Banner Oben (Platzhalter)

Ulm News, 08.10.2017 11:34

8. Oktober 2017 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Elche daheim eine Macht: Scan Plus Elchingen besiegen BBC Coburg mit 85:72 (44:31) Punkten


 Die Scanplus Baskets Elchingen haben auch ihr zweites Heimspiel der Saison 2017/18 gewonnen und somit saisonübergreifend das neunte Heimspiel in Folge für sich entscheiden können. Gegen den Aufsteiger aus der ersten Regionalliga – BBC Coburg – gewannen die Elche in ihrem bisher besten Saisonspiel mit 85:72 (44:31). 

Spielentscheidend war ein starkes erstes Viertel, in dem die Elche ein 15-Punkte- Polster herausspielen konnten (25:10). Diesen Vorsprung ließ sich der Dorfverein bis zum Ende des Spiels nicht mehr aus der Hand nehmen und steht in der noch jungen Saison mit nunmehr zwei Siegen aus den ersten drei Partien in der oberen Tabellenhälfte. Verzichten mussten die Elchinger auf ihren Scharfschützen Filmore Beck, der nach gerade erst überstandener Mandelentzündung noch geschont wurde. So starteten die Elche mit Kevin Wysocki, Hayden Lescault, Brian Butler, Gregory Graves und Kristian Kuhn in die Partie. Gerade zu Beginn agierten die Hausherren äußerst konzentriert und zwangen durch aggressives Pressing ihren Gegnern immer wieder zu Ballverlusten. Die Anfangsphase gehörte dem Elchinger Big Man Kristian Kuhn, der mit drei Rebounds und sechs Punkten maßgeblichen Anteil an der schnellen 10:5-Führung hatte (5. Minute). Dann kam der große Auftritt des amerikanischen Shooting Guards Hayden Lescault. Mit sieben Punkten in Folge innerhalb von nur einer guten halben Minute baute er den Elchinger Run auf 13:0 aus und sorgte somit für die erste zweistellige Führung der Gastgeber (17:5, 6. Minute). Dabei profitierten die Elche hauptsächlich davon, dass die Coburger anfangs mit der aggressiven Elchinger Verteidigung gar nicht zurechtkamen und sich in den ersten sieben Minuten zu ganzen sieben Turnover zwingen ließen. Nach dem ersten Dreier in der Saison von Jere Vucica und einem weiteren Korbleger durch den ehemaligen kroatischen Jugendnationalspieler konnten die Elche ihren Vorsprung auf beruhigende 15 Punkte ausbauen (25:10, 10. Minute).  Im zweiten Viertel kamen die Coburger zwar etwas besser ins Spiel, konnten aber den Rückstand nicht deutlich reduzieren. Immer wieder pflückten sich die Elche auch nach vergebenen eigenen Würfen die Abpraller und kamen so öfters zu weiteren Wurfchancen. Gerade Dunk-König Brian Butler tat sich hier hervor und schnappte sich sage und schreibe neun Offensiv-Rebounds bis zum Spielende und verpasste mit 8 Punkten und 12 Rebounds nur knapp das Double Double. Von den Coburgern auch gar nicht in den Griff zu bekommen war Hayden Lescault. Mit seinen Punkten 17 und 18 sorgte er dafür, dass die Elche ihren Gegner auf Distanz halten konnten (38:22, 16. Minute). Die Führung aus Elchinger Sicht hätte sogar noch etwas höher ausfallen können, hätten sie nicht schon wie in den ersten beiden Saisonspielen große Schwächen von der Freiwurflinie gezeigt. Bis zur Halbzeit lag die Trefferquote hierbei bei lediglich 40% (44:31, 20. Minute). Zu Beginn der zweiten Halbzeit vertraute der Elchinger Head Coach und Sportlicher Leiter Dario Jerkic dann seinem jungen Aufbauspieler Marko Krstanovic und schickte ihn anstelle von Brian Butler in die Anfangsformation. Der talentierte Guard bedankte sich mit insgesamt acht Assists in knapp 20 Minuten Spielzeit für das Vertrauen des Trainers. Er war es auch, der das Geburtstagskind Gregory Graves offen an der Dreierlinie sah und mustergültig bediente, so dass dieser mit einem erfolgreichen Distanzwurf die Führung der Elche auf 17 Punkte ausbauen konnte, was bis dato die höchste Elchinger Führung darstellte (50:33, 22. Minute). Doch dann bekamen die Elchinger mehr und mehr Probleme, sich gute Wurfpositionen herauszuspielen und der letztjährige Regionalliga-Meister aus Coburg kam Punkt um Punkt näher an die Hausherren heran. Nach einem krachenden Dunking von Max von der Wippel konnten die Gäste den Rückstand erstmals in den einstelligen Bereich drücken (57:48, 27. Minute). Coburgs Bester an diesem Tag – Steffen Walde, der es auf insgesamt 18 Punkte brachte – konnte s ein Team sogar auf sechs Punkte an die Elche heranbringen (60:54, 29. Minute). Doch dann stoppte der Coburger Coach Simon Bertram durch ein Technisches Foul selbst jäh die Aufholjagd, da daraufhin Edin Alispahic und Hayden Lescault dank insgesamt fünf verwandelter Freiwürfe den Vorsprung wieder etwas ausbauen konnten (65:54, 30. Minute). Als Marin Petric mit einem wunderschönen Buzzerbeater gegen zwei Coburger Verteidiger nochmal drei Punkte drauflegen konnte, stand die Halle endgültig Kopf (68:57, Ende drittes Viertel). Im letzten Viertel dauerte es dann ganze knappe drei Minuten, bis die Elche durch einen Korbleger von Hayden Lescault zu ihren ersten Punkten kamen (70:61, 33. Minute). Immer wenn die Gastmannschaft wieder einigermaßen in Reichweite kam, fand der Ex-Karlsruher die passende Antwort, so dass der Vorsprung die 7-Punkte- Grenze im letzten Viertel nicht mehr unterschreiten sollte. Der US-Amerikaner kam insgesamt in knapp 36 Minuten Spielzeit auf 33 Punkte und traf dabei 14 seiner 23 Würfe. Nebenbei gelangen ihm auch starke sieben Ballgewinne, zwei Rebounds und fünf Assists. Den Schlusspunkt setzte allerdings nicht der „Man Of The Match“, sondern Jere Vucica ließ es in der Schlusssekunde mit einem traumhaften Alley-Oop- Dunk nach Zuspiel von Marin Petric noch einmal richtig krachen und sorgte somit vor 300 jubelnden Zuschauern für den 85:72-Endstand. Zufrieden war Dario Jerkic hauptsächlich mit dem ersten Viertel, während er sich darüber ärgerte, dass wieder einmal elf Punkte an der Freiwurflinie liegen gelassen wurden. Zwar ist hier eine positive Tendenz zu erkennen, aber die Elche lagen mit 58% immer noch deutlich unter den anvisierten 70%. Die nächste Chance, sich auch in dieser Kategorie zu verbessern haben die Elche am kommenden Sonntag (15.10., 16:00 Uhr), wenn die nächste weite Auswärtsreise auf dem Programm steht. Gegner wird das Team aus dem knapp 500km entfernten Dresden sein. Das nächste Heimspiel ist dann wieder am Samstag in zwei Wochen (21.10., Tip-Off 19:00 Uhr), wenn die ScanPlus Baskets Elchingen in der heimischen Brühlhalle den ehemaligen Bundesligisten Dragons Rhöndorf empfangen.



Bitte rechts oben einloggen, um Kommentare zu schreiben.
Grüne

Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Okt 08

Mit Auto frontal gegen Bäume: Zwei junge Leute kommen ums Leben - Zwei junge Menschen schwer verletzt
Ein schrecklicher Unfall, bei dem eine 24 Jahre alte Frau und ein 15-Jähriger ums Leben kamen, ist am...weiterlesen


Okt 12

Vorfahrt missachtet: Zwei Autofahrer kommen bei Unfall ums Leben
 Bei einem schweren Unfall auf der Landstraße 1230 von Blaubeuren nach Machtolsheim sind am...weiterlesen


Okt 05

Mädchen fürchtet sich
Am Dienstagabend, kurz vor 18 Uhr, befand sich eie elfjähriges Mädchen am Bahnsteig an der Hummelstraße...weiterlesen


Okt 08

Auto kollidiert frontal mit Roller - Junge Frau wird schwerst verletzt - Autofahrer flüchtet
Ein Autofahrer hat am Samstagabend in der Blaubeurer Steige mit seinem Fahrzeug eine 19-Jährige...weiterlesen


Okt 06

Polizei stellt kiloweise Rauschgift in Senden sicher
 Nicht schlecht staunte am Donnerstag vor einer Woche ein Bewohner einer Gemeinschaftsunterkunft, als er...weiterlesen


Okt 09

Bewaffnete Männer überfallen Passanten
 Ein 25-Jähriger und eine 76-Jährige wurden am Sonntagabend in Ulm beraubt. Die Polizei fahndet nach...weiterlesen


Okt 04

Auto gegen Baum: 23-jähriger kommt bei Unfall ums Leben
Ein 23-jähriger Autofahrer ist am Mittwochmorgen bei einem Unfall bei Ehingen ums Leben gekommen.  weiterlesen


Okt 15

19-Jähriger nackt, verletzt und unterkühlt neben Bahngleisen aufgefunden
 Am Samstagmorgen wurde gegen 7.30 Uhr auf der Bahnstrecke (Schemmerberg-Friedrichhafen) etwa  300 Meter...weiterlesen







 
Nachrichten Community Ulm Kultur Filme

Allgemein

Wirtschaft

Sport

User

Links

Über Ulm

Allgemein

Künstler

Kulturleben

Filme

Schauspieler

Regisseure

Drehbuch

Kamera

Schnitt

© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM nach oben

InhoferKSM VerlagHirsch Krone
Passwort / Benutzername vergessen? // Jetzt registrieren