Sparkasse Ulm links

Ulm News, 08.04.2017 13:13

8. April 2017 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Ulmer Fußballfans stürmen Richtung Hessen-Gästeblock - Polizei und Sicherheitskräfte sorgen für Ruhe


Der SSV Ulm 1846 verlor am Freitagabend sein Spiel gegen Hessen Kassel mit 1:2 Toren. Doch nicht nur das Ergebnis trübte den Fußballabend mit 3200 Zuschauern im Donaustadion. Ulmer Fußballfans sorgten dazu noch für kräftig Unruhe und Aufregung im Stadion, in dem rund 50 Polizisten und 30 SHS-Mitarbeiter im Einsatz waren. Nach Ansicht der Ulmer Fans ging die Aggression von den Gäste-Fans aus. 

Gegen Ende des Spiels, das der Schiedsrichter mit seinen Entscheidungen auf dem Platz und auf den Rängen unnötig aufheizte, fielen etwa 50 Mitglieder der Fangruppe "Uniteds"auf, die auf der Gegentribüne im Donaustadion Platz genommen hatten. Die Uniteds gelten als die Hooligans des SSV. Die Fans von Hessen Kassel waren mit etwa 40 Mann, von denen etwa die Hälfte als gewaltbereit eingestuft wurde, im Stadion. Beide Gruppen beschimpften und provozierten sich das gesamte Spiel über. 
Die Uniteds feierten dann, nach Informationen der Sicherheistkräfte, lautstark den unfairen Einsatz des Ulmer Spielers Reichart, der deswegen auch vom Feld musste. Danach versuchten die United-Fans, über die Gegentribüne zum und in den Gästeblock zu stürmen. Das wurde von den Mitarbeitern der Ulmer Sicherheitsfirma SHS verhindert. Das geschah noch während des Spiels. Sofort nach Abpfiff des Spiels stürmten die Uniteds dann aber aus dem Eingang und versuchten erneut, in Richtung Gästeblock zu gelangen. Die SHS-Mitarbeiter hatten aber schnell reagiert, eine Gitterlinie gezogen und sich positioniert. Die Ulmer Polizei musste dann noch zusätzliche Unterstützung aus allen Ulmer Revieren anfordern. Die Polizei sorgte mit rund 50 Polizisten im Stadion für Ruhe, das Sicherheitsunternehmen war mit 30 Mann vor Ort.
Aus der Sicht der Ulmer Fans stellte sich die Situation am Freitagabend freilich völllig anders dar.  Demnach habe der Ulmer Block auf der Gegentribüne erst reagiert, nachdem die Gäste-Fans über den Zaun gestiegen waren "und Ulmer Spieler bedroht haben". An dieser Aktion sei kein Mitglied der Fangruppe United beteiligt gewesen. Es seien vielmehr eher jüngere Leute aus dem weiteren Ulmer Umfeld gewesen, "denen sich dann auch erstaunlich viele Freikartenbesitzer angeschlossen haben", so ein aktiver SSV-Fan. Unter diesen sei  auch nach dem Spiel "eine ordentliche Gruppe jüngerer Leute mit Aggressionspotential hinter dem Gästeblock auszumachen gewesen", die dort aber "von den Uniteds und anderen Gruppen in die Schranken gewiesen wurden."



Bitte rechts oben einloggen, um Kommentare zu schreiben.
Grüne Ulm

Termine & Kino

weitere Termine
Jul 24

23-Jähriger nach Unfall gestorben
 Trotz aller ärztlicher Bemühungen ist ein ein 23 Jahre alter Mann nach einem Unfall und nach Tagen im...weiterlesen


Jul 16

Schwarz-Weiß Narr Florian Fausel gewinnt erstes Ulmer Fischerstechen - Über 15 000 Zuschauer an den Ufern der Donau
Der Schwarz-Weiß Narr Florian Fausel hat das erste Ulmer Fischerstechen gewonnen. Er setzte sich im...weiterlesen


Jul 18

Auto stößt mit Motorrad frontal zusammen - Kradfahrer schwer verletzt
Am Montag, gegen 18.40 Uhr, ereignete sich auf der B 10 ein schwerer Verkehrsunfall. Fotos: Thomas...weiterlesen


Jul 14

Wieder ein Unfall mit Lkw am Tunneleingang - Porsche kaputt, langer Stau
Auch diesen Freitagnachmittag kam es zu einem Unfall auf der B10 in Ulm am Westringtunnel in Richtung...weiterlesen


Jul 17

Lkw fährt vor dem Tunnel rückwärts
 Am Montagmittag gegen 13 Uhr kam es wieder einmal zu einem Verkehrsunfall am Westringtunnel der...weiterlesen


Jul 18

Junger Volksfestbesucher fällt aus Kofferrraum
Warum darf man keine Personen im Kofferraum transportieren? Diese Frage beantwortete die Physik...weiterlesen


Jul 25

Betrunkener Vater liegt neben Sohn
 Bereits gegen 22 Uhr meldete sich ein Zeuge bei der Polizei in Ulm und teilte einen auf der Straße...weiterlesen


Jul 15

Üble Schlägerei: Beim Tanzen auf den Fuß getreten
Harmloser Zwischenfall entwickelt sich zur Schlägerei in Amsteten. weiterlesen



Filmkritik


M_Mey
hat am 26.07.17, Wir kaufen einen Zoo
bewertet
Bewertung:



PartyReutlingen
hat am 16.06.17, Get Out
kommentiert:
Bewertung:


Wow, was für ein Film. Was für ein Ende! weiter

lichtschnuppe
hat am 24.05.17, Batman & Robin
bewertet
Bewertung:









 
Nachrichten Community Ulm Kultur Filme

Allgemein

Wirtschaft

Sport

User

Links

Über Ulm

Allgemein

Künstler

Kulturleben

Filme

Schauspieler

Regisseure

Drehbuch

Kamera

Schnitt

© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM nach oben

HirschInhofer Krone
Passwort / Benutzername vergessen? // Jetzt registrieren