Sparkasse Ulm links

Ulm News, 13.01.2015 17:29

13. Januar 2015 von Robert benjamini
0 Kommentare

Kabbeleien eines Paares - Vergnüglich anzusehen


Das Theater Neu-Ulm spielt im Januar und Februar 2015 "Anderthalb Stunden zu spät". Immer freitags und samstags um 20 Uhr. Sonntags wird um 18 Uhr angefangen, so dass die, welche wollen, wieder rechtzeitig zum Tatort zu Hause sind - aber: vorher eben lebendiges Theater erleben durften. In dieser Produktion legt Claudia Riese ihr x-tes Meisterstück ab - sie zeichnet verantwortlich für Regie, Kostüme sowie Bühnenbild und: spielt auch noch! Das macht ihr so schnell keine(r) nach - vor allem nicht in DER Qualität.

Das Theater Neu-Ulm spielt im Januar und Februar 2015 "Anderthalb Stunden zu spät". Sonntags wird immer um 18 Uhr angefangen, so dass die, welche wollen, wieder rechtzeitig zum Tatort zu Hause sind - aber: vorher eben lebendiges Theater erleben durften. In dieser Produktion legt Claudia Riese ihr x-tes Meisterstück ab - sie zeichnet verantwortlich für Regie, Kostüme sowie Bühnenbild und: spielt auch noch! Das macht ihr so schnell keine(r) nach - vor allem nicht in DER Qualität.

Claudia Rieses Inszenierung ist prompt zum Publikums-Erfolg und –Magnet avanciert. "Anderthalb Stunden zu spät" ist seit längerer Zeit wieder ein Stück, bei dem die Macher des Theater Neu-Ulm, Claudia Riese und Heinz Koch, mal wieder gemeinsam auf der Bühne zu erleben sind, und dann auch noch in einem Zwei-Personen-Stück. Wie schon bei "Frühstück bei Kellermanns" so liebt es das Publikum auch bei „Anderthalb Stunden zu spät“, die Kabbeleien eines Paares in der Sinnkrise mitzuleben. Entsprechend positiv fallen die Publikumsstimmen aus.

Zum Stück:


Pierre und Laurence sind zum Abendessen bei Freunden eingeladen. Pierre ist schon seit einer Stunde fertig. Seine Frau macht und tut - und stellt auf den letzten Drücker fest, aus heiterem Himmel: "Ich habe keine Lust mitzugehen."

Sie findet, die Gastgeberin Christine "ist eine blöde Kuh, völlig leer. Wie die 350 Kästchen, die sie gesammelt hat".

Laurence hat keinen Bock auf small talk, sondern will endlich mal mit Pierre reden, mehr als ein Wörtchen. Ernsthaft. Tacheles. Genauer gesagt: Sie will ihm so einiges aufs Brot schmieren, ihm die Leviten lesen.

Pierre hat darauf absolut keine Lust. Also fetzen sie sich. Manchen werden die Wortwechsel bekannt vorkommen.

Publikumsstimmen:


"Typisch Theater Neu-Ulm: Die Riese hat den Koch fest im Griff! Ein toller Abend; eigentlich gar nicht sooo lustig; eher erkenntnisreich. Pflichtkurs für alle mehr als 2 - 3 Jahre zusammengepferchten Paare! Riese und Koch überzeugen wie immer mit ihrer brillanten Schauspielkunst. Danke!"

"Wieder einmal eine super schauspielerische Leistung, es war ein sehr unterhaltsamer Abend, es hat uns sehr gefallen und wir haben viel gelacht. .... Wir kommen auf jeden Fall wieder!"

"Wir haben uns immer wieder mal wiedererkannt. Kamen extra aus Stuttgart und fanden's echt amüsant."

"Nachdem wir vor Jahren SIE im AuGuS-Theater kennenlernen durften, sind wir heute das erste Mal hier gewesen, und es war SUPER."

Mehr tolle Publikumsstimmen.

Vorschau auf Regio TV Schwaben

Rezension Neu-Ulmer Zeitung

Rezension Südwest Presse

Trailer

Karten: 0731 55 34 12

Oder über den Spielplan.

-



Bitte rechts oben einloggen, um Kommentare zu schreiben.
Grüne Ulm

Termine & Kino

weitere Termine
Mai 24

Toter im Erbacher See ist ein Albaner - Brutale Gewalt Ursache für Tod des 19-Jährigen
Der Mann, der am Montag in einem See bei Erbach tot gefunden wurde, ist jetzt identifiziert. Es handelt...weiterlesen


Mai 17

Hund beißt Kind
Gestern Nachmittag, um 16.30 Uhr, wartete ein Fünfjähriger vor dem Eingang eines Supermarktes im Saumweg...weiterlesen


Mai 23

Leiche in Anglersee bei Erbach entdeckt
Am Montagabend fanden Zeugen in einem Anglersee bei Erbach eine Leiche. Diese wurde noch im Laufe der...weiterlesen


Mai 14

Vermisste 79-jährige Frau aufgefunden
 Eine seit Samstagabend vermisst gemeldete Frau wurde am Sonntagmorgen wohlauf wieder aufgefunden  weiterlesen


Mai 12

Ulmerin Mesale Tolu in der Türkei festgenommen - Bundesregierung setzt sich für Freilassung ein
Die in Ulm geborene Mesale Tolu ist in der Türkei festgenommen worden. Die 33-Jährige arbeitete für...weiterlesen



Filmkritik


lichtschnuppe
hat am 24.05.17, Batman & Robin
bewertet
Bewertung:



Simile
hat am 24.11.16, Carrie – Des Satans jüngste Tochter
bewertet
Bewertung:



Simile
hat am 24.11.16, Carrie – Des Satans jüngste Tochter
bewertet
Bewertung:









 
Nachrichten Community Ulm Kultur Filme

Allgemein

Wirtschaft

Sport

User

Links

Über Ulm

Allgemein

Künstler

Kulturleben

Filme

Schauspieler

Regisseure

Drehbuch

Kamera

Schnitt

© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM nach oben

AOKHirschInhofer Krone
Passwort / Benutzername vergessen? // Jetzt registrieren