Sparkasse Ulm links

Ulm News, 06.02.2017 16:30

6. Februar 2017 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Rohbau für Erweiterung der Hochschule Neu-Ulm fertiggestellt – Richtfest auf künftigem Campus


Wieder ein Schritt weiter: Der Rohbau der Erweiterung der Hochschule Neu-Ulm (HNU) auf dem HNU-Campus steht. Das wurde mit dem traditionellen Richtfest am Montag gefeiert. „Das Leuchtturmprojekt schafft optimale Voraussetzungen für Lernen, Lehren und Leben“, betonte die bayerische Staatministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen Dr. Beate Merk in ihrer Festrede.

 „Das Richtfest ist ein besonderes Ereignis, denn es zeigt, dass das Ende des Baus absehbar ist“, erklärte Frieder Vogelsgesang, Baudirektor und Bereichsleiter Hochbau am Staatlichen Bauamt Krumbach. In seiner Begrüßung dankte er allen am Bau Beteiligten. Nach etwa zwölf Monaten Bauzeit wurde der Rohbau der HNU-Erweiterung planmäßig fertiggestellt. Professor Dr. Uta M. Feser, Präsidentin der Hochschule Neu-Ulm, schloss sich diesem Dank an: „Auf 3.800 zusätzlichen Quadratmetern wird die Erfolgsgeschichte der HNU weitergeschrieben. Und das in einem modernen Neubau, der mit seinem großzügigen Räumen Lust aufs Lernen und Forschen macht. Dafür bedanke ich mich bei allen ganz herzlich, stellvertretend für die Hochschule.“
Der Neubau, der in der Längsflucht zum bestehenden Hauptgebäude entsteht, wird Raum für rund 1.000 Studierende bieten. Die Hochschule Neu-Ulm hat sich mit rund 3.900 Studierenden seit Bezug des Hauptgebäudes 2008 fast verdoppelt und verteilt sich aktuell auf die drei Standorte Wileystraße, Steubenstraße und das Edison-Center. Ab 2018, mit der Fertigstellung des zweiten Bauabschnitts werden Lehre, angewandte Forschung und Weiterbildung aller Fakultäten wieder an einem Ort, dem HNU-Campus stattfinden. „Die Hochschule Neu-Ulm ist eine außerordentlich beliebte Hochschule“, erklärte Staatsministerin und HNU-Ehrensenatorin Dr. Beate Merk, den gestiegenen Raumbedarf. Die Erweiterung zum HNU-Campus mache die Stadt Neu-Ulm noch attraktiver für die junge Elite in der Region und darüber hinaus, so die Ministerin.
Auch Gerold Noerenberg, Oberbürgermeister der Stadt Neu-Ulm, betonte wie wichtig die Erweiterung zum HNU-Campus ist: „Die HNU stellt einen wesentlichen Baustein der Region und der Stadt dar. Die Hochschule ist ein Magnet. Die jungen Leute kommen her, um zu studieren, viele bleiben danach in der Region und lassen sich zwischen Stuttgart und München nieder. Das hält die Stadt jung.“
Rund 80 Gäste aus Wirtschaft, Politik, Lehre, Verwaltung und den am Bau beteiligten Firmen stießen nach dem Richtspruch auf einen weiterhin reibungslosen und unfallfreien Bauverlauf an.
Auf dem 8000 Quadratmeter großen neuen Grundstück entsteht in der Längsflucht des HNU-Hauptgebäudes nach Osten hin ein viergeschossiger Bau mit 3.876 Quadratmeter Nutzfläche für Seminar- und Büroräume sowie Labore. Der helle Neubau wurde von den Architekten Fritsch + Tschaidse bewusst als Kontrapunkt zum dunklen, bereits bestehenden Gebäude entwickelt. Der Haupteingang ist zum Hauptgebäude gerichtet, wodurch eine Verbindung entsteht.
Die Fassade des Baukörpers wird durch eine horizontale Fensterbänderung gegliedert und korrespondiert mit den hellen weißbeschichten Platten zur Fassadengestaltung des Hauptgebäudes.



Bitte rechts oben einloggen, um Kommentare zu schreiben.
Grüne Ulm

Termine & Kino

weitere Termine
Mai 24

Toter im Erbacher See ist ein Albaner - Brutale Gewalt Ursache für Tod des 19-Jährigen
Der Mann, der am Montag in einem See bei Erbach tot gefunden wurde, ist jetzt identifiziert. Es handelt...weiterlesen


Mai 17

Hund beißt Kind
Gestern Nachmittag, um 16.30 Uhr, wartete ein Fünfjähriger vor dem Eingang eines Supermarktes im Saumweg...weiterlesen


Mai 23

Leiche in Anglersee bei Erbach entdeckt
Am Montagabend fanden Zeugen in einem Anglersee bei Erbach eine Leiche. Diese wurde noch im Laufe der...weiterlesen


Mai 14

Vermisste 79-jährige Frau aufgefunden
 Eine seit Samstagabend vermisst gemeldete Frau wurde am Sonntagmorgen wohlauf wieder aufgefunden  weiterlesen


Mai 12

Ulmerin Mesale Tolu in der Türkei festgenommen - Bundesregierung setzt sich für Freilassung ein
Die in Ulm geborene Mesale Tolu ist in der Türkei festgenommen worden. Die 33-Jährige arbeitete für...weiterlesen



Filmkritik


lichtschnuppe
hat am 24.05.17, Batman & Robin
bewertet
Bewertung:



Simile
hat am 24.11.16, Carrie – Des Satans jüngste Tochter
bewertet
Bewertung:



Simile
hat am 24.11.16, Carrie – Des Satans jüngste Tochter
bewertet
Bewertung:









 
Nachrichten Community Ulm Kultur Filme

Allgemein

Wirtschaft

Sport

User

Links

Über Ulm

Allgemein

Künstler

Kulturleben

Filme

Schauspieler

Regisseure

Drehbuch

Kamera

Schnitt

© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM nach oben

AOKHirschInhofer Krone
Passwort / Benutzername vergessen? // Jetzt registrieren