in Ulm aus dem Verkehr gezogen. Auch einen 13 -Jährigen...weiterlesen



Banner Oben (Platzhalter)

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben