Hospiz ulm

Ulm News, 28.11.2011 16:31

28. November 2011 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

LIQUI MOLY Chef Ernst Prost als unverkennbare Markenpersönlichkeit ausgezeichnet


In Düsseldorf fand kürzlich die Verleihung der „Best Human Brands Awards“ im Rahmen einer Gala statt. Ausgezeichnet wurden Mario Adorf für sein Lebenswerk als beste menschliche Marke, Moderatorin Ina Müller (weibliche Marke), Tennisstar Andrea Petkovic (Nachwuchsmarke) und Ernst Prost, Chef des Motorenöl-Spezialisten LIQUI MOLY, als beste männliche Marke.

Die Laudatio auf Ernst Prost hielt der Inhaber des Aachener Printenherstellers Lambertz, Prof. Hermann Bühlbecker. Er befand, Ernst Prost wirke auf seine ganz spezielle Art, denn er spreche stets Klartext, verfüge über ein klares Profil, eine echte Meinung und ecke damit bewusst an. „Sie machen den Mund auf und lassen starken Worten starke Taten folgen.“
Seine Hilfe für unverschuldet in Not geratene Menschen, die er in einer Stiftung organisiert hat, sei auf Dauer angelegt und nicht von kurzfristigem Denken geprägt. Das manifestiere sich auch in seinem Wirken als Unternehmer. Prof. Hermann Bühlbecker fand es bezeichnend, dass Ernst Prost seine Mitarbeiter als Mitunternehmer bezeichnet.
„Ein Beleg für zeitgemäßes Wirtschaften“, sagte der Laudator für den der Preisträger „ein echter Unternehmer neuer Zeitrechnung“ ist; und einer, „der Sand in das überdrehte Getriebe unserer Wirtschaft und Gesellschaft streut“, so die Moderatoren Jon Christoph Berndt und Stephan Grünewald.
Der Name Ernst Prost stehe für Vertrauen. Der Träger der Auszeichnung bewies Demut und betonte, dass alles in seinem Leben einfach passiert sei: „Dafür habe ich nichts explizit getan. Ich bin fleißig, anständig und gehe respektvoll mit Menschen um.“ Ruhm und Reichtum seien lediglich geliehene, vergängliche Attribute. Seinen Antrieb, Gutes zu tun, brachte Ernst Prost auf den Punkt: „Ich möchte nicht als Arschloch sterben!“ Und auch für die Bedeutung und das Wirken von Marken fand er einen bildhaften Vergleich: „Marken sind wie Sterne, wie Sonnen; sie leuchten hell, spenden Wärme und erzeugen Licht.  In der Nacht bieten sie Orientierung und weisen den Weg. Sonnen und Sterne halten die Planeten in einer Umlaufbahn und schaffen so Ordnung im Raum. Eine ‚gludernde Lot‘ à la Edmund Stoiber reicht dazu nicht aus, dazu muss in ihnen ein regelrechtes Höllenfeuer brennen – Tag und Nacht. Und dieses Feuer muss in uns brennen, um andere Menschen mit Begeisterung und Enthusiasmus anstecken zu können. Ich brenne für meine Firma, für meine Marke und für meine Arbeit, für meine Stiftung, für die Menschen, mit denen ich zu tun habe oder die mit mir zu tun haben und für die Liebe. Sie ist für mich der Schlüssel zu unserer Welt.“ Worte, die nicht einfach verhallten, sondern tiefen Eindruck bei den Gästen hinterließen, so wie es nur echte Marken vermögen.



Bitte rechts oben einloggen, um Kommentare zu schreiben.
Grüne Ulm

Termine & Kino

weitere Termine
Sep 16

Auto erfasst zwei Fußgänger - 92-jähriger Rentner in Lebensgefahr
Am Freitagabend ereignete sich um 19.53 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Memminger Straße in Neu-Ulm...weiterlesen


Sep 18

34-Jähriger erschießt Schwager und verletzt Ehefrau - Täter ist auf der Flucht
Unter dem Verdacht, seinen Schwager getötet und seine Ehefrau verletzt zu haben, steht jetzt ein Mann in...weiterlesen


Sep 20

Vier Kinder auf dem Weg zum Oktoberfest
Vier Kinder im Alter von sechs bis neun Jahren wurden am Dienstagmorgen gegen 8:30 Uhr im Ulmer...weiterlesen


Sep 23

Rettungshubschrauber landet auf dem Ulmer Münsterplatz
Zwei Streifenwagen fahren mit Blaulicht auf den Münsterplatz, die Polizisten steigen aus und fordern die...weiterlesen


Sep 21

Mann schießt mit Schreckschusswaffe in Supermarkt um sich
Mit mehreren Streifenwagen fuhr die Polizei am Dienstagabend in Biberach zu einem Supermarkt, als dort...weiterlesen



Filmkritik


PartyReutlingen
hat am 08.08.16, Colonia Dignidad - Es gibt kein zurück
kommentiert:
Bewertung:


Beklemmender Film über eine deutsche gewlalttätige Sekte die zig jahrelang von der deutschen Botschaft gedeckt wurde. Zwar wird der Schluß des Films etwas überspitzt, aber... weiter

PartyReutlingen
hat am 02.08.16, Independence Day - Wiederkehr
kommentiert:
Bewertung:


Teil 1 war damals der Kassenschlager. Aber die Zeiten ändern sich und auch leider die Schauspieler. Zumindest diejenigen die neu dabei sind und da meine ich vor allen dingen die Kinder... weiter

PartyReutlingen
hat am 02.08.16, Bad Neighbors 2
kommentiert:
Bewertung:


Der erste Teil war ja noch einigermaßen lustig. Der zweite ist langweilig mit alten Gags weiter







 
Nachrichten Community Ulm Kultur Filme

Allgemein

Wirtschaft

Sport

User

Links

Über Ulm

Allgemein

Künstler

Kulturleben

Filme

Schauspieler

Regisseure

Drehbuch

Kamera

Schnitt

© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM nach oben

Hirsch
InhoferWonnmar Ulm Krone
Passwort / Benutzername vergessen? // Jetzt registrieren