Sparkasse Ulm links

Ulm News, 10.04.2017 11:51

10. April 2017 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Zwei tunesische Gefährder aus Ulm abgeschoben


Zwei tunesische Gefährder aus Ulm sind in den vergangenen Tagen in ihr Heimatland abgeschoben worden. Das teilt das Landeskriminalamt Baden-Württemberg mit. Die beiden 35-jährigen Asylbewerber hatten den Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt gutgeheißen und sich nach Informationen und Auskunft des LKA  mit entsprechenden Anschlagsplanungen im Zeitraum vor der Abschiebung beschäftigt. 

Ende Dezember 2016 leitete die Staatsanwaltschaft Stuttgart wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat ein Ermittlungsverfahren gegen zwei tunesische Tatverdächtige aus dem Raum Ulm ein. Der Polizei war zuvor bekannt geworden, dass die beiden 35-jährigen Asylbewerber den Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt guthießen und sich ebenfalls mit entsprechenden Anschlagsplanungen im Zeitraum vor der Abschiebung beschäftigen. Ferner bestand der Verdacht, dass einer der beiden Tatverdächtigen außerhalb seines Zimmers eine Schusswaffe versteckt haben soll, heißt es in der Pressemitteilung des Landeskriminalamts Baden-Württemberg. Die Ermittlungen ergaben keine weiteren Anhaltspunkte auf eine bevorstehende Anschlagsplanung der Tatverdächtigen.
Parallel zu den Ermittlungen wurden bei den beiden Tatverdächtigen im Zuge des engen Informationsaustauschs zwischen den beteiligten Behörden allerdings aufenthaltsbeendende Maßnahmen eingeleitet, da die von ihnen gestellten Asylanträge zu diesem Zeitpunkt bereits abgelehnt worden waren. Der erste Tatverdächtige Tunesier wurde von LKA-Ermittlern am 6. März 2017 an seiner Arbeitsstelle in Ulm festgenommen. Das Amtsgericht Ulm ordnete seine Abschiebehaft an. Bereits am 8. März 2017 wurde dieser Gefährder auf dem Luftweg nach Tunesien abgeschoben. Den zweiten Tatverdächtigen nahmen Ermittler des LKA BW mit Unterstützung des Polizeipräsidiums München am 18. März 2017 in München fest.
Auch gegen ihn ordnete das Amtsgericht Ulm Abschiebehaft an, der Mann wurde am 5. April ebenfalls in sein Heimatland abgeschoben. Bei beiden wurden Wohnungsdurchsuchungen in Ulm durchgeführt. Dabei wurden schriftliche Unterlagen, Mobiltelefone und Speichermedien sichergestellt. Die Beweismittel werden noch ausgewertet, heißt es abschließend in der Pressemitteilung des Landeskriminalamts. 



Bitte rechts oben einloggen, um Kommentare zu schreiben.
Grüne Ulm

Termine & Kino

weitere Termine

Highlight

Zur Zeit gibt es kein Highlight.

Weitere Topevents

Apr 17

Türkische Mitbürger in Ulm feiern Erdogans Sieg mit Hupkonzert
Mit 51,4 Prozent haben die Bürger in der Türkei äußerst knapp für das umstrittene  Präsidialsystem...weiterlesen


Apr 26

Bei Schneetreiben Kolonne überholt - Zwei Autofahrer schwer verletzt
Ein schwerer Frontalzusammenstoß hat sich am Mittwochmorgen auf der B 10 bei Luizhausen ereignet....weiterlesen


Apr 16

Jugendlicher schlägt grundlos Fahrscheinkontrolleur zusammen
Zu einer üblen Schlägerei kam es am Samstagabend an der Bus- und Straßenbahnhaltestelle Ehinger Tor in...weiterlesen


Apr 22

Polizei sucht Frau und Kleinkind
Nach einer Frau mit Kind haben Polizisten am Freitag im Land gesucht. Zeugen hatten sich am Freitag bei...weiterlesen


Apr 13

Unbekannter attackiert Jogger mit Messer
 Zeugen gesucht Gestern Abend gegen 22.20 Uhr fand ein 25-jähriger Jogger neben dem Radweg an der...weiterlesen



Filmkritik


Simile
hat am 24.11.16, Carrie – Des Satans jüngste Tochter
bewertet
Bewertung:



Simile
hat am 24.11.16, Carrie – Des Satans jüngste Tochter
bewertet
Bewertung:



PartyReutlingen
hat am 30.10.16, The Accountant
kommentiert:
Bewertung:


Rain Man mit Waffen. Hervorragend verkörpert von Ben Afflack in einer spannennden, stimmigen Story weiter







 
Nachrichten Community Ulm Kultur Filme

Allgemein

Wirtschaft

Sport

User

Links

Über Ulm

Allgemein

Künstler

Kulturleben

Filme

Schauspieler

Regisseure

Drehbuch

Kamera

Schnitt

© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM nach oben

InhoferHirschulmer pressedienst Krone
Passwort / Benutzername vergessen? // Jetzt registrieren