ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 19.02.2010 18:32

19. Februar 2010 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Heidenheim empfängt am Samstag auswärtsschwache Sachsen vom FC Erzgebirge Aue


Nach witterungsbedingter Punktspielpause am vergangenen Wochenende bei Bayern München II  spielt der FC Heidenheim am Samstag gegen den FC Erzgebirge Aue. Anpfiff in der Gagfah-Arena ist um 14 Uhr. Das berichtet Sportreporter Waldemar Peter.

Vor allem hofft man auf der Ostalb, dass die makellose Bilanz von bisher 21 Punkten in den letzten acht Begegnungen, davon fünf Siege in Folge, beim Drittligisten gegen den Tabellenfünften weiter anhält. Insofern dürfte bei einem erneuten Sieg die Truppe von Heidenheims Trainer Frank Schmidt (36) weiterhin an den vorderen Tabellenplätzen schnuppern und könnte sich nach Hinten etwas Luft verschaffen.
Selbst eine Niederlage wäre bei nun 37 Punkten zu verkraften , wobei das FCH-Ziel ist, möglichst bald die intern gesetzte Duftmarke von 45 Punkten für den "Klassenerhalt" erreicht werden soll.
Daher stehen die Zeichen auf Sieg, auch wenn Trainer Frank Schmidt die Aufstiegsparolen aus dem Umfeld nicht mehr hören kann: "Das habe ich auch der Mannschaft, die genau weiß, was ich will, auch so gesagt", betonte der Ex-Profi. "Da spielt es auch keine Rolle, wer im Kader steht, weil jeder bei uns spielen will". 
Dies wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit - Abwehrspieler Tim Göhlert (26) nicht sein. Der ohnehin schon gegen Sandhausen angeschlagene Abwehrspieler hat jetzt noch Grippe dazubekommen, was den angehenden Arzt aber nicht stören will. Wenn's aber nicht geht, spiele eben ein anderer, so der Coach. Das gleiche gilt auch für den basiljanischen Pechvogel Cassio da Silva (31),  der sich diese Woche einen Muskelfasserriß zugezogen hat und seit letztem Jahr verletzungsbedingt nicht mehr richtig auf die Beine kommt. 
Daher wäre dem FCH-Coach wichtig, daß der ebenfalls leicht angeschlagene Stürmer und Torjäger Andreas Spann (24) in dem wichtigen Spiel zur Verfügung steht. 
Die Heidenheimer hoffen 
gegen die Erzgebirgler auf auf eine imposante Zuschauerkulisse von 5000 Fans. Das Spiel wird in der ARD-Sportschau ab 18 Uhr gezeigt, und ist auch  Bestandteil in der Nachmittagssendung im MDR-Fernsehen.   
Der dreifache DDR-Meister, vielen noch unter dem Namen "Wismut Aue" bekannt, ist eine typische Heimmannschaft und hat im September letzten Jahres, vor fast fünf Monaten den letzten Auswärtssieg bejubelt. Trotz "Heimstärke" hat der Aufsteiger Heidenheim damals durch einen Treffer von Andreas Spann mit einem 1:0 Sieg, drei Punkte aus dem Erzgebirge entführt, was sich auch im Heimspiel nicht ändern soll. Obwohl Aue nur drei Punkte schlechter als die Gastgeber sind und  auch au s wärts weiter vorstoßen will.
Aue hat nach der Winterpause erst ein Spiel bestritten und in Jena 0:1 verloren. Insofern kann Coach Ricco Schmidt (41) nur schwer einschätzen, wo seine Mannschaft derzeit steht. Die Truppe "lebt" offensiv vom Tor-Instinkt des Tunesiers Najeh Braham (zehn Saisontreffer) und in der Defensive von ihrem exzellenten Torhüter Martin Männel.



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine

Highlight

Zur Zeit gibt es kein Highlight.

Weitere Topevents

Spartkasse Ulm
Apr 11

Tote Frau auf der Autobahn
Wegen einer unbekannten toten Frau ist am Donnerstag die A 7 zwischen Heidenheim und Herbrechtingen für...weiterlesen


Apr 08

Spezialeinsatzkommando verhaftet Mann
Nach einem Familienstreit musste die Polizei am Sonntagnachmittag einen 52-jährigen Mann in einem...weiterlesen


Apr 13

Illegales Autorennen in Neu-Ulm gestoppt
In der Nacht auf Samstag fiel einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Neu-Ulm das laute Aufheulen...weiterlesen


Apr 15

Elinaki, Bootshaus und viele mehr: Bewegung in der Ulmer Gastronomie
In der Gastronomie in Ulm und Neu-Ulm ist derzeit viel in Bewegung. Ausgehen, trinken und essen sind nach...weiterlesen


Apr 20

Eindrucksvoll und berührend: Über 5000 Zuschauer verfolgen den 16. Via Crucis
Wohl deutlich mehr als 5000 Zuschauer - so viele wie noch nie bisher - begleiteten oder verfolgten an...weiterlesen


Apr 14

Betrunkener Fahrer versteckt sich unter Auto
Ein betrunkener Autofahrer hat sich am Samstagabend in Ulm unter einem Auto versteckt.  weiterlesen


Apr 16

Lukas aus Nersingen ist tot - Stammzellen-Spende rettet 18-Jährigen nicht
Lukas aus Nersingen ist tot. Der 18-Jährige starb am Montagabend. Er war an akuter myeloischer Leukämie...weiterlesen


Apr 06

21-Jähriger rast mit 110 km/h durch den Ort
 Völlig enthemmt war ein Raser in der Nacht von Freitag auf Samstag in Laichingen innerorts mit über...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben