Hospiz ulm

Ulm News, 23.05.2012 16:04

23. Mai 2012 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Bianca Jürgens aus Blaubeuren gewinnt Preis bei Kurzfilmfestival in Dessau


Bianca Jürgens, gebürtig in Blaubeuren, erreichte den 3. Preis beim Kurzfimfestival "schnongs" in Dessau. In der Wertung waren 33 Filme.

Bianca Jürgens ist 24 Jahre alt und gebürtige Blaubeurerin. Nach dem Abitur im Jahr 2007 wechselte sie zum Studium an die Hochschule der Medien nach Stuttgart, wo sie 2011 ihren Bachelor of Engineering abschloss. Seit 2011 ist sie dort im Masterstudiengang Elektronische Medien mit Schwerpunkt Medientechnik eingeschrieben. Dabei ist sie stark auf das Gebiet der 3D Computergrafik fokussiert. Im Lauf ihres Studiums entstanden so verschiedene Projekte, beispielsweise ihr 3D-Computeranimierter Debütkurzfilm "La Méprise" und die mit zahlreichen visuellen Effekten gespickte Geschichte "Fortune Faded". "Fortune Faded" entstand zusammen mit 13 anderen Studenten der Hochschule der Medien im Wintersemester 2011/2012. Der Produktionszeitraum erstreckte sich über ganze vier Monate, angefangen mit der Ideenfindung und der Ausarbeitung der Dramaturgie, über den Dreh inklusive der Drehvorbereitung und schlussendlich der aufwändigen Postproduktion. Die Filmcrew bestehend aus Christoph Bachmann, Rainer Bez, Benjamin Dongus, Thomas Drexel, Daniel Galiard, Alexander Heringer, Bianca Jürgens, Andreas Krausser, Johannes Krieger, Achim Lenz, Felix Schwarz, Rosario Squillace, Michael Wünsch und Johannes Wünsch übernahmen dabei unterschiedliche Funktionen in Drehzeitraum und Postproduktion. Zunächst Setbauer, Oberbeleuchter und Regisseur, wurden die Studierenden später zu 3D Artists, Rotoskopierern und Farbkorrektoren. Zur Geschichte: Erzählt wird ein Familiendrama aus der Sicht des Familienvaters, der aufgrund eines verheerenden Fehltritts alles verliert
Beim Rückblick auf sein Leben wünscht er sich, er hätte am entscheidenden Wendepunkt eine andere Wahl getroffen... Der ganze Film auf Vimeo.com: https://vimeo.com/35796070 Der Film wurde durch eine Vermischung von Realfilm und Computergrafik realisiert. Alle eingesetzten Effekte waren nötig, um dem Betrachter eine bruchfreie Führung durch verschiedene eingefrorene Erinnerungen des Familienvaters zu zeigen. Aus Gründen der Sicherheit und da der Dreh aus Kostengründen an verschiedenen Realsets (Außendreh vor dem Haus, Kinderzimmer, Wohnzimmer) stattfinden musste, wurden die Übergänge durch am Computer generierte, virtuelle Sets (Gasse vor dem Haus, brennender Hausflur, Treppenhaus, Küche) realisiert. Die Schauspieler mussten dazu vor Greenscreen gefilmt und in der Nachbearbeitung in diese virtuellen Sets eingefügt werden. Eine filmische Darstellung der angefallenen Arbeiten wird im Breakdown auf Vimeo.com ersichtlich. (https://vimeo.com/36291888).
Weitere Informationen zu Bianca Jürgens sind über ihre Homepage www.biancajuergens.de zu finden.



Bitte rechts oben einloggen, um Kommentare zu schreiben.
Grüne Ulm

Termine & Kino

weitere Termine
Sep 16

Auto erfasst zwei Fußgänger - 92-jähriger Rentner in Lebensgefahr
Am Freitagabend ereignete sich um 19.53 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Memminger Straße in Neu-Ulm...weiterlesen


Sep 18

34-Jähriger erschießt Schwager und verletzt Ehefrau - Täter ist auf der Flucht
Unter dem Verdacht, seinen Schwager getötet und seine Ehefrau verletzt zu haben, steht jetzt ein Mann in...weiterlesen


Sep 20

Vier Kinder auf dem Weg zum Oktoberfest
Vier Kinder im Alter von sechs bis neun Jahren wurden am Dienstagmorgen gegen 8:30 Uhr im Ulmer...weiterlesen


Sep 21

Mann schießt mit Schreckschusswaffe in Supermarkt um sich
Mit mehreren Streifenwagen fuhr die Polizei am Dienstagabend in Biberach zu einem Supermarkt, als dort...weiterlesen


Sep 23

Rettungshubschrauber landet auf dem Ulmer Münsterplatz
Zwei Streifenwagen fahren mit Blaulicht auf den Münsterplatz, die Polizisten steigen aus und fordern die...weiterlesen



Filmkritik


PartyReutlingen
hat am 08.08.16, Colonia Dignidad - Es gibt kein zurück
kommentiert:
Bewertung:


Beklemmender Film über eine deutsche gewlalttätige Sekte die zig jahrelang von der deutschen Botschaft gedeckt wurde. Zwar wird der Schluß des Films etwas überspitzt, aber... weiter

PartyReutlingen
hat am 02.08.16, Independence Day - Wiederkehr
kommentiert:
Bewertung:


Teil 1 war damals der Kassenschlager. Aber die Zeiten ändern sich und auch leider die Schauspieler. Zumindest diejenigen die neu dabei sind und da meine ich vor allen dingen die Kinder... weiter

PartyReutlingen
hat am 02.08.16, Bad Neighbors 2
kommentiert:
Bewertung:


Der erste Teil war ja noch einigermaßen lustig. Der zweite ist langweilig mit alten Gags weiter







 
Nachrichten Community Ulm Kultur Filme

Allgemein

Wirtschaft

Sport

User

Links

Über Ulm

Allgemein

Künstler

Kulturleben

Filme

Schauspieler

Regisseure

Drehbuch

Kamera

Schnitt

© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM nach oben

Hirsch
InhoferWonnmar UlmOld School Clubbing Krone
Passwort / Benutzername vergessen? // Jetzt registrieren