Sparkasse Ulm links

Ulm News, 28.04.2017 11:00

28. April 2017 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Neu-Ulm Spartans starten gegen Straubing Spiders in die Saison


Am Samstag (29. April) beginnt auch für die Neu-Ulm Spartans die Meisterschafts-Saison 2017 in der Football-Regionalliga Süd. Im ersten Match  spielen die Neu-Ulmer Footballer  auswärts gegen die Straubing Spiders. 

Gleich zu Beginn also der vermutlich härteste Brocken. Die Spiders waren in der vorletzten Saison Meister, verzichteten aber auf die playoffs. In der letzten Spielzeit wollten sie erklärtermaßen nach oben, wurden Vizemeister, schafften es aber nicht, in den beiden Spielen um den Aufstieg in die 2. Bundesliga den Meister der Regio Mitte, die Albershausen Crusaders, zu besiegen. In diesem Jahr wollen sie es wissen.
Und so liest man: „… freuen uns darauf, dann am 29. April die Mission Aufstieg zu starten.“ Eben gegen die Spartans. Spartans-Cheftrainer Daniel Koch stuft die Straubinger denn auch als erste Anwärter auf den Meistertitel ein. „Nicht nur nach den Ergebnissen der letzten beiden Jahre, auch das Ergebnis des Vorbereitungsspiels gegen den Vorjahresmeister und nun Zweit-Ligisten Fürsty Razorbacks, welches die Spinnen mit 29:24 gewinnen konnten, lässt doch aufmerken.“ Ein zusätzliches Warnzeichen: der Sieg der Razorbacks in ihrem ersten Ligaspiel am letzten Wochenende ausgerechnet gegen Albershausen. Nun räumen alle ein: Auf den ersten Blick gibt es Grund zur Euphorie bei den Spiders - hat man nicht nur den „Angstgegner“ der letzten Jahre besiegen können, sondern eben auch auch ein Team aus der GFL2. Das misslang letzte Saison noch deutlich, als man im Vorbereitungsspiel bei den Nürnberg Rams mit 8:51 unterlag. Aber, aber, aber: „Vorbereitungsspiele sagen nicht alles“, stellt Spartans-Head Coach Daniel Koch trocken fest. „Ich bin ja bekanntlich pingelig, möchte aber, was mein Team angeht, sagen: Wir haben uns auch sehr gut vorbereitet. Wir sind dieses Jahr nicht mehr in Rolle des Topfavoriten. Aber das ist für mich völlig ok.“ Überhaupt nicht ok ist für ihn, was in der letzten Saison passiert ist. Die Spartans hatte alle fünf Spiele der Hinrunde gewonnen, haben dann aber gegen jeden Gegner verloren.
„Das lag einerseits daran, dass wir vor allem im Bereich Linebacker in den letzten Spielen mit einer totalen Notbesetzung antreten mussten, für verletzte ‚Gesetze‘ aber keine adäquaten Backups hatten.“ Das sieht nach seiner Einschätzung in diesem Jahr anders aus. Neuzugänge und konsequente Vorbereitung stimmen Koch optimistisch. „Ich setze darauf, dass es dieses Jahr kein Spiel geben wird, in dem man den Eindruck hat, die Spartans haben sich aufgegeben.
Letztes Jahr sah es am Schluss auch schon mal danach aus, als würde man die Niederlage vorweg einkalkulieren. Oder: Es war während des Matches kein Aufbäumen zu erkennen.“ Also gibt es gegen die so starken Spiders doch eine Chance? Koch hat sich schon einige Vorbereitungsspiele anderer Teams angesehen, aber auch am letzten Wochenende die Saisoneröffnung der Liga, das Spiel Franken Knights vs Landsberg X-Press, Ergebnis 6:31. „Stärken und Schwächen sind schwer einzuschätzen. Da warten noch manche Wundertüten. Alle anderen haben ja US-Imports. Und je nachdem, was die dann tatsächlich bringen, kann es manche Überraschung geben.“ Die Spiders haben zwei US-Amerikaner im Team: Neu-Quarterback Mark Wright, der beim oben erwähnten Vorbereitungsspiel gegen die Razorbacks gleich im vierten Spielzug ein Ausrufe-Zeichen setze: ein 55-Yard Touchdown- Lauf. Koch: „Der wirft gut, hat gute Receiver, ist flink genug, um selber zu laufen.“ Damit hat sich die Straubinger Offense, gegen die die Spartans immer viele Punkte kassieren mussten, anscheinend nochmals verstärkt. „Die Straubinger hatten andererseits auch immer Schwierigkeiten mit unserem Pass-Spiel. Gut möglich, dass sie uns da mi t ihrem zwei ten US-Boy, dem Defense Back Darius Lewis, eine weitere knifflige Aufgabe stellen.“
So darf man auf der homepage der Spiders im Vorbericht unter anderem lesen: „Wir konnten in dieser Off-Season im Grunde wenig Abgänge verzeichnen und konnten den Stamm zusammenhalten. Mit den Neuzugängen und Athleten die wir bekommen haben, sehe ich die Mannschaft noch einmal deutlich stärker wie 2016. Man merkt das in jedem Training, egal ob Ausführung der Plays oder Einstellung und Wille. Dieses Team will den nächsten Schritt gehen!“ Dennoch meint der Spartans-Cheftrainer Koch zuversichtlich: „Wir haben unser Spielsystem in der Offense und in der Defense umgestellt. Wir haben vieles vereinfacht. Mit dieser Maßnahme haben wir die Neuen besser integrieren können. Ob’s im Ergebnis klappt, wird man sehen.“ Und dann betont er nochmals die aktuelle Spartans-Devise: „Wir wollen jedes Spiel gewinnen. Aber wenn eine andere Mannschaft besser ist, können wir das akzeptieren. Nicht akzeptabel ist, verloren zu haben, weil man aufgesteckt hat. Das Ziel muss sein: Wir haben als Team und jeder einzelne alles gegeben.“ Hinweise darauf, dass dieser Plan aufgehen könnte, hat Koch im Training genügend gesammelt. „Wir sind insgesamt bereit für die Saison. Wir sind heiß auf den Wettkampf, auf den wir uns hart vorbereitet haben. Wir haben uns ohne die üblichen Vorbereitungsspiele im Training auf uns konzentriert, haben insbesondere an der Physis gearbeitet, das Blocken und Tackeln, den Kontakt in den Focus gerückt. Football ist ein Spiel. Unser Ding: Football einfach spielen. Das soll uns den Spaß an unserem Sport bringen. Davon profitieren auch die Zuschauer.“
Ebenfalls am 29. April starten die U19-Spartans in die Saison. Es geht in der Bayernliga in Landsbergs gegen die X-BOYS. Kickoff ist um 13 Uhr und der Eintritt ist frei! Und last but not least: Auch die Feld-Saison der U15 Flag-Footballer beginnt am Samstag. Auf Grund von 14 Abgängen zur U19 und 12 Aufsteigern aus der U13 stehen die Jung-Spartaner mit einem sehr jungen Kader da. „Aber“, sagt ihr Headcoach Klaus Weiß, „auch die Jungs haben hart gearbeitet, und natürlich freuen wir uns alle, dass endlich gespielt wird.“ Bei der U15 spielt jedes Team in der ersten Runde drei Turniere mit je zwei Gegner. Und jeder Verein richtet so ein Turnier aus.
Die Spartans reisen zu ihren ersten beiden Turnieren nach Königsbrunn (am 29. April) und nach Kempten (6. Mai). Sie selbst richten das dritte ihrer Turniere am 20. Mai in Neu-Ulm aus. Gegner sind jeweils die Königsbrunn Ants und die Allgäu Comets. Der gesamte Spielplan ist hier zu finden: http://www.afvby.de/spielbetrieb/flagfootball/u15feld/



Bitte rechts oben einloggen, um Kommentare zu schreiben.
Grüne Ulm

Termine & Kino

weitere Termine
Jun 25

Sondereinsatzkommando stürmt Wohnung in König-Wilhelm-Straße in Ulm
Am Freitagmorgen gegen 6.25 Uhr hat es in der Ulmer Innenstadt in der König Wilhelm Straße haben nach...weiterlesen


Jun 26

Salto vom "Zehner" geht daneben
Ein versuchter Salto vom "Zehner" im Donaufreibad ging gehörig schief. Der 20-Jährige landete auf dem...weiterlesen


Jun 20

Autofahrerin betrunken: Motorradfahrer bei Frontalzusammenstoß getötet
Die Autofahrerin, die am vergangenen Donnerstag auf der B 30 bei Biberach auf die Gegenfahrbahn geraten...weiterlesen


Jun 26

Arbeiter stirbt nach Unfall
Folgenschwer war ein Arbeitsunfall am Montag in Ehingen.  weiterlesen


Jun 13

Rottweiler verletzt Frau und beißt Terrier tot
Ein Hund hat am Montag in Ulm auf dem Kuhberg bei der Westtangente eine Frau mit ihrem Terrier angegriffen. weiterlesen


Jun 17

Mann mit Baseball-Mütze masturbiert zehn Minuten am Badesee
Am Freitag kam es am Ludwigsfelder Badesee in Neu-Ulm gegen 14:15 Uhr für eine 50-jährige Frau aus Ulm...weiterlesen


Jun 21

Sturmböen, Hagel und Starkregen nach großer Hitze
Auf die Sommerhitze am Tag folgten am frühen Mittwochabend in Ulm und im Alb-Donau-Kreis Sturmböen,...weiterlesen


Jun 20

Polizei unterbindet Wohnungsprostitution - Kripo ermittelt gegen 59-jährigen Neu-Ulmer
Die Kriminalpolizei Neu-Ulm führt derzeit ein Ermittlungsverfahren wegen des Ausübens der verbotenen...weiterlesen



Filmkritik


PartyReutlingen
hat am 16.06.17, Get Out
kommentiert:
Bewertung:


Wow, was für ein Film. Was für ein Ende! weiter

lichtschnuppe
hat am 24.05.17, Batman & Robin
bewertet
Bewertung:



Simile
hat am 24.11.16, Carrie – Des Satans jüngste Tochter
bewertet
Bewertung:









 
Nachrichten Community Ulm Kultur Filme

Allgemein

Wirtschaft

Sport

User

Links

Über Ulm

Allgemein

Künstler

Kulturleben

Filme

Schauspieler

Regisseure

Drehbuch

Kamera

Schnitt

© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM nach oben

AOKHirschInhofer Krone
Passwort / Benutzername vergessen? // Jetzt registrieren