centron
Sparkasse Ulm

Ulm News, 16.02.2017 15:19

16. Februar 2017 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Von gläsernen Patienten und gekaufter Gesundheit - ZAWiW-Frühjahrsakademie über Zukunft der Medizin


 Was wird die Medizin der Zukunft bringen? Können dank Stammzellforschung bald Krankheiten wie Parkinson geheilt werden? Bekommt jedes Paar mit Kinderwunsch das Recht auf ein „Designer“-Baby? Stellen Ärzte Diagnosen bald nur noch per Internet-Videotelefonie? Und werden wir Gesundheit kaufen können? Die Frühjahrsakademie des Zentrums für Allgemeine Wissenschaftliche Weiterbildung (ZAWiW) dreht sich vom 27. bis 31. März um kommende Entwicklungen in der Medizin. Der Anmeldeschluss ist der 3. März. 

Die Frühjahrsakademie wird von Universitätspräsident Professor Michael Weber eröffnet (27. März, 9:30 Uhr, Hörsaal 4/5). Anschließend spricht zum Auftakt der Leiter des Instituts für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin, Professor Florian Steger, über medizinethische Probleme am konkreten Beispiel der Fortpflanzungsmedizin. Ethische Fragen greift am Dienstag auch Professor Michael Kühl (Leiter des Instituts für Biochemie und Molekulare Biologie) in seinem Vortrag über Stammzellforschung und -therapien auf. Weiterhin gewähren die Referenten an den Akademievormittagen beispielsweise einen Einblick in die „Gendermedizin“, die die biologischen Unterschiede zwischen Männern und Frauen berücksichtigt, oder zeigen die Chancen und Risiken von „Big Data“ im Gesundheitswesen auf – Stichwort „gläserner Patient“.
Zum Abschluss der Frühjahrsakademie am Freitagvormittag wird es erstmalig eine Podiumsdiskussion geben, die eine Klammer um die Themen der Akademie-Tage bilden soll. Expertinnen und Experten, darunter der Sportmediziner Professor Jürgen Steinacker, die Psychologie-Professorin Olga Pollatos oder die Pflegedienstdirektorin der Ulmer Universitätsklinik, Silvia Cohnen, erläutern aus ihrer Perspektive, welchen Stellenwert Gesundheit und Krankheit in Zukunft haben werden.
Wie gewohnt schließen sich am Montag, Dienstag und Donnerstag die Arbeitsgruppen – insgesamt sind es 32 – an die Vorträge an. „Dieses Mal sind zehn ganz neue Gruppen dabei sowie acht bekannte mit neuem Thema, so dass es auch für unsere ‚Stammgäste‘ abwechslungsreich bleibt“, berichten ZAWiW-Sprecher Professor Othmar Marti und der stellvertretende ZAWiW-Geschäftsführer Erwin Hutterer. „Und auch bei den 31 Mittwochsangeboten hat sich die Auswahl nicht nur verändert, sondern auch vergrößert“, ergänzt ZAWiW-Geschäftsführer Dr. Markus Marquard.
Dieses Mal stehen zum Beispiel der Besuch eines Mehrgenerationenhauses oder der Synagoge in Ulm auf dem Programm. In den Mittagspausen können die Teilnehmer wieder ergänzende Angebote wie Yoga oder Lockerungsübungen wahrnehmen.
Während der gesamten Akademiewoche wird im Forum der Universität Süd zudem die Ausstellung „Das Prinzip Apfelbaum“ zu sehen sein. Dargestellt sind elf Persönlichkeiten wie der Literat Günter Grass oder der ehemalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker mit ihren Gedanken zur Frage „Was bleibt nach dem Tod?“. Die kulturelle Begleitveranstaltung, ein Theaterabend mit dem Schauspieler Walter Frei in der Theaterei Herrlingen (Blaustein), ist bereits ausverkauft. Im Uni-Jubiläumsjahr widmen sich die Jahreszeitenakademien den Forschungsbereichen der Uni und starten mit der Medizin. Im Herbst stehen dann die anderen Fachbereiche wie Natur- oder Ingenieurwissenschaften im Mittelpunkt.
Ein Novum: Die Referenten im Frühjahr und Herbst sind anlässlich des 50. Uni-Geburtstags ausnahmslos Mitglieder der Uni oder Universitätsklinik. Die gesamte Akademiewoche kostet 89 Euro. Wer in die Frühjahrsakademie „reinschnuppern“ möchte, kann Vorträge, AGs und Mittwochsangebote auch einzeln buchen. Der Anmeldeschluss ist am 3. März.



Bitte rechts oben einloggen, um Kommentare zu schreiben.
Grüne Ulm

Termine & Kino

weitere Termine
Feb 17

Wechsel in der Billbar: Tom Kemmer verabschiedet sich, Anna-Lisa Thanner übernimmt
Im September 2009 übernahm Tom Kemmer die Billbar in der Kunsthalle Weishaupt. Jetzt ist Schluss. Tom...weiterlesen


Feb 11

Zwei Schwerverletzte nach Unfall im Nebel
Zwei Schwerverletzte und einen Leichtverletzten forderte ein schwerer Verkehrsunfall am Samstagmittag bei...weiterlesen


Feb 12

17-Jähriger stirbt nach Messerstich
Eine Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen endete am Samstagabend in Mittelbiberach tödlich. Der...weiterlesen


Feb 08

Mietstreit eskaliert - 20 Bulgaren gegen zehn türkische Verwandte des Vermieters
Zu einer heftigen Auseinandersetzung kam es am Dienstag gegen 18.15 Uhr in Senden, da offensichtlich seit...weiterlesen


Feb 20

Noch eine Baustelle! Baut jetzt auch Ulm eine Mauer - gegen Wildpinkler?
Noch eine Bastelle in Ulm: Seit Tagen wird entlang des Ulmer Münster gebaggert und gebuddelt. Langsam...weiterlesen



Filmkritik


Simile
hat am 24.11.16, Carrie – Des Satans jüngste Tochter
bewertet
Bewertung:



Simile
hat am 24.11.16, Carrie – Des Satans jüngste Tochter
bewertet
Bewertung:



PartyReutlingen
hat am 30.10.16, The Accountant
kommentiert:
Bewertung:


Rain Man mit Waffen. Hervorragend verkörpert von Ben Afflack in einer spannennden, stimmigen Story weiter







 
Nachrichten Community Ulm Kultur Filme

Allgemein

Wirtschaft

Sport

User

Links

Über Ulm

Allgemein

Künstler

Kulturleben

Filme

Schauspieler

Regisseure

Drehbuch

Kamera

Schnitt

© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM nach oben

AOK FebruarHirschInhoferulmer pressedienst Krone
Passwort / Benutzername vergessen? // Jetzt registrieren