Sparkasse Ulm links

Ulm News, 11.05.2017 13:17

11. Mai 2017 von Robert benjamini
0 Kommentare

Football-Spartans: Guter Start in die Saison 2017


Die Neu-Ulm Spartans hatten dank Petrus doch ein Heimspiel zum Saison-Auftakt. Das ursprünglich fürs Wochende davor geplante Auftakt-Match in Straubing gegen die Spiders fiel dem Matsch zum Opfer. Platz unbespielbar. So durften die 730 Zuschauer im Stadion am Muthenhölzle einen 12:00-Sieg (0:0 / 6:0 / 0:0 / 6:0) miterleben - gegen die Würzburg Panthers, den Neuling in der Regionalliga Süd. Die Footballer im TSV 1880 Neu-Ulm sind vom Ergebnis her erfolgreich in die Meisterschaftsrunde 2017 gestartet. „Noch nicht alles rund, aber trotzdem erstmal zufrieden und glücklich!“, lautete das Fazit von Spartans-Head-Coach Daniel Koch gleich nach dem Spiel.

Manche Spartans-Anhänger hätten angesichts der Leistungen ihres Teams in den vergangenen Jahren gegen einen Aufsteiger einen eher klareren Sieg erwartet, aber die Panthers, für viele eben ein unbeschriebenes Blatt, kamen keineswegs als Stuben-Tiger daher, sondern wussten sehr wohl ihre Krallen auszufahren. Ihre Anstrengungen waren jedoch nicht von Erfolg gekrönt.

Die aussichtsreichste von mehreren für die Spartans-Defense schwierigen Situationen unmittelbar vor der Halbzeitpause: Ein langer Pass vom Würzburger Quarterback auf seinen Receiver wurde – wie manch andere Gästechance - von Nico Harmon (#2) zunichte gemacht, in dem Falle sogar durch eine Interception und nachfolgendem weiten Lauf nach vorne. Dann aber war sofort Pause.

Der Cheftrainer der Spartans sollte also recht behalten mit seiner Aussage, die er vorher mit Blick auf den Gegner und dessen Trainer Martin Hanselmann, unter anderem eine zeitlang Head-Coach der Nationalmannschaft, gemacht hatte: „Er ist sehr stark in der athletischen Entwicklung von Footballern und einer der großen Trainer für das Passspiel in Deutschland. Sein Team wird vor allem in diesem Bereich gefährlich sein.“

Somit blieb es beim 6:0 Pausenstand durch einen Touchdown von Neu-Spartaner Mac Retto. Der US-Amerikaner, der in seiner Heimat allerdings kaum Football gespielt hatte, studiert in Ulm und verstärkt nach Trainer Kochs Urteil die Offense enorm. Dies blieb der einzige Touchdown bis zum 4. Quarter. Die weiteren Punkte brachte das bewährte Zusammenspiel des Duos Robin Otto (#7, Quarterback) und Lasse Bartels (#20, Receiver) aufs Scoreboard: präziser Pass und ein spektakulär im Sprung über den gut positionierten Gegner gefangener Ball von Bartels. Weitere Punkte blieben die Spartans zwar schuldig, kontrollierten aber in der zweiten Halbzeit Ball und Uhr gut durch starkes Laufspiel aller vier Running Backs, ermöglicht durch starke Blocks der übrigen Angriffsspieler.

Die Würzburger mit ihrem Cheftrainer Martin Hanselmann, der das Team in der Saison 2016 zur Meisterschaft gecoacht hatte, und ihrem überwiegend aus im letzten Jahr erfolgreichen Akteuren bestehenden Kader hatten allerdings auch mit einem für sie ungeplanten Problem zu kämpfen: Die geplante Landung des neuen US-Quarterbacks kam nicht zustande, da er aufgrund eines Aufenthalts ohne Visum in Polen im letzten Jahr nicht nach Deutschland einreisen durfte. Ein Ersatz ist aber wohl in Planung, wodurch der Angriff der Panthers im Rückspiel noch stärker sein dürfte.

Für die Spartans geht es jetzt weiter am 20. Mai beim starken Landsberg X-Press, der seine beiden bisherigen Partien - gegen die Franken Knights und die Burghausen Crusaders - souverän gewonnen hat.



Bitte rechts oben einloggen, um Kommentare zu schreiben.
Grüne Ulm

Termine & Kino

weitere Termine
Jun 25

Sondereinsatzkommando stürmt Wohnung in König-Wilhelm-Straße in Ulm
Am Freitagmorgen gegen 6.25 Uhr hat es in der Ulmer Innenstadt in der König Wilhelm Straße haben nach...weiterlesen


Jun 26

Salto vom "Zehner" geht daneben
Ein versuchter Salto vom "Zehner" im Donaufreibad ging gehörig schief. Der 20-Jährige landete auf dem...weiterlesen


Jun 28

Großbrand in Ulmer Sägewerk - Vermutlich 1, 5 Millionen Euro Schaden - Feuerwehr mit 14 Fahrzeugen vor Ort
In der Nacht zu Mittwoch kam es zu einem Großbrand in einem Sägewerk in der Ulmer Weststadt. Es entstand...weiterlesen


Jun 26

Arbeiter stirbt nach Unfall
Folgenschwer war ein Arbeitsunfall am Montag in Ehingen.  weiterlesen


Jun 20

Autofahrerin betrunken: Motorradfahrer bei Frontalzusammenstoß getötet
Die Autofahrerin, die am vergangenen Donnerstag auf der B 30 bei Biberach auf die Gegenfahrbahn geraten...weiterlesen


Jun 13

Rottweiler verletzt Frau und beißt Terrier tot
Ein Hund hat am Montag in Ulm auf dem Kuhberg bei der Westtangente eine Frau mit ihrem Terrier angegriffen. weiterlesen


Jun 17

Mann mit Baseball-Mütze masturbiert zehn Minuten am Badesee
Am Freitag kam es am Ludwigsfelder Badesee in Neu-Ulm gegen 14:15 Uhr für eine 50-jährige Frau aus Ulm...weiterlesen


Jun 21

Sturmböen, Hagel und Starkregen nach großer Hitze
Auf die Sommerhitze am Tag folgten am frühen Mittwochabend in Ulm und im Alb-Donau-Kreis Sturmböen,...weiterlesen



Filmkritik


PartyReutlingen
hat am 16.06.17, Get Out
kommentiert:
Bewertung:


Wow, was für ein Film. Was für ein Ende! weiter

lichtschnuppe
hat am 24.05.17, Batman & Robin
bewertet
Bewertung:



Simile
hat am 24.11.16, Carrie – Des Satans jüngste Tochter
bewertet
Bewertung:









 
Nachrichten Community Ulm Kultur Filme

Allgemein

Wirtschaft

Sport

User

Links

Über Ulm

Allgemein

Künstler

Kulturleben

Filme

Schauspieler

Regisseure

Drehbuch

Kamera

Schnitt

© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM nach oben

AOKHirschInhofer Krone
Passwort / Benutzername vergessen? // Jetzt registrieren