Banner Oben (Platzhalter)

Ulm News, 02.03.2010 17:08

2. März 2010 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Von Partyveranstaltern, falscher Charity und Minusspenden


Mit Charity ist das so eine Sache. Irgendwie geht man ja gern hin, wenn man weiß, dass damit Hilfsbedürftige unterstützt werden. Doch nicht überall, wo Charity drauf steht, ist letztlich auch Charity drin. Das recherchierte  Sidney Simon vom Magagzin port 01.  Nachfolgend ihr Bericht in "port01".

"Ein Ulmer Veranstalter  bewarb einen Event Anfang Dezember 2009 im »Su.Casa« zwar mit den Worten »Komplette Eintrittseinnahmen zugunsten: Kinder der Peter Maffay-Stiftung« – bei der Stiftung allerdings wartete man 75 (!) Tage vergeblich! Erst als port01 (als Sponsor bei besagtem Event selbst mit engagiert) bei dem Veranstalter intensiv nachhakte, floss dann plötzlich doch noch Geld...
Der Weg zur heißen Geschichte ist oft recht unverfänglich. Tu Gutes und sprich darüber, sagt man. Also, gesagt, getan! Doch vom Veranstalter bekamen wir trotz mehrfacher Nachfragen keine Auskunft, wie viel denn nun an die Peter Maffay-Stiftung gespendet wurde. port01 hatte den Event schließlich auch unterstützt.
Also fragen wir beim Empfänger des Geldes nach: Doch hier erhielten wir die erste verwirrende Auskunft: Nämlich, dass die Veranstaltung so von der Stiftung gar nicht genehmigt worden war.
Man sehe es ungern, dass traumatisierte Kinder mit einer Party in Verbindung gebracht werden, wo Alkohol getrunken wird. »Das spiegelt nicht das Image wieder, dass sich unsere Stiftung wünscht«, heißt es.
Weiter ließ uns eine Verantwortliche der Stiftung wissen, dass bis zum 19. Februar (also 75 Tage nach dem Event) kein Geld eingegangen sei. Veranstalter Manuel T. erklärte dazu per E- Mail, dass durch die Absage des Headliners die Besucherzahlen zu gering gewesen seien. Er habe folglich keinen Gewinn gemacht und könne »schlecht eine Minusspende« überweisen.
Doch Moment mal! »Komplette Eintrittseinnahmen zugunsten: Kinder der Peter Maffay-Stiftung« hieß es auf den Plakaten und Flyern. Das »Su.Casa« war zwar keineswegs voll, aber rund 200 Besucher hatten sich dennoch eingefunden. Und die hatten demnach auch Eintritt gezahlt... Der Veranstalter argumentierte: Die unvorhersehbaren Mehrkosten durch die Absage des Künstlers habe er natürlich abgezogen.
Nachdem port01 alle Register zog und in der Szene einen Aufruf startete, kam dann am 22. Februar doch die gute Nachricht! Per E-Mail ließ Manuel T. wissen, dass er an diesem Tag eine Spende überwiesen habe. Und zudem einer Warnung, das Thema jetzt auf sich beruhen zu lassen. Nachdruck machte er tags darauf sogar mit einem Schreiben vom Anwalt an port01.
Ok, belassen wir es einfach dabei. Die Stiftung hat ihr Geld nun endlich bekommen. Und der Veranstalter und wir wissen nun auch, was es genau heißt, wenn man die »Komplette Eintrittseinnahmen« spendet...", schreibt Sidney Simon im aktuellen "port 01".  



Bitte rechts oben einloggen, um Kommentare zu schreiben.
Hapag Looyd Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Feb 11

Auto in zwei Teile zerrissen
 Schwerverletzt überstand ein 22-Jähriger am frühen Sonntagmorgen einen spektakulären Autounfall bei...weiterlesen


Feb 16

Tanklaster blockiert A8 für elf Stunden - 20 Kilometer langer Stau auf der Autobahn
 Eine kurze Bewusstlosigkeit eines 59-jährigen Tanklasterfahrers sorgte für eine knapp elfstündige...weiterlesen


Feb 14

Hauswand der Spazz-Redaktion beschmiert - Polizei ermittelt
Die Kritik an dem Spazz-Kolumnisten Walter Feucht  wird härter. In der Nacht zum Mittwoch wurde die...weiterlesen


Feb 13

Liqui Moly zahlt 11 000 Euro-"Siegesprämie"an 835 Mitarbeiter - Ernst Prost spendet 4 Millionen Euro
Der Ulmer Schmierstoffhersteller zahlt auch in diesem Jahr seinen 835 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern...weiterlesen


Feb 14

Busfahrer verprügelt Autofahrer nach Unfall
Am Dienstagnachmittag, gegen 17.20 Uhr, gerieten in der Bahnhofstraße in Vöhringen ein Busfahrer und ein...weiterlesen


Feb 06

Nicht vor Gericht erschienen - Polizei verhaftet 18-Jährige im Ulmer Bahnhof
Beamte der Bundespolizei haben am Montagvormittag gegen 11 Uhr eine 18-Jährige im Ulmer Hauptbahnhof...weiterlesen


Feb 18

Student von einer Gruppe junger Männer ausgeraubt
Ein junger Mann ist am Sonntag in Ulm von einer Gruppe junger Männer ausgeraubt worden.  weiterlesen


Feb 12

Unbekannter schlägt Frau grundlos nieder
 In der Nacht zum Sonntag schlug ein Unbekannter einer 20-Jährigen in Ulm ins Gesicht. weiterlesen







 
Nachrichten Community Ulm Kultur Filme

Allgemein

Wirtschaft

Sport

User

Links

Über Ulm

Allgemein

Künstler

Kulturleben

Filme

Schauspieler

Regisseure

Drehbuch

Kamera

Schnitt

© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM nach oben

Passwort / Benutzername vergessen? // Jetzt registrieren