Banner Oben (Platzhalter)

Ulm News, 09.11.2017 01:47

9. November 2017 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

ratiopharm ulm verliert im EuroCup gegen Dolomiti Energia Trento mit 77:66 Punkten


ratiopharm ulm unterlag im EuroCup gegen Dolomiti Energia Trento  mit 77:66 Punkten. Ursächlich für die Niederlage war - wie schon gegen Tübingen in der BBL - eine miserable erste Spielhälfte, nach der die Grippe geschwächten Ulmer Basketballer mit 49:25 Punkten in Rückstand lagen.    

ratiopharm ulm muss weiterhin auf den ersten Auswärtserfolg im EuroCup warten: Die grippegeschwächten Ulmer, die auf Luke Harangody und den verletzten Till Pape sogar ganz verzichten mussten, unterlagen bei Dolomiti Energia Trento mit 77:66 (49:25).
Dabei war es wieder ein verkorkster Start, mit dem sich die Gäste zu viele frühe Punkte einfingen (17:4). Doch anders als in Tübingen, als sich das Team von Head Coach Thorsten Leibenath nach einem 15:2 auf die Siegerstraße kämpfte, sollte eine zweite Halbzeit mit Charakter diesmal nicht reichen. Wenngleich sich die „zweite Garde“ um Debütant Jerrell Benimon (12 Punkte), Ismet Akpinar (11) und Joschka Ferner (9) mit ihrer engagierten Leistung in den letzten zwölf Minuten (13:27) ein Lob des Cheftrainers verdiente, war die Aufholjagd nach dem hohen 25 Punkte-Rückstand zur Halbzeit letztlich nicht genug. „Mit der Art, wie wir in der ersten Halbzeit gespielt haben, hätten wir den Sieg nicht verdient gehabt“, so Leibenath, der mit Blick auf die enge Tabellensituation in Gruppe D allerdings betont: „Jedes Team hat hier noch Chancen auf das Weiterkommen.“
Die Statistiken belegen zwei unterschiedliche Hälften beider Mannschaften: Hatte Trento in der ersten Halbzeit noch satte 12 seiner 16 Zweipunktwürfe versenkt (75%), fielen in der zweiten nur noch 4 der 16 Versuche durch die Reuse. „Dass wir Trento bei 25 Prozent halten konnten, beweist den Charakter, den die Jungs in der zweiten Hälfte gezeigt haben“, so Leibenath, dessen Truppe auch das Rebounding-Duell zu seinen Gunsten drehen konnte.
Den großen Unterschied machte allerdings die Dreierquote aus: Trafen die Italiener in den vier Spielen zuvor nur 28 Prozent ihrer Dreipunktwürfe, waren es am Mittwochabend fast 40. Den 11 Trienter Dreiern standen gerade einmal 3 erfolgreiche Distanzwürfe (13%) auf Ulmer Seite gegenüber.
Mit einem Double-Double (12 Punkte, 10 Rebounds) ist Neuzugang Jerrell Benimon der Einstand im orangenen Jersey gelungen. Genau dort, wo es sich Thorsten Leibenath erhofft hatte – nämlich in der Zone -, half der „Wühler“ den Ausfall von Tübingen-Topscorer Harangody teilweise zu kompensieren. Gemeinsam mit Benimon hatte Joschka Ferner großen Anteil am Ulmer Lauf in den letzten Spielminuten. Nach tollen Leistungen bei der OrangeAcademy, die zuletzt zweimal gewann, beweist der 21-Jährige nun auch auf internationalem Parkett stark aufsteigende Form und konnte mit seinen 9 Punkten einen neuen EuroCup-Bestwert auflegen.

Noch alles möglich im EuroCup

Halbzeit in der EuroCup Regular Season! Nach dem 84:82-Heimerfolg von St. Petersburg über Bursa und dem 68:84-Ausrufezeichen von Gran Canaria in Lyon ist die Gruppe D, in der die ersten vier Teams eine Runde weiterkommen,  zweigeteilt und zugleich sehr eng beieinander. So eng, dass selbst Thorsten Leibenath auf der Pressekonferenz schmunzeln muss: Drei Mannschaften (Gran Canaria, St. Petersburg, Bursa) verfügen über eine Bilanz von 3-2, während sich ratiopharm ulm mit Lyon und Trento die Plätze vier bis sechs teilt (je 2-3). „Da will ich nichts vorhersagen“, so Leibenath mit Blick auf das Tableau. Die nächste Chance, sich auswärts zu beweisen, haben die Donaustädter nächsten Mittwoch in Bursa, bevor das Nationalmannschaftsfenster auch für eine zweiwöchige Pause im EuroCup sorgt.



Bitte rechts oben einloggen, um Kommentare zu schreiben.
Hapag Looyd Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Feb 11

Auto in zwei Teile zerrissen
 Schwerverletzt überstand ein 22-Jähriger am frühen Sonntagmorgen einen spektakulären Autounfall bei...weiterlesen


Feb 16

Tanklaster blockiert A8 für elf Stunden - 20 Kilometer langer Stau auf der Autobahn
 Eine kurze Bewusstlosigkeit eines 59-jährigen Tanklasterfahrers sorgte für eine knapp elfstündige...weiterlesen


Feb 14

Hauswand der Spazz-Redaktion beschmiert - Polizei ermittelt
Die Kritik an dem Spazz-Kolumnisten Walter Feucht  wird härter. In der Nacht zum Mittwoch wurde die...weiterlesen


Feb 13

Liqui Moly zahlt 11 000 Euro-"Siegesprämie"an 835 Mitarbeiter - Ernst Prost spendet 4 Millionen Euro
Der Ulmer Schmierstoffhersteller zahlt auch in diesem Jahr seinen 835 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern...weiterlesen


Feb 14

Busfahrer verprügelt Autofahrer nach Unfall
Am Dienstagnachmittag, gegen 17.20 Uhr, gerieten in der Bahnhofstraße in Vöhringen ein Busfahrer und ein...weiterlesen


Feb 06

Nicht vor Gericht erschienen - Polizei verhaftet 18-Jährige im Ulmer Bahnhof
Beamte der Bundespolizei haben am Montagvormittag gegen 11 Uhr eine 18-Jährige im Ulmer Hauptbahnhof...weiterlesen


Feb 18

Student von einer Gruppe junger Männer ausgeraubt
Ein junger Mann ist am Sonntag in Ulm von einer Gruppe junger Männer ausgeraubt worden.  weiterlesen


Feb 12

Unbekannter schlägt Frau grundlos nieder
 In der Nacht zum Sonntag schlug ein Unbekannter einer 20-Jährigen in Ulm ins Gesicht. weiterlesen







 
Nachrichten Community Ulm Kultur Filme

Allgemein

Wirtschaft

Sport

User

Links

Über Ulm

Allgemein

Künstler

Kulturleben

Filme

Schauspieler

Regisseure

Drehbuch

Kamera

Schnitt

© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM nach oben

Passwort / Benutzername vergessen? // Jetzt registrieren