Banner Oben (Platzhalter)

Ulm News, 13.10.2017 12:48

13. Oktober 2017 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Handwerkskammer Ulm: Konjunktur im Handwerk im drritten Quartal weiter gut


Das regionale Handwerk verzeichnet erneut ein gutes Wirtschaftsquartal. Nach der Bundestagswahl und den Veränderungen in der politischen Landschaft liegt die Konjunktur im Kammergebiet weiter auf einem positiven Kurs. Drei von vier Handwerkern bewerten ihre Geschäftslage als gut. Dr. Tobias Mehlich, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Ulm, freut sich über die positive Stimmung: Die Nachfrage nach gutem Handwerk wird auf absehbare Zeit nicht nachlassen. Es war bisher ein gutes Jahr für unsere Betriebe zwischen Jagst und Bodensee. Von diesem starken Handwerk profitiert unsere gesamte Region.“ 

Die Handwerkskonjunktur im Kammerbezirk Ulm steht nach wie vor gut da und hält das schon lange sehr hohe Niveau. So beträgt der Konjunkturindikator Handwerk im Gebiet der Handwerkskammer Ulm plus 72,9 Punkte beträgt (Vorjahr: plus 73,2 Punkte). Der größte Teil der knapp 19.000 Handwerksbetriebe im Gebiet der Handwerkskammer Ulm steht wirtschaftlich auf gesunden Füßen. Der Anteil der Konjunkturoptimisten liegt im Kammergebiet derzeit bei 78 Prozent, während der Anteil der Pessimisten lediglich 3,6 Prozent beträgt. Die Auftragserwartungen im Ulmer Handwerk sind höher als noch vor einem Jahr. Derzeit rechnen 35,9 Prozent mit volleren Auftragsbüchern in den kommenden Monaten. Besonders in der Dienstleistungsbranche, Ausbauhandwerk und im Nahrungsmittelhandwerk wächst der Optimismus. Auch die Betriebsauslastung ist weiterhin auf einem hohen Niveau. Jeder achte Betrieb konnte über seine Kapazitäten hinaus arbeiten. Die Hälfte der Befragten Handwerkerinnen und Handwerker (50,7 Prozent) hat einen hohen Auslastungsgrad. Der Umsatz der Betriebe entwickelt sich positiv. In den letzten Wochen freuten sich knapp 32 Prozent der befragten Betriebe über ein Umsatzplus. Für das kommende Quartal sind die Betriebe zwischen Jagst und Bodensee positiv gestimmt: Derzeit rechnen 42 Prozent der Befragten mit noch einmal weiteren Umsatzzuwächsen. Lediglich 12 Prozent befürchten Umsatzrückgänge. In einzelnen Gewerken, wie dem Bauhauptgewerbe oder auch in der Gesundheitsbranche, ist der Konjunkturoptimismus niedriger. Die Zahl der Beschäftigten im Handwerk der Handwerkskammer Ulm ist zum Vergleichsquartal 2016 erneut gewachsen. Im dritten Quartal 2017 stellten 14 Prozent der befragten Handwerksbetriebe zusätzliches Personal ein. Auch im nächsten Quartal werden die Betriebe wieder mehr Arbeitsplätze schaffen. „Die Ausbildungserfolge der vergangenen Jahre haben das Handwerk in der Wahrnehmung junger Menschen wieder auf Augenhöhe zu anderen Berufswegen gebracht. Der Konzern Handwerk mit seinen vielen Bereichen, seinen 120.000 Beschäftigten und rund 8.000 Azubis läuft“, so Mehlich. Das Handwerk werde jetzt den Rückenwind nutzen und seine Attraktivität der Berufe und Karrierewege weiter ausbauen. Der Rückhalt tut den Betrieben gut und äußert sich unter anderem in der Investitionsbereitschaft: In den letzten drei Monaten haben 62 Prozent der Handwerksbetriebe zwischen Jagst und Bodensee noch stärker investiert und Geld für Maschinen und Ausrüstung in die Hand genommen.

Konjunktursituation im Alb-Donau Kreis und im Stadtkreis Ulm:

Im Alb-Donau Kreis beurteilen 77 Prozent der Betriebe ihre aktuelle Geschäftslage als gut, im Stadtkreis Ulm insgesamt 65 Prozent. In beiden Regionen sehen die Unternehmen zuversichtlich der Zukunft entgegen. 74 Prozent der Betriebe rechnen im Landkreis Alb-Donau mit einem positiven Verlauf der weiteren Monate Jahres, im Stadtkreis Ulm sind 78 Prozent optimistisch. Im Alb-Donau-Kreis melden 88 Prozent der Betriebe eine Auslastung von 80 Prozent und höher.
In Ulm fahren 62 Prozent der Betriebe mit einer entsprechenden Auslastung.



Bitte rechts oben einloggen, um Kommentare zu schreiben.
Grüne

Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Dez 07

Zu schnell unterwegs und zu riskant überholt: Mehrere Verletzte und hoher Schaden nach Unfall
 Überhöhte Geschwindigkeit und riskantes Überholen waren die Ursache einen Unfalls in Ulm am Mittwoch. weiterlesen


Dez 12

Frau verletzt sich in öffentlicher Toilette schwer
Eine Frau hat sich am Montag bei einem Sturz in einer Toilette in Ulm schwer verletzt. Die Frau war über...weiterlesen


Dez 15

Fahranfänger rutscht auf Glatteis in den Gegenverkehr
Zwei Verletzte forderte ein Glatteis-Unfall am Freitagmorgen zwischen Tomerdingen und der Bundesstraße 10. weiterlesen


Dez 06

Fußgänger läuft bei rot über die Straße - 20-Jähriger schwer verletzt
 Ein 20-jähriger Mann wurde am Mittwoch in der Söflinger Straße in Ulm von einem Auto angefahren und...weiterlesen


Dez 14

Junger Autofahrer stirbt nach Zusammenstoß
 Tödliche Verletzungen hat ein junger Autofahrer bei Riedlingen bei einem Zusammenstoß seines Autos mit...weiterlesen


Dez 12

Polizei und Helfer suchen nach Mädchen - Neunjährige in Garten aufgefunden
Am Montag, um 17 Uhr, ging eine Vermisstensuche bei der Polizei Senden ein. Ein neunjähriges Mädchen war...weiterlesen


Dez 09

Geparktes Polizeiautos rutscht auf glatter Straße davon
Ein Streifenwagen ist auf eisglatter Straße in Biberach am Samstagmorgen trotz voll angezogener...weiterlesen


Dez 04

CO2-Austritt löst Großeinsatz aus - Frau bei Arbeitsunfall leicht verletzt
Am Montag ereignete sich gegen 13.30 Uhr in einem Produktionsbetrieb in der Messerschmittstraße in Ulm...weiterlesen







 
Nachrichten Community Ulm Kultur Filme

Allgemein

Wirtschaft

Sport

User

Links

Über Ulm

Allgemein

Künstler

Kulturleben

Filme

Schauspieler

Regisseure

Drehbuch

Kamera

Schnitt

© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM nach oben

Passwort / Benutzername vergessen? // Jetzt registrieren