Banner Oben (Platzhalter)

Ulm News, 01.11.2016 12:10

1. November 2016 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Stummfilm und Live-Musik - Michael Riessler: "Der Rote Halbmond" - Uraufführung im Stadthaus


Mit der Uraufführung der Stummfilm-Musik von Michael Riessler zum ungarischen Stummfilm "Der Rote Halbmond" am Freitag, 4. November, 20 Uhr im Stadthaus Ulm (Zweitaufführung: Sonntag, 6. November, 19:00 Uhr, Museum Art.Plus, Donaueschingen) endet die Reihe "Jazz an der Donau". Eigentlich ein passendes Kunstprojekt wie erfunden und zugeschmitten für das internationale Donaufest. Die Uraufführung von Riesslers Musik zum Stummfilm findet nun am Freitag im Stadthaus statt. Die Uraufführung wird von TV-Teams für ARTE und das ZDF aufgezeichnet. 

Er gilt als Vorläufer eines eigenen Donau-Krimis: der 1918 entstandene ungarische Stummfilm „Der Rote Halbmond“. Der Film entstand an der Donau und ist mit seinen malerischen Landschaftsaufnahmen ein kulturhistorisches Dokument, wie der Fluss vor 100 Jahren aussah. Regie führte Sándor Korda, einer der Filmpioniere der ungarisch-österreichischen Filmindustrie. Später ging er nach London, wo er als Alexander Korda u. a. den Film "Der dritte Mann" mit Orson Wells und Joseph Cotten produzierte.
Der gebürtige Ulmer Michael Riessler, nicht nur als Deutschlands führender Grenzgänger zwischen zeitgenössischem Jazz und moderner Klassik, sondern auch mit Filmmusiken etwa zu „Hamlet“ (1921, mit Asta Nielsen) oder zum Filmepos „Die andere Heimat“ von Edgar Reitz international bekannt geworden, hat nun im Auftrag des Vereins für moderne Musik in Kooperation mit ZDF/arte und dem Staatlichen Ungarischen Filmarchiv zu diesem Donaukrimi eine Musik geschrieben mit teils durchkomponierten, teils improvisierten Teilen.
Dazu hat Riessler ein hochkarätig besetztes Ensemble zusammengestellt. Neben Riessler an der Bassklarinette werden die kroatische Cellistin Monika Leskovar (1. Preisträgerin beim ARD-Musikwettwerb 2001), die ungarische Cimbalom-Virtuosin Beáta Móri und Akkordeonist Jean-Louis Matinier, der als einer der führenden Vertreter seines Instrumentes in Europa gilt, live zu dem Film spielen und diesen Abend zu einem besonderen musikalischen wir cineastischen Erlebnis machen!
Das Projekt wird realisiert von Verein für moderne Musik Ulm/Neu-Ulm e. V. in Zusammenarbeit mit ZDF/arte und dem Staatlichen Ungarischen Filmarchiv. Karten im Vorverkauf gibt es bei traffiti in der Neuen Strasse sowie am Katalogstand im 3. OG des Stadthauses. Kartenreservierungen werden unter info@verein-fuer-moderne-musik.de oder telefonisch unter 0731-610 750 entgegen genommen.



Bitte rechts oben einloggen, um Kommentare zu schreiben.
Grüne

Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Okt 08

Mit Auto frontal gegen Bäume: Zwei junge Leute kommen ums Leben - Zwei junge Menschen schwer verletzt
Ein schrecklicher Unfall, bei dem eine 24 Jahre alte Frau und ein 15-Jähriger ums Leben kamen, ist am...weiterlesen


Okt 12

Vorfahrt missachtet: Zwei Autofahrer kommen bei Unfall ums Leben
 Bei einem schweren Unfall auf der Landstraße 1230 von Blaubeuren nach Machtolsheim sind am...weiterlesen


Okt 05

Mädchen fürchtet sich
Am Dienstagabend, kurz vor 18 Uhr, befand sich eie elfjähriges Mädchen am Bahnsteig an der Hummelstraße...weiterlesen


Okt 08

Auto kollidiert frontal mit Roller - Junge Frau wird schwerst verletzt - Autofahrer flüchtet
Ein Autofahrer hat am Samstagabend in der Blaubeurer Steige mit seinem Fahrzeug eine 19-Jährige...weiterlesen


Okt 06

Polizei stellt kiloweise Rauschgift in Senden sicher
 Nicht schlecht staunte am Donnerstag vor einer Woche ein Bewohner einer Gemeinschaftsunterkunft, als er...weiterlesen


Okt 09

Bewaffnete Männer überfallen Passanten
 Ein 25-Jähriger und eine 76-Jährige wurden am Sonntagabend in Ulm beraubt. Die Polizei fahndet nach...weiterlesen


Okt 15

19-Jähriger nackt, verletzt und unterkühlt neben Bahngleisen aufgefunden
 Am Samstagmorgen wurde gegen 7.30 Uhr auf der Bahnstrecke (Schemmerberg-Friedrichhafen) etwa  300 Meter...weiterlesen


Okt 06

Kinderspielplatz in der Friedrichau wird für 770 000 Euro neu gebaut - Fertig im Mai 2018
Seit wenigen Tagen ist der Spielplatz in der Friedrichsau gesperrt und seit vorgestern geben dort große...weiterlesen







 
Nachrichten Community Ulm Kultur Filme

Allgemein

Wirtschaft

Sport

User

Links

Über Ulm

Allgemein

Künstler

Kulturleben

Filme

Schauspieler

Regisseure

Drehbuch

Kamera

Schnitt

© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM nach oben

InhoferKSM VerlagHirsch Krone
Passwort / Benutzername vergessen? // Jetzt registrieren