Banner Oben (Platzhalter)

Ulm News, 30.10.2017 12:01

30. Oktober 2017 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Linienbus fährt auf Linienbus auf - Vier leicht Fahrgäste und 90 000 Euro Schaden


 Mehrere Leichtverletzte forderte ein Auffahrunfall mit zwei Linienbussen am Montagmorgen auf dem Berliner Ring in Ulm. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 90.000 Euro. 
Text/Fotos: Thomas Heckmann

Vier Leichtverletzte forderte ein Auffahrunfall am Montagmorgen auf dem Berliner Ring in Ulm. Zwei Stadtbusse waren gegen acht Uhr bergwärts unterwegs. Im vorderen Gelenkbus waren außer dem 55-jährigen Fahrer wegen des Brückentages nur drei Fahrgäste, nach Polizeiangaben ging er irrtümlich von einem leeren Bus aus. Daher war der Fahrer zügig unterwegs zu seiner Endhaltestelle Science Park II und, dank dem vermeintlich leerem Bus, weiter zu seinem Pausenplatz. Die Fahrgäste bemerkten die anstehende Vorbeifahrt an der Endhaltestelle und drückten den Knopf für den Haltewunsch. Da der Bus zu schnell für das Einfahren in die Haltestellenbucht war, stoppte der Fahrer auf dem durchgehenden Fahrstreifen. Der nachfolgende 38-jährige Busfahrer bemerkte dieses zu spät und versuchte noch, nach links auszuweichen, blieb aber an der hinteren linken Ecke des vorderen Busses hängen. Bis der Bus zum Stillstand kam, stand er schon mit einem Rad im gegenüberliegenden Bankett. Der hintere Gelenkbus war leer, im vorderen Gelenkbus verletzten sich die drei 29, 40 und 56 Jahre alten Fahrgäste leicht, ebenso der 38-jährige Fahrer des auffahrenden Busses. Die Besatzung eines zufällig vorbeikommenden Krankenwagen übernahm die Erstversorgung der Verletzten, weitere Rettungswagen wurden nachalarmiert. Die Polizei musste den Berliner Ring zwischen Wilhelm-Runge-Straße und Bundeswehrkrankenhaus sperren. Die Feuerwehr kümmerte sich um auslaufendes Öl aus dem vorderen Bus, die großflächige Verunreinigung musste dann mit Unterstützung einer städtischen Kehrmaschine beseitigt werden. Fachleute der Stadtwerke kümmerten sich um das Abschleppen der beschädigten Busse. Gegen 10 Uhr konnte die Sperrung aufgehoben werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 90.000 Euro.
Text/Foto: Thomas Heckmann



Bitte rechts oben einloggen, um Kommentare zu schreiben.
Hapag Looyd Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Feb 11

Auto in zwei Teile zerrissen
 Schwerverletzt überstand ein 22-Jähriger am frühen Sonntagmorgen einen spektakulären Autounfall bei...weiterlesen


Feb 16

Tanklaster blockiert A8 für elf Stunden - 20 Kilometer langer Stau auf der Autobahn
 Eine kurze Bewusstlosigkeit eines 59-jährigen Tanklasterfahrers sorgte für eine knapp elfstündige...weiterlesen


Feb 14

Hauswand der Spazz-Redaktion beschmiert - Polizei ermittelt
Die Kritik an dem Spazz-Kolumnisten Walter Feucht  wird härter. In der Nacht zum Mittwoch wurde die...weiterlesen


Feb 13

Liqui Moly zahlt 11 000 Euro-"Siegesprämie"an 835 Mitarbeiter - Ernst Prost spendet 4 Millionen Euro
Der Ulmer Schmierstoffhersteller zahlt auch in diesem Jahr seinen 835 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern...weiterlesen


Feb 14

Busfahrer verprügelt Autofahrer nach Unfall
Am Dienstagnachmittag, gegen 17.20 Uhr, gerieten in der Bahnhofstraße in Vöhringen ein Busfahrer und ein...weiterlesen


Feb 06

Nicht vor Gericht erschienen - Polizei verhaftet 18-Jährige im Ulmer Bahnhof
Beamte der Bundespolizei haben am Montagvormittag gegen 11 Uhr eine 18-Jährige im Ulmer Hauptbahnhof...weiterlesen


Feb 18

Student von einer Gruppe junger Männer ausgeraubt
Ein junger Mann ist am Sonntag in Ulm von einer Gruppe junger Männer ausgeraubt worden.  weiterlesen


Feb 12

Unbekannter schlägt Frau grundlos nieder
 In der Nacht zum Sonntag schlug ein Unbekannter einer 20-Jährigen in Ulm ins Gesicht. weiterlesen







 
Nachrichten Community Ulm Kultur Filme

Allgemein

Wirtschaft

Sport

User

Links

Über Ulm

Allgemein

Künstler

Kulturleben

Filme

Schauspieler

Regisseure

Drehbuch

Kamera

Schnitt

© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM nach oben

Passwort / Benutzername vergessen? // Jetzt registrieren