Banner Oben (Platzhalter)

Ulm News, 22.09.2017 19:48

22. September 2017 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

TSV Neu-Ulm wird Fecht-Leistungsstützpunkt Florett


 Nun ist es amtlich, TSV Neu-Ulm Fechten ist vom Bayerischen Fechtverband zum „Regionalstützpunkt Schwaben für Florett“ ernannt worden. Präsidentin des Bayerischen Fechtverbandes (BFV), Birgit Anzenberger, war dafür extra aus München gekommen um die entsprechende Plakette für die Sporthalle an der Weststadtschule Neu-Ulm zu überreichen. 

Gleich am Eingang der Weststadtschulen-Sporthalle wird die große Tafel angebracht. Das beschloss Schulleiterin Andrea Freier, selbst Fechterin, bei der kleinen Feierstunde im Kreise vieler Fechter und Fechteltern sofort. „Wir haben die Konzeption mit den regionalen Leistungsstützpunkten vor eineinhalb Jahren entwickelt und sind froh, dass wir hier in Neu-Ulm die entsprechenden Mitstreiter gefunden haben“, sagte BFV-Präsidentin Birgit Anzenberger. „In der Fechtabteilung des TSV Neu-Ulm wird hervorragende Arbeit geleistet, was wir auch mit der Vergabe der Bayerischen Meisterschaften nach Neu-Ulm alle zwei Jahre dokumentieren.“ Man könne stolz sein auf die Berufung zum Leistungsstützpunkt, sagte darauf Manfred Janssen, 1. Vorsitzender TSV 1880 Neu-Ulm. „die Fechtabteilung ist seit vielen Jahren unsere erfolgreichste Abteilung, da kann es durch den Stützpunktgedanken nur noch fruchtbarer werden.“ In der Vergangenheit haben die TSV-Fechter bei Bayerischen, Schwäbischen und auch schon bei Deutschen Meisterschaften im Jugendbereich zahlreiche Titel eingeheimst. Was steckt nun hinter dem Emblem des regionalen Stützpunkts? „Wir vernetzen uns damit immer mehr mit den Vereinen hier in der weiteren Region“, so Thomas Klaus und Thomas Kießling von der TSV-Fechtabteilung. „damit können sich die Jahrgangsstufen besser entwickeln, weil die Fechter mehr und bessere Trainingspartner vorfinden.“ Nun werde – neben den Dienstags- und Freitagstrainings sowie den Fechtlektionen am Mittwoch – auch am Donnerstag ab 17.30 Uhr bis 22.00 Uhr ein Fechttraining unter Chef-Trainer und Fechtgroßmeister Ivan Taukachou und drei weiteren C-Trainern angeboten, allerdings für alle Vereine der Region kostenfrei – und in der Waffengattung Florett. Und hier beginnen bundesweit auch die Probleme des Fechtsports, so die TSV-Abteilungsleiter. Durch die drei Waffengattungen Florett, Degen und Säbel können sich die Vereine aufgrund ihrer Mitgliederzahlen und der geringen Anzahl von Trainern meist nur auf eine Gattung spezialisieren. „Im Bereich Florett sind wir im weiten Umkreis der einzige Verein mit Leistungsanspruch“, so Abteilungsleiter Thomas Kießling. „Der Gedanke des Leistungszentrums besteht deshalb auch darin, dass für Fechter aus Füssen oder Kaufbeuren, aber gerne auch aus baden-württembergischen Vereinen, professionelle Trainingszeiten organisiert werden, auf die sie sich verlassen können und durch die sie ihr Leistungspotential besser ausschöpfen können“, sagte Vize-Abteilungsleiter Thomas Klaus. Für Lehrgänge – unterm Jahr oder in den Schulferien – vernetzen sich die Neu-Ulmer Fechter bislang schon mit dem SSV Ulm, den Heidenheimern oder den Füssenern Fechtern und bekommen nun vom Bayerischen Fechtverband zusätzliche Lehrgangstrainer gestellt. Gut möglich, dass durch den Leistungsstützpunkt noch mehr Gemeinsamkeiten mit den Vereinen zustande kommt, hoffen die TSV-Verantwortlichen. Man erwarte sich durch den Leistungsstützpunkt auch mehr Strahlkraft für Sponsoren und gerne auch für neuen Fecht-Nachwuchs. Denn eine der ältesten olympischen Sportarten macht den Beteiligten vor allem eins: einen Riesenspaß.



Bitte rechts oben einloggen, um Kommentare zu schreiben.
Hapag Looyd Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Feb 11

Auto in zwei Teile zerrissen
 Schwerverletzt überstand ein 22-Jähriger am frühen Sonntagmorgen einen spektakulären Autounfall bei...weiterlesen


Feb 16

Tanklaster blockiert A8 für elf Stunden - 20 Kilometer langer Stau auf der Autobahn
 Eine kurze Bewusstlosigkeit eines 59-jährigen Tanklasterfahrers sorgte für eine knapp elfstündige...weiterlesen


Feb 14

Hauswand der Spazz-Redaktion beschmiert - Polizei ermittelt
Die Kritik an dem Spazz-Kolumnisten Walter Feucht  wird härter. In der Nacht zum Mittwoch wurde die...weiterlesen


Feb 13

Liqui Moly zahlt 11 000 Euro-"Siegesprämie"an 835 Mitarbeiter - Ernst Prost spendet 4 Millionen Euro
Der Ulmer Schmierstoffhersteller zahlt auch in diesem Jahr seinen 835 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern...weiterlesen


Feb 14

Busfahrer verprügelt Autofahrer nach Unfall
Am Dienstagnachmittag, gegen 17.20 Uhr, gerieten in der Bahnhofstraße in Vöhringen ein Busfahrer und ein...weiterlesen


Feb 06

Nicht vor Gericht erschienen - Polizei verhaftet 18-Jährige im Ulmer Bahnhof
Beamte der Bundespolizei haben am Montagvormittag gegen 11 Uhr eine 18-Jährige im Ulmer Hauptbahnhof...weiterlesen


Feb 18

Student von einer Gruppe junger Männer ausgeraubt
Ein junger Mann ist am Sonntag in Ulm von einer Gruppe junger Männer ausgeraubt worden.  weiterlesen


Feb 12

Unbekannter schlägt Frau grundlos nieder
 In der Nacht zum Sonntag schlug ein Unbekannter einer 20-Jährigen in Ulm ins Gesicht. weiterlesen







 
Nachrichten Community Ulm Kultur Filme

Allgemein

Wirtschaft

Sport

User

Links

Über Ulm

Allgemein

Künstler

Kulturleben

Filme

Schauspieler

Regisseure

Drehbuch

Kamera

Schnitt

© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM nach oben

Passwort / Benutzername vergessen? // Jetzt registrieren