Sparkasse Ulm links

Ulm News, 19.04.2017 16:51

19. April 2017 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Showdown um den Aufstieg - 120 Fans unterstützen "Elche" in Karlsruhe gegen die "Lions"


Am Samstag, 22. April,  geht es im Friedrich-List- Gymnasium zu Karlsruhe im alles entscheidenden, dritten Halbfinalspiel um den Einzug ins Play-Off Finale und den damit verbundenen sportlichen Aufstieg in die ProA. 

Sowohl die ScanPlus Baskets Elchingen als auch die PS Karlsruhe LIONS konnten ihre beiden Heimspiele gewinnen. Als Tabellenerste der ProB Süd haben die Badener fürs bevorstehende Entscheidungsspiel den Heimvorteil auf ihrer Seite.
Am Ostermontag konnten die Elche im vierten Aufeinandertreffen der Teams in dieser Saison den ersten Sieg für sich verbuchen und die Halbfinal-Serie zum 1:1 ausgleichen. In einem intensiven und bis zur Schlusssekunde dramatischen Spiel behielten die Baskets mit 78:77 (33:39) die Oberhand. Die Stimmung in der bestens gefüllten Brühlhalle war bei beiden Fanlagern von Anfang an extrem gut. Nachdem aber in den Fanreihen der ScanPlus Baskets weitergereicht wurde, ein Schiedsrichter habe zum anderen vor Spielbeginn gesagt: „Was willst Du denn mit diesem Dorfverein“, kochte die Stimmung im Fanblock der Elche zum ersten Mal über, bevor überhaupt nur ein Ball gespielt wurde.
Die ScanPlus Baskets fanden besser in die Partie und lagen nach sechs Minuten bereits mit 9:2 in Führung, mussten dann aber nach weiteren gut 30 absolvierten Sekunden für den Rest des Spiels auf Kapitän Marin Petric verzichten, da dieser ein disqualifizierendes Foul kassiert hatte. Bis zum Viertelende konnte die Gäste auf 15:17 herankommen. Zwar konnten die Elche ihren Vorsprung wieder ausbauen (31:24 in der 15. Minute), doch die Karlsruher konterten mit einem 15:2-Lauf und gingen mit einer 39:33-Führung in die Halbzeitpause. Die Elchinger erwischten wiederum den besseren Start in die zweite Halbzeit und konnten ihrerseits einen 15:2-Zwischenspurt zum 48:41 (24. Minute) hinlegen.
Nun schlugen die Badener wieder zurück und gingen gut eine Minute vor Ende des dritten Viertels mit 54:52 in Führung. In der letzten Aktion vor der Viertelpause bekam Brandon Lockhart von einem Karlsruher Spieler einen Schlag ab und musste noch auf dem Spielfeld von Sanitätern behandelt werden. Die Fans der Elchinger sahen in dieser Aktion nicht nur eine klare Tätlichkeit an Brandon Lockhart, die die Schiedsrichter nicht ahndeten, sondern auch das folgende Technische Foul für Dario Jerkic, beim Versuch mit den Schiedsrichtern zu diskutieren, als nicht zu akzeptierende Entscheidung und gaben dies lautstark kund.
Das letzte Viertel begann somit nicht mit Einwurf für Elchingen, sondern mit Freiwurf und Ballbesitz für die Karlsruher – untermalt von einem ausdauernden Pfeifkonzert und „Schieber“-Rufen der Elchinger Fans, die damit ihren Unmut über die Schiedsrichterentscheidungen unterstrichen. Gut drei Minuten vor Spielende lagen die Elchinger wieder mit sieben Punkten in Führung (71:64). Die Gäste gaben aber nicht auf und kamen durch einen verwandelten Dreier 20 Sekunden vor Schluss wieder in Schlagdistanz (75:77). Da Elche-Guard Taevaunn Prince nur einen seiner beiden Freiwürfe verwandeln konnte, hatten die Badener noch die Chance, sich in die Verlängerung zu retten.
0,2 Sekunden vor der Schlusssirene erhielt Karlsruhes Dmitrij Kreis drei Freiwürfe. Doch Kreis konnte nur die ersten beiden davon verwandeln, den dritten setzte der daneben, der Abpraller landete sicher in Didovics Händen. Damit verließen die Baskets mit 78:77 als Sieger das Parkett und erzwangen ein entscheidendes Spiel drei.
Bei aller Freude über den Sieg der Baskets war die Schlussszene des Spiels das vorherrschende Gesprächsthema unter den Elchinger Fans. Nach deren Meinung nach gaben die Schiedsrichter das erste und zweite taktische Foul von Adrian Didovic nicht, um dann das dritte, mit drei Freiwürfen belegte Foul während des Wurfs zu ahnden, was die einzige Möglichkeit darstellte, den PSK Lions noch die Chance auf eine m&a mp;o uml;gliche Verlängerung zu eröffnen. Nach Meinung der Fans stellte dies einen klaren Versuch der Schiedsrichter dar, das Spielergebnis zu beeinflussen.
Die von Head Coach Dario Jerkic vor dem Spiel ausgegebenen Schlüssel zum Sieg, nämlich das Rebound-Duell zu gewinnen und die beiden US-Amerikaner der Karlsruher zu stoppen, führten schlussendlich zum hart erkämpften Heimerfolg. Die Elche gewannen das Rebound-Duell deutlich mit 46:35 und hielten auch die Power Forwards Orlando Parker und Jordan Talbert gut in Schach. Auf Elchinger Seite erwischte
Brandon Lockhart einen Sahnetag und überzeugte mit 26 Punkten, acht Rebounds und sieben Assists. Am Samstag wird die endgültige Entscheidung darüber fallen, wer als Sieger der Serie ins Finale der Play-Offs einziehen wird und somit als erster sportlicher Aufsteiger in die ProA feststeht.
Für den sportlichen Leiter der ScanPlus Baskets, Dario Jerkic, wird für den Sieg erneut das Rebound-Duell ausschlaggebend sein. Weiterhin wird sich diejenige Mannschaft durchsetzen, die den kühleren Kopf bewahrt, da die Fan-Lager beider Teams wieder alles geben werden und so zum entscheidenden Faktor werden könnten.
Großen Wert legt Jerkic auch auf eine gut funktionierende Pick & Roll-Defense seiner Elche. Allerdings wird er in Sachen Kader vermutlich nicht aus dem Vollen schöpfen können: es bleibt ungewiss, ob Kuhn und Boakye – beide aktuell verletzt - einsetzbar sein werden. Aufgrund der Disqualifikation im letzten Spiel droht eine Spielsperre für Kapitän Marin Petric. S
pielbeginn im Friedrich-List- Gymnasium (Ludwig-Erhard- Allee 3, 76131 Karlsruhe) ist um 19:30 Uhr. Bereits weniger als 24 Stunden nach Spielende am Ostermontag waren alle Elchinger Tickets für das Spiel in Karlsruhe ausverkauft. Etwa 120 Fans und Freunde aus Elchingen werden die Mannschaft begleiten und alles geben, um die Elche in der Karlsruher Löwengrube mit ausreichend „Brühlhöllen – Stimmung“ zu versorgen.



Bitte rechts oben einloggen, um Kommentare zu schreiben.
Grüne Ulm

Termine & Kino

weitere Termine
Mai 17

Hund beißt Kind
Gestern Nachmittag, um 16.30 Uhr, wartete ein Fünfjähriger vor dem Eingang eines Supermarktes im Saumweg...weiterlesen


Mai 09

Mietvertrag endet 2018: Pflugmerzler-Team sucht neues Lokal
Die Betreiber des Ulmer Traditionslokals "Pflugmerzler" sind auf der Suche nach einem neuen Lokal. Der...weiterlesen


Mai 14

Vermisste 79-jährige Frau aufgefunden
 Eine seit Samstagabend vermisst gemeldete Frau wurde am Sonntagmorgen wohlauf wieder aufgefunden  weiterlesen


Mai 12

Ulmerin Mesale Tolu in der Türkei festgenommen - Bundesregierung setzt sich für Freilassung ein
Die in Ulm geborene Mesale Tolu ist in der Türkei festgenommen worden. Die 33-Jährige arbeitete für...weiterlesen


Mai 13

Polizei stoppt erneut getunte Fahrzeuge in Ulm
Bei erneuten Kontrollen der Ulmer Polizei werden mehrere Fahrzeuge sichergestellt. Am Freitagabend führte...weiterlesen



Filmkritik


Simile
hat am 24.11.16, Carrie – Des Satans jüngste Tochter
bewertet
Bewertung:



Simile
hat am 24.11.16, Carrie – Des Satans jüngste Tochter
bewertet
Bewertung:



PartyReutlingen
hat am 30.10.16, The Accountant
kommentiert:
Bewertung:


Rain Man mit Waffen. Hervorragend verkörpert von Ben Afflack in einer spannennden, stimmigen Story weiter







 
Nachrichten Community Ulm Kultur Filme

Allgemein

Wirtschaft

Sport

User

Links

Über Ulm

Allgemein

Künstler

Kulturleben

Filme

Schauspieler

Regisseure

Drehbuch

Kamera

Schnitt

© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM nach oben

AOKHirschInhofer Krone
Passwort / Benutzername vergessen? // Jetzt registrieren