Banner Oben (Platzhalter)

Ulm News, 13.10.2017 18:21

13. Oktober 2017 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Spatzen im Aufwind - SSV Ulm 1846 empfängt FSV Frankfurt im Donaustadion


Der SSV Ulm 1846 Fußball erlebte in der Regionalliga Südwest einen überaus trägen Start in die Saison 2017/18. Nach zwei Punkten aus sechs Spielen stand der SSV am aus seiner Sicht falschen Ende der Tabelle, doch jetzt läuft es. Am Samstag ist der FSV Frankfurt ab 14 Uhr im Donaustadion in Ulm zu Gast. So wie es aussieht bei bestem Fußballwetter. Es werden daher wieder über 2000 Zuschauer im Stadion erwartet.  

  Nur zwei Unentschieden standen nach sechs Spielen der neuen Saison auf der Habenseite. Während sich die Offensive dabei noch ordentlich präsentierte, gab es auf Seiten der Defensive deutlich Luft nach oben. Mit 15 Gegentoren kassierte man nur 6 weniger als Aufsteiger Röchling Völklingen - deutlich zu viel für die Ansprüche der „Spatzen“.  Trainer Stephan Baierl stellte im August seinen Posten zur Verfügung und der bisherige Co-Trainer Tobias Flitsch übernahm die Regionalliga-Mannschaft der Ulmer.
Die Bilanz des neuen Coaches ist bislang sehr gut. Unter seiner Leitung setzte es zwar noch gegen Steinbach eine Niederlage, doch es folgte eine Serie von acht Spielen ohne Niederlage. Die Spatzen gewannen zwei Pokalspiele gegen zugegebenermaßen unterklassige Teams sehr deutlich. In der Regionalliga sicherten sie sich sechs Spiele ohne Niederlage und holten 12 Punkte.  Höhepunkt war hier der Derbysieg gegen die Stuttgarter Kickers am Tag der Deutschen Einheit. Die ersten 20 Minuten war der SSV die dominierende Mannschaft mit mehr Ballbesitz, konnte sich aber gegen die Kickers keine zwingenden Chancen erspielen. Besser machten es die Kickers in der 22. Minute. Jesse Weißenfels setzte sich im Strafraum durch und traf ins linke obere Toreck. Von da an waren die Gäste etwas dominanter und der SSV verlor etwas den Faden. Ganz dick kam es dann in der 38. Minute. Ein Kickers-Freistoß kam in den Rücken der Abwehr und Lukas Scepanik traf mit einem abgefälschten Schuss zum 0:2. Was die Ulmer dann in der zweiten Halbzeit ablieferten war Werbung für den Verein und den Ulmer Fußball. Nach einem Freistoß in der 49. Minute kam der Ball über Ardian Morina zu Tim Göhlert, der ihn zum 1:2 ins Tor einschob. Das Tor gab der Mannschaft nochmals deutlich Auftrieb. Nur 5 Minuten später glich Alper Bagceci über die linke Seite aus. Das Donaustadion trieb die Mannschaft in dieser Phase besonders nach vorne. Auch unsere Nummer 22 hauchte der Mannschaft noch einmal neues Leben ein - Vinko Sapina.
Nach seiner Einwechslung nahm Sapina das Spiel in die Hand, sorgte für viele gefährliche Aktionen und brachte die Dominanz zurück ins Ulmer Spiel. Mit einem Weitschuss, der zum 3:2-Siegtreffer ins rechte untere Toreck einschlug, wurde Sapina außerdem zum Matchwinner. Bis zum Ende des Spiels versuchte der SSV noch einzelne Nadelstiche zu setzen, aber gleichzeitig auch das Ergebnis zu halten. Es war ein toller Feiertag für alle Ulmer: Ein 3:2-Heimsieg, tolle Stimmung im Donaustadion und ein friedliches Derby am Tag der Deutschen Einheit.
Jetzut gilt es aber am Samstag, ab 14 Uhr. Der FSV Frankfurt ist im Donaustadion in Ulm zu Gast. Während die Eintracht Frankfurt in der ersten Bundesliga gegen Hannover ran muss. Und während die Eintracht auch in den Bundesliga-Quoten nicht als Favorit gesehen wird, ist der Amateurclub aus der Mainmetropole an diesem Wochenende in Ulm ebenfalls nur Außenseiter, weil  die Spatzen alles versuchen werden, unter dem neuen Trainer weiterhin ihre weiße Weste zu behalten.
Mit einem Sieg der Spatzen gegen den FSV Frankfurt würde es auch wieder in der Tabelle weiter nach oben gehen. Derzeit belegt der SSV Ulm 1846 den 12. Tabellenplatz. Für den SSV Ulm 1846 ist nach Meinung der Spieler und Fans auch in der Tabelle viel Platz nach oben. B
esonders gegen den FSV Frankfurt, welcher momentan den 15. Platz belegt, erhofft man sich viel. Die Frankfurter verloren nämlich acht ihrer bisher zwölf Spiele.



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Apr 18

Autofahrer ignorieren Sperrungen
Unverständliche Situationen spielen sich am Mittwoch rings um den Kreisverkehr bei Böfingen in Ulm ab. ...weiterlesen


Apr 12

Ibrahim Ürkündag aus Blaubeuren wird seit eineinhalb Jahren vermisst
Nach dem 25-Jährigen  Ibrahim Ürkündag aus Blaubeuren sucht seit Oktober  2016 die Kriminalpolizei. weiterlesen


Apr 10

Erneut 500 Kilo Fliegerbombe in Neu-Ulm gefunden - Entschärfung am Freitag geplant - Evakuierung der Häuser beginnt um 8 Uhr
Am Dienstagnachmittag wurde auf dem Baustellengelände des Südstadtbogens in der Neu-Ulmer Innenstadt ein...weiterlesen


Apr 10

Erneut Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg in Neu-Ulm gefunden
Auf dem Gelände der Baustelle Südstadtbogen in Neu-Ulm wurde heute Nachmittag erneut ein Blindgänger...weiterlesen


Apr 16

Florian Fuchs wird neuer Citymanager in Neu-Ulm
 Die Stelle des Citymanagements in Neu-Ulm wird neu besetzt:  Florian Fuchs   (Event-, Projekt- und...weiterlesen


Apr 13

Evakuierung der Innenstadt und Entschärfung der Fliegerbombe in Neu-Ulm verlaufen ohne Probleme
Am Freitag wurde in Neu-Ulm nach den Entschärfungen am 2. und 18. März eine weitere, dritte Fliegerbombe...weiterlesen


Apr 18

Der Avenio ist nachts auf Testfahrt
Ein Fahrzeug mit Blaulicht fährt langsam die Wagnerstraße in Ulm entlang und dahinter zwei...weiterlesen


Apr 04

Hund beißt Frau vor Verbrauchermarkt
Vor einem Verbrauchermarkt in Ludwigsfeld wurde gestern gegen 14:30 Uhr eine 28-jährige Frau beim...weiterlesen







 
Nachrichten Community Ulm Kultur Filme

Allgemein

Wirtschaft

Sport

User

Links

Über Ulm

Allgemein

Künstler

Kulturleben

Filme

Schauspieler

Regisseure

Drehbuch

Kamera

Schnitt

© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM nach oben

Passwort / Benutzername vergessen? // Jetzt registrieren