Banner Oben (Platzhalter)

Ulm News, 15.02.2012 14:57

15. Februar 2012 von Robert benjamini
0 Kommentare

Vertrauen stärken, Reputation erhöhen


„Neu-Ulm: Neue Wege“ –  so überschreibt  „Wir in Neu-Ulm“ neuerdings die eigene Arbeit.  Stephan Salzmann,  Vorsitzender von „Wir in Neu-Ulm“ und primus inter pares eines  siebenköpfigen Kreativ-Teams:   „Wir machen nicht mal bloßes City- oder Stadtmarketing, sondern wollen das Profil Neu-Ulms schärfen und Neu-Ulm voranbringen.”

Tatsächlich haben sich die Mitglieder, deren Zahl binnen Jahresfrist von 22 auf knapp 60 gestiegen ist, längst stillschweigend vom Status einer Handel-zentrierten Werbegemeinschaft verabschiedet und verfolgen stringent eine Strategie, die man mit Community-orientierter Öffentlichkeitsarbeit bezeichnen muss. Erklärtes Ziel derer, „Die sich für Neu-Ulm stark machen“: Weg von  Einzelinteressen,  hin zu einem klaren Neu-Ulm-Profil mit deutlichen Konturen.

Nochmals Salzmann: „ Neu-Ulm muss sich emanzipieren. Neu-Ulm muss sich im Reigen der Kommunen in der Region durch Eigenständiges abheben.“ Dabei wolle man nicht besser sein als andere, aber: anders. In den  Aktionen von „Wir in Neu-Ulm“ wurde und wird  klar hingearbeitet auf: Reputation und Vertrauen. In die Bürgerschaft hinein und in die Region nach außen.

Um Reputation und Vertrauen geht es bekanntlich in der klassischen Öffentlichkeitsarbeit (public relations). Es geht nicht um Marketing oder gar um Werbung, sondern:  umfassend gedacht „um das Management der öffentlichen Kommunikation  Neu-Ulms gegenüber ihren externen und internen Teilöffentlichkeiten“ (Gabler Wirtschaftslexikon). Das schließt ein: dass niemand ausgeschlossen wird, weder Einzelperson, noch Behörde, Partei oder Organisation.  

So gesehen zielt  „Wir in Neu-Ulm“ darauf ab, die Basis zu legen für das Vertrauen in Neu-Ulm und seine Philosophie „Neu-Ulm: Neue Wege“, und darauf, die Reputation Neu-Ulms zu  stärken. Vertrauen und Bekanntheit beeinflussen als so genannte weiche Faktoren das  Wohlergehen Neu-Ulms, sein Blühen und Gedeihen. Öffentlichkeitsarbeit so verstanden könnte: Menschen Lust darauf machen, in Neu-Ulm freie Zeit zu verbringen, nach Neu-Ulm zu ziehen, in Neu-Ulm unternehmerisch tätig zu werden (siehe unten: relevante Handlungsfelder).

„Wir in Neu-Ulm“ verstehen Öffentlichkeitsarbeit als strategische Führungsaufgabe. „Wir in Neu-Ulm“ möchte,  eng verzahnt mit allen an Neu-Ulms Blühen und Gedeihen Interessierten, die bereits vorgelegte Positionierungsstrategie weiterentwickeln und seinen Teil  dazu beisteuern,  diese Strategie auch umzusetzen. Die von „Wir in Neu-Ulm“ betriebene public relations versteht sich angewendetes Reputationsmanagement auf den drei für eine Stadt vom Charakter und von der Struktur Neu-Ulms relevanten Handlungsfeldern

·         Wohnen (daheim sein im weitesten Sinne)

·         Gastronomie (gastfreundlichste Kommune der Region)

·         Kunst / Kultur (Angebot für die kreative Klasse)

Die im vergangenen Jahr realisierten und für das Jahr 2012 geplanten Aktionen erfüllen die oben genannten Kriterien. Der vom Stadtrat zur Verfügung gestellte Zuschuss wird eine wesentliche Hilfe sein, die so gut begonnene Arbeit erfolgreich fortzuführen. Es kommt jetzt darauf an, personell und von der Infrastruktur her eine Voraussetzung für weiteres gedeihliches Agieren zu schaffen. Das sollte zügig angegangen werden.



Bitte rechts oben einloggen, um Kommentare zu schreiben.
Grüne

Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Dez 07

Zu schnell unterwegs und zu riskant überholt: Mehrere Verletzte und hoher Schaden nach Unfall
 Überhöhte Geschwindigkeit und riskantes Überholen waren die Ursache einen Unfalls in Ulm am Mittwoch. weiterlesen


Dez 12

Frau verletzt sich in öffentlicher Toilette schwer
Eine Frau hat sich am Montag bei einem Sturz in einer Toilette in Ulm schwer verletzt. Die Frau war über...weiterlesen


Dez 06

Fußgänger läuft bei rot über die Straße - 20-Jähriger schwer verletzt
 Ein 20-jähriger Mann wurde am Mittwoch in der Söflinger Straße in Ulm von einem Auto angefahren und...weiterlesen


Dez 15

Fahranfänger rutscht auf Glatteis in den Gegenverkehr
Zwei Verletzte forderte ein Glatteis-Unfall am Freitagmorgen zwischen Tomerdingen und der Bundesstraße 10. weiterlesen


Dez 14

Junger Autofahrer stirbt nach Zusammenstoß
 Tödliche Verletzungen hat ein junger Autofahrer bei Riedlingen bei einem Zusammenstoß seines Autos mit...weiterlesen


Dez 12

Polizei und Helfer suchen nach Mädchen - Neunjährige in Garten aufgefunden
Am Montag, um 17 Uhr, ging eine Vermisstensuche bei der Polizei Senden ein. Ein neunjähriges Mädchen war...weiterlesen


Dez 09

Geparktes Polizeiautos rutscht auf glatter Straße davon
Ein Streifenwagen ist auf eisglatter Straße in Biberach am Samstagmorgen trotz voll angezogener...weiterlesen


Dez 04

CO2-Austritt löst Großeinsatz aus - Frau bei Arbeitsunfall leicht verletzt
Am Montag ereignete sich gegen 13.30 Uhr in einem Produktionsbetrieb in der Messerschmittstraße in Ulm...weiterlesen







 
Nachrichten Community Ulm Kultur Filme

Allgemein

Wirtschaft

Sport

User

Links

Über Ulm

Allgemein

Künstler

Kulturleben

Filme

Schauspieler

Regisseure

Drehbuch

Kamera

Schnitt

© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM nach oben

Passwort / Benutzername vergessen? // Jetzt registrieren