Sparkasse Ulm

Ulm News, 15.05.2012 14:22

15. Mai 2012 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

ulrich medical feiert 100-jähriges Firmenjubiläum mit 1300 Gästen


Das 1912 in Ulm gegründete Unternehmen der Medizintechnik blickt stolz auf seine 100-jährige Firmengeschichte. Anlass genug, um dieses besondere Ereignis gemeinsam mit allen Mitarbeitern und Geschäftspartnern zu feiern. Zum 100-jährigen Firmenjubiläum gewährte ulrich medical interessante Einblicke in die Firmenhistorie mit einem Festprogramm wie Geschäftspartnerabend und großem Familientag mit 1.300 Gästen.

Unter anderem gratulierten dem Unternehmen Oberbürgermeister Ivo Gönner, Otto Sälzle, Hauptgeschäftsführer der IHK Ulm, sowie Prof. Dr. Karl Joachim Ebeling, Präsident der Universität Ulm. Das unabhängige, mittelständische Familienunternehmen, das in vierter Generation von Christoph Ulrich geführt wird, konzentriert sich als Spezialist auf vier Produktbereiche: Chirurgische Instrumente, Implantatsysteme für die Wirbelsäule, CT/MRT-Kontrastmittelinjektoren und Blutsperregeräte. Bei letzteren ist man in Deutschland Marktführer. Die Produkte sind weltweit in 70 Ländern über exklusive Handelspartner erhältlich. Die Exportquote beträgt 60 Prozent des Umsatzvolumens. In den USA wurde 2006 eine eigene Vertriebstochter gegründet. Die internationale Ausrichtung des Familienunternehmens erfordert eine weltweite Präsenz, um die unterschiedlichen Märkte zu kennen und auf spezifische Bedürfnisse schnell reagieren zu können.
Vor Ort werden Symposien durchgeführt, das Unternehmen präsentiert sich auf 150 Veranstaltungen und bietet fachkundige Schulungen oder Hospitationen. „Wir haben uns über die Jahre hinweg immer wieder verändert und an neue Herausforderungen und Entwicklungen angepasst. Ein wettbewerbsstarkes Umfeld, besonders aber unsere Anwenderorientierung haben dazu geführt, dass ulrich medical eine besondere, eine herausragende Stellung erreicht hat“, so Geschäftsführer Klaus Kiesel. Seit 2006 konnte der Umsatz und die Zahl der Mitarbeiter verdoppelt werden. So arbeiten heute mehr als 260 Mitarbeiter für das renommierte Unternehmen bei einer Ausbildungsquote von ca. 10 Prozent. „Es sind immer die Mitarbeiter, die für den Erfolg eines Unternehmens stehen. Allen sei von Herzen gedankt für ihre jeweilige Einsatzbereitschaft, die oft genug ein ganzes Arbeitsleben ausgemacht hat“, so der geschäftsführende Gesellschafter Christoph Ulrich. Über 12 Mio. Euro wurden in den letzten Jahren in den Standort in Ulm investiert. Diese Investitionen in die Zukunft und in den Standort spiegeln die Konzentration auf Produkte „Made in Germany“. Die Fertigung mit dem modernen Maschinenpark erfolgt auf höchstem technischen Niveau. Als einer der wenigen der Branche produziert ulrich medical in Deutschland. Die Weichen für die Zukunft sind gestellt. Ausgezeichnete Produkte, langjährige Erfahrung und das hohe Know-how der Mitarbeiter werden auch künftig den Erfolg des Traditionsunternehmens garantieren.



Bitte rechts oben einloggen, um Kommentare zu schreiben.
Grüne Ulm

Termine & Kino

weitere Termine
Jun 15

Lkw-Fahrer überfahren
Tödliche Verletzungen erlitt ein Lkw-Fahrer am Mittwochabend bei einem Verkehrsunfall auf der...weiterlesen


Jun 16

Hoch resistenter Keim entdeckt - Universitätsklinikum isoliert vorsorglich Intensivstation
 Auf einer Intensivstation des Ulmer Universitätsklinikums ist ein hochresistenter Keim nachgewiesen...weiterlesen


Jun 23

Junge Frau vergewaltigt
Zu einer Vergewaltigung zum Nachteil einer jungen Frau kam es Anfang Mai in einem Berufsbildungswerk im...weiterlesen


Jun 20

Unfall auf Adenauerbrücke verursacht lange Staus in Ulmer Innenstadt
Auf der Adenauerbrücke kam es am Montagnachmittag zu einem Unfall. Infolge des Unfalls und der...weiterlesen


Jun 15

Tief Karin bringt Sturm, Hagel und viel Regen
Alles hat ein Ende, nur das Unwetter hat keins: Am Donnerstag und Freitag drohen in ganz Deutschland...weiterlesen



Filmkritik


Baerlein
hat am 08.06.16, Diary of a wimpy kid 2: Roderick Rules
bewertet
Bewertung:



PartyReutlingen
hat am 26.03.16, Point Break
kommentiert:
Bewertung:


Der Film soll kein Remake von Gefährliche Brandung sein und das ist auch gut so. Schließlich war der absolut Kult und an die beiden Hauptdarstellern damals, kommen sie diesmal nicht... weiter







 
Nachrichten Community Ulm Kultur Filme

Allgemein

Wirtschaft

Sport

User

Links

Über Ulm

Allgemein

Künstler

Kulturleben

Filme

Schauspieler

Regisseure

Drehbuch

Kamera

Schnitt

© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM nach oben

Sparkasse Neu-Ulm-Illertissen
InhoferHirschAksisOldschool Clubbing Krone
Passwort / Benutzername vergessen? // Jetzt registrieren