Sparkasse Ulm links

Ulm News, 06.06.2016 11:50

6. Juni 2016 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Footballer erfolgreich: Neu-Ulm Spartans gewinnen Spitzenspiel gegen Spiders aus Straubing


In einem umkämpften Topspiel verteidigten die Neu-Ulm Spartans die Tabellenführung der Regionalliga Süd, die Footballer des TSV Neu-Ulm besiegten den letztjährigen Meister Straubing Spiders mit 23:12 (0:0/ 7:0/ 7:0/ 9:12).

 Trotz des regnerischen Wetters verfolgten 475 Zuschauer die Partie des Spitzenreiters gegen den Tabellenzweiten. Gleich von Beginn an dominierten die Defensivreihen beider Teams. Auch wenn die Spartans, unter anderem nach Läufen von Aleks Macanovic oder einem 50Yard-Pass auf Luca Daumenlang, immer wieder guten Raumgewinn erzielten, konnten sie keine Punkte auf das Scoreboard bringen.
Auf der anderen Seite unterband auch die Spartans Defense Punkte durch die Gäste, auch wenn sich die Spiders mit langen Pässen, kurzen Läufen und einem verwandelten Fake-Punt sehr flexibel im Angriff präsentierten. Im zweiten Viertel bot sich den Straubingern die Möglichkeit in Führung zu gehen, doch das angestrebte Field Goal konnte nicht verwandelt werden. Wenig später standen die Spiders erneut kurz vor der Spartans Endzone, doch die präsente Defensive der Donaustädter sicherte sich ein Fumble und damit das Angriffsrecht. Mit dem Rücken zur eigenen Endzone fand die Offensive scheinbar ihren Rhythmus. Yard um Yard führte Quarterback Robin Otto die Spartans an die Straubinger Endzone, bevor ein Tochdownpass auf Luca Daumenlang die ersten Punkte auf die Anzeigetafel brachte.
Bei zwei Minuten Spielzeit übrig in der ersten Hälfte hatten die Spartans die Gäste bei einem vierten Versuch für 11 Yards, doch ein Foul bescherte den Spiders eine weitere Chance vor der Halbzeit auszugleichen. Letztendlich versuchten die Spiders erneut durch ein Field Goal zu punkten, doch abermals misslang der Versuch und beim Stande von 7:0 gingen die Teams in die Pause. In der zweiten Spielhälfte schien die Spartans Offensive das Heft in die Hand zu nehmen, Läufe von Aleks Macanovic und Max Marrack, sowie ein variables Passspiel, forderten den Spiders alles ab. Aus 2 Yards war es schließlich Aleks Macanovic, der den Vorsprung der Spartans durch einen Touchdown erhöhte, bevor Steffen Ganghof den Extrapunkt zum 14:0 verwandelte. Doch während die Defensive um Steffen Ganghof und Jermaine Wolff auch weiterhin keine Punkte zuließ, versäumte es die Offensive frühzeitig das Spiel zu entscheiden. Gleich zwei mal fumbelten sie bei eigenem Ballbesitz und die präsente Spiders Defensive sicherte sich jeweils den Ball. Im Schlussviertel blieb es dementsprechend spannend und es gestaltete sich ein offener Schlagabtausch. Straubing bewies seine Gefährlichkeit und verkürzte durch Sven Dorfner auf 14:6, nachdem der Extrapunkt nicht erfolgreich war. Im Gegenzug fand Robin Otto Lasse Bartels, der nach einem Pass auf der linken Seite durchbrach und einen Touchdown über 50 Yards erzielte. Straubing gab sich keinesfalls geschlagen, spielte bei einem 4th and 1 den Versuch aus und erzielte kurz vor Schlusspfiff das 21:12. Den Schlusspunkt setzte Maxi Feneberg für die Spartans, als er die angestrebte Conversion abfing und über das ganze Spielfeld in die Straubinger Endzone trug. Diese 2 Punkte stellten den 23:12 Endstand her. Nach dem Spiel zeigte sich Spartans Head Coach Daniel Koch sichtlich zufrieden. „Das war ein absolut spannendes und tolles Spiel beider Teams. Wir haben unsere Pflicht erfüllt und die Tabellenspitze verteidigt. Straubing war der erwartet starke Gegner, doch man hat gemerkt, dass bei ihnen wichtige Spieler fehlten. Bei uns sind zwar auch Leistungsträger ausgefallen, doch wir konnten deren Verlust besser kompensieren. Ich sehe da unsere Philosophie bestätigt, mit unserem breiten Kader sind wir nicht so anhängig von einzelnen Spielern. Außerdem können wir das Tempo dadurch hoch halten. Der Nachteil ist, dass wir bei jedem Spiel zunächst etwas Zeit brauchen um herauszufinden was an diesem Tag funktioniert, aber dies haben wir bisher immer g ut gemeistert.. Heute haben wir es verpasst das Spiel frühzeitig zu entscheiden und die Fumbles verhinderten ein deutlicheres Ergebnis, aber solange wir mehr Punkte machen als der Gegner soll es mir Recht sein.“ Abteilungsleiter Klaus Weiß wollte zuletzt noch einen Dank loswerden. „Ich möchte allen Fans und Helfern danken, die trotz des schlechten Wetters heute da waren und uns unterstützt haben. Nicht nur bei den Seniors, auch beim Sieg der U19 zuvor. Es ist unglaublich wie viele Leute ihre Zeit und Energie reinstecken um uns zu helfen oder anzufeuern. Dies zeigt mir, dass wir wirklich eine große Footballfamilie in Neu-Ulm sind.“
Text: Thomas M. Wald



Bitte rechts oben einloggen, um Kommentare zu schreiben.
Grüne

Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Aug 08

Bundeswehr stellt klar: Generalleutnant Richard Roßmanith wird regulär in den Ruhestand versetzt
Generalleutnant Richard Roßmanith wird regulär - unter Berücksichtigung des Überschreitens der...weiterlesen


Aug 17

Zugbegleiterin im Bahnhof Amstetten tödlich verunglückt
Schrecklicher Unfall im Bahnhof in Amstetten: Eine 50-jährige Zugbegleiterin ist am Mittwochnachmittag im...weiterlesen


Aug 22

Pasta-Kette "Vapiano" eröffnet 500 Quadratmeter großes Restaurant in der Neuen Mitte
Die Pasta-Kette „Vapiano“ eröffnet im nächsten Jahr in der Neuen Mitte in Ulm ein großes...weiterlesen


Aug 15

Zwei Tote nach Motorradunfall - Zweirad prallt gegen Traktor und Gülle-Anhänger
Ein Fahrer prallte mit seinem Motorrad am frühen Montagmittag bei Feldstetten gegen ein Güllefass. Bei...weiterlesen


Aug 17

Unterirdische Wassertanks mit über 30 Lkw-Ladungen Beton aufgefüllt
Ein Betonmischer hinter dem anderen stand am Donnerstagmorgen auf dem Ulmer Münsterplatz, zeitweise ein...weiterlesen


Aug 21

Pfarrer gewährt 1000 Nabucco-Zuhörern Schutz vor Unwetter in Klosterkirche
Besondere Umstände ermöglichten am Freitagabend, dass über 1000 Zuhörer trotz Sturm und Regen die...weiterlesen


Aug 08

Mutter beißt Sohn
Montagnachmittag kam es in Neu-Ulm aus bisher unbekanntem Grund zu einem Familienstreit zwischen Mutter...weiterlesen


Aug 16

Radler verstorben
Jede Hilfe kam am Montag für einen Mann zu spät, der in Blaubeuren gestürzt war.  weiterlesen







 
Nachrichten Community Ulm Kultur Filme

Allgemein

Wirtschaft

Sport

User

Links

Über Ulm

Allgemein

Künstler

Kulturleben

Filme

Schauspieler

Regisseure

Drehbuch

Kamera

Schnitt

© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM nach oben

HirschInhofer Krone
Passwort / Benutzername vergessen? // Jetzt registrieren