ulm-news.de

Banner Oben (Platzhalter)
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 25.01.2018 11:10

25. Januar 2018 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

LIQUI MOLY wird offizieller Lieferant von ADI - Ölhersteller erwartet davon erhebliches Umsatzplus


 Die langjährige Zusammenarbeit des Ölherstellers LIQUI MOLY mit einigen Partnern der Autodistribution International (ADI) mündete jetzt in einem offiziellen Kooperationsvertrag mit dem gesamten Dachverband. Damit sind auf beiden Seiten erhebliche Umsatzerwartungen verbunden. „Wir freuen uns darauf, unseren Erfolg mit ADI zu vervielfachen“, sagte Salvatore Coniglio, stellvertretender Exportleiter bei LIQUI MOLY. 

ADI ist eine Kooperation von Großhändlern im Automotive-Aftermarket. In einigen Ländern wie Österreich, Irland und Russland arbeitet LIQUI MOLY seit vielen Jahren mit den jeweiligen ADI-Partnern zusammen. Vom deutschen ADI-Partner, der Carat-Gruppe, wurde LIQUI MOLY im vergangenen Jahr sogar als bester Lieferant in der 20-jährigen Geschichte des Händlerverbundes ausgezeichnet. Die insgesamt 24 ADI-Partner sind in 39 Ländern aktiv: Der Schwerpunkt liegt dabei in Europa, aber ADI ist auch in Nordafrika, der Türkei, Israel und Zentralasien vertreten. Bereits jetzt macht LIQUI MOLY einen zweistelligen Millionenumsatz mit ADI-Partnern. Dieser soll sich bis 2020 mehr als verdoppeln. LIQUI MOLY ist dabei die einzige Ölmarke unter den offiziellen Lieferanten. „Uns geht es nicht nur ums Geschäft, sondern auch darum, unabhängigen Werkstätten den Rücken zu stärken“, so Salvatore Coniglio. Beide Seiten profitieren von der Zusammenarbeit: Werkstätten von dem vergrößerten Sortiment, das sie aus einer Hand beziehen können, und LIQUI MOLY von der Distributionskraft und Logistik der ADI-Partner. Salvatore Coniglio: „Die Zusammenarbeit mit ADI ist ein wichtiger Meilenstein für unsere Zukunft.“



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Banner Oben (Platzhalter)
Mai 20

Ulmer Krebsforscherin Dr. Claudia Friesen erringt Sieg gegen Methadon-Gegner vor dem Landgericht Hamburg
Die Ulmer Krebsforscherin  Dr. rer. nat. Dipl.-Chem. Claudia Friesen hat vor dem Landgericht Hamburg...weiterlesen


Mai 13

Tödlicher Unfall nach Panne auf der Autobahn
Am Samstag, gegen 16.40 Uhr,  kam es im Baustellenbereich gut einen Kilometer vor der Raststätte Aichen...weiterlesen


Mai 18

Mit 200 km/h von Kuppe abgehoben und gegen Baum geprallt - Mutmaßlicher Raser wegen fahrlässiger Tötung angeklagt
Bei einem schweren Autounfall am 8. Oktober 2017 zwischen Schalkstetten und Amstetten sind zwei Mitfahrer...weiterlesen


Mai 21

Polizei stoppt Schulschwänzer am Allgäu Airport Memmingen
Bereits am 17. und 18. Mai erschienen mehrere Familien zur Ausreisekontrolle des Allgäu Airports, um in...weiterlesen


Mai 13

Türsteher vor Ulmer Szenekneipe angegriffen -
Verletzungen im Gesicht erlitt ein Türsteher am frühen Samstagmorgen bei einem Angriff von zwei...weiterlesen


Mai 20

Neunjähriger Bub stiehlt Waren im Wert von 600 Euro
Am Samstagvormittag wurde ein neunjähriger Neu-Ulmer dabei beobachtet, wie dieser in der Glacis Galerie ...weiterlesen


Mai 11

Mutmaßlicher Sexualtäter in Haft
Gegen einen 23-jährigen Mann ist jetzt ein Haftbefehl ergangen. Dieser soll Ende April versucht haben, in...weiterlesen


Mai 23

Fahrschülerin bei Unfall schwer verletzt
Am Dienstag, kurz nach 13 Uhr,  kam es auf der Staatsstraße 2021 zwischen Nersingen und Pfaffenhofen zu...weiterlesen



Banner Oben (Platzhalter)

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben