Sparkasse Ulm links

Ulm News, 20.07.2015 14:14

20. Juli 2015 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Neu-Ulm Spartans unterliegen den Straubing Spiders


Die Footballer der Neu-Ulm Spartans verlieren in ihrem letzten Auswärtsspiel der Saison gegen die Straubing Spiders. Dabei mussten die Spartans eine verdiente 57:28-Niederlage einstecken.

Dabei erwischten die Footballer des TSV Neu-Ulm einen rabenschwarzen Start in das Spiel. Bereits im dritten Spielzug der Partie fanden die Spiders in die Endzone der Donaustädter zur 7:0 Führung. Als die Offense der Spartans am Zug war, zeigten sich schon einige Unkonzentriertheiten, die sich den Großteil des Nachmittags hindurchziehen sollten. Besser machten es die Gastgeber, die erneut einen Fehler in der Neu-Ulmer Defensive zum 13:0 ausnutzten. Die Spiders schienen das Spiel nach Belieben zu kontrollieren. So durchbrachen sie gegen Ende des ersten Viertels gleich drei Tackleversuche der Spartans und erhöhten auf 21:0. Auch im zweiten Quarter  zeigten die Straubinger den besseren Start. Durch einen erneuten Outside Run erhöhten sie auf 29:0. Es drohte ein Debakel für die Spartans, bei denen bis dato nahezu nichts zusammenlief. Gegen Mitte des zweiten Viertels gelang es den Neu-Ulmern  endlich etwas Konstanz in ihr Angriffsspiel zu bringen. Robin Otto fand Fabian  Schneider zum ersten Touchdown für die Spartans. Wenig später war es Pascal Liebl, der auf 29:14 verkürzte. Kurz vor der Halbzeit waren es jedoch erneut die Spiders, die durch einen Touchdown den 36:14 Halbzeitstand herstellten. In der Halbzeitpause fand Spartans Head Coach klare Worte. Scheinbar hatte die Halbzeitansprache Erfolg, denn zu Beginn der zweiten Spielhälfte wurden die Spartans stärker. Robin Otto fand erneut Pascal Liebl für einen Touchdown, bevor er kurze Zeit später selbst in die Endzone  fand. Die Spartans kämpften sich bei 36:28 wieder auf einen Score heran. Nachdem zwischenzeitlich auch die Defense die Spiders stoppen konnte, schien das Spiel zu kippen. Doch die Aufholjagd sollte letztendlich vergebens sein. Die Niederbayern zogen zum Ende des 3. Viertels mit 43:28 davon. Dieser Touchdown schien die  aufkommende Hoffnung im Neu-Ulmer Lager zu ersticken, denn im Schlussviertel  konnten die Spartans nicht an ihre gute Phase anknüpfen. Wie zu Beginn des Spiels wurden Pässe nicht gefangen, Gegner nicht richtig geblockt und nach einem Fumble,  sowie einer Interception, kamen lediglich die Gastgeber zu weiteren Punkten. Am Ende stand ein deutlicher, aber verdienter, Sieg der Straubing Spiders. Entsprechend analysierte Spartans Head Coach Daniel Koch nach dem Spiel: „Zunächst einmal herzlichen Glückwunsch an die Spiders, sie waren heute einfach  besser als wir und haben verdient gewonnen. Wir hatten vor allem am Anfang riesige  Probleme die Straubinger zu stoppen. Unsere Defensive konnte ihren QB nicht unter Druck setzen und offensiv haben wir zu viele Bälle fallengelassen. Nachdem wir  erschreckend schnell mit 29 Punkten in Rückstand gerieten, sind wir zu spät aufgewacht und haben das Spiel im entscheidenden Moment leichtfertig wieder vergeben. Natürlich haben uns mehrere gute Spieler verletzungsbedingt gefehlt, aber das wollen wir nicht als Ausrede hernehmen. Man hat jedoch gemerkt, dass viele junge Spieler teilweise überfordert waren und manche Grundlagen im Argen liegen. Daran  müssen wir nun wieder härter arbeiten. Es ist aber nichts verloren in dieser Saison, die nächsten Wochen werden zeigen ob wir als Team schon weit genug sind.“ Abteilungsleiter Klaus Weiß gibt sich hoffnungsvoll für letzten Saisonspiele. „Ich bin  ohne Frage stolz auf die Jungs und was sie bisher geleistet haben. Irgendwann reißt jede Serie, das war uns allen klar. Dies bedeutet jedoch nicht, dass alles verloren ist. Wir haben nun zwei Heimspiele und können noch immer aus eigener Kraft unser Saisonziel erreichen. Ich möchte an dieser Stelle auch Antonio gute Besserung  wünschen, nach dem er in Straubing einen Riss der Achillessehne erlitt,“ so Weiß.



Bitte rechts oben einloggen, um Kommentare zu schreiben.
Grüne Ulm

Termine & Kino

weitere Termine
Mai 24

Toter im Erbacher See ist ein Albaner - Brutale Gewalt Ursache für Tod des 19-Jährigen
Der Mann, der am Montag in einem See bei Erbach tot gefunden wurde, ist jetzt identifiziert. Es handelt...weiterlesen


Mai 17

Hund beißt Kind
Gestern Nachmittag, um 16.30 Uhr, wartete ein Fünfjähriger vor dem Eingang eines Supermarktes im Saumweg...weiterlesen


Mai 23

Leiche in Anglersee bei Erbach entdeckt
Am Montagabend fanden Zeugen in einem Anglersee bei Erbach eine Leiche. Diese wurde noch im Laufe der...weiterlesen


Mai 14

Vermisste 79-jährige Frau aufgefunden
 Eine seit Samstagabend vermisst gemeldete Frau wurde am Sonntagmorgen wohlauf wieder aufgefunden  weiterlesen


Mai 12

Ulmerin Mesale Tolu in der Türkei festgenommen - Bundesregierung setzt sich für Freilassung ein
Die in Ulm geborene Mesale Tolu ist in der Türkei festgenommen worden. Die 33-Jährige arbeitete für...weiterlesen



Filmkritik


lichtschnuppe
hat am 24.05.17, Batman & Robin
bewertet
Bewertung:



Simile
hat am 24.11.16, Carrie – Des Satans jüngste Tochter
bewertet
Bewertung:



Simile
hat am 24.11.16, Carrie – Des Satans jüngste Tochter
bewertet
Bewertung:









 
Nachrichten Community Ulm Kultur Filme

Allgemein

Wirtschaft

Sport

User

Links

Über Ulm

Allgemein

Künstler

Kulturleben

Filme

Schauspieler

Regisseure

Drehbuch

Kamera

Schnitt

© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM nach oben

AOKHirschInhofer Krone
Passwort / Benutzername vergessen? // Jetzt registrieren